Neuigkeiten


Trainerseminar der Handballer im aktivCenter

Erstellt von Lars Augustin

Kurz vor dem Saisonstart fand ein internes Trainerseminar statt. Unser Jugendkoordinationsteam um Gustavo Martinez, Torsten Thiemann und Christopher Czens hat die Veranstaltung mit dem Ziel organisiert, den Trainern unsere Werte, insbesondere im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, nahe zu bringen. Weiterhin wurden Trainingsmethoden und -inhalte vermittelt.

So wurde beispielsweise ein konkreter Ausbildungsrahmenplan auf Basis der Vorgaben des Deutschen Handballbundes erstellt und mit passenden, an die jeweilige Altersstufe angepassten, Übungen unterlegt. „Wichtig ist uns zuallererst, dass die Kinder mit Spaß und Freude bei uns im Handballtraining sind. Gleichzeitig wollen wir sie aber auch bestmöglich bei der Entwicklung ihrer handballerischen Fähigkeiten unterstützen. Dazu haben wir nun einen strukturierten Rahmenplan entwickelt.“ so Jugendkoordinator Christopher Czens.

Des Weiteren wurde ein Schwerpunkt auf das Selbstverständnis der Handballsparte sowie der altersgerechte Umgang mit den Kindern gelegt. „Wir wollen sicherstellen, dass sich die uns anvertrauten Kinder bei uns im Handballtraining wohlfühlen und gut integriert sind“ sagt Jugendwart Gustavo Martinez. „Insbesondere wollen wir aber auch unseren jugendlichen Nachwuchstrainern einen Rahmen an die Hand geben und sie dort unterstützen, wo dies nötig ist“.

Abgerundet wurde das Seminar mit einem gemeinsamen abschließenden Grillen.

 


TSG Freizeitsportler freuen sich über die neue Sporthalle des Gymnasiums Großburgwedel

Erstellt von TSG Geschäftsstelle

Pünktlich zum Saisonbeginn der Hallenzeit haben die Hobbykicker der Freizeitsportler der Turnerschaft Großburgwedel erstmals die neue Halle des Gymnasiums Großburgwedel genutzt.

Das großzügige Spielfeld in der gut belüfteten Halle bietet alle Voraussetzungen für einen gesunden Breitensport. 

Wer auch einmal in den Genuss dieses Angebotes kommen möchte, kann ab sofort jeden Donnerstag von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr dabei sein.

Weitere Information sind der „neuen“ Homepage der Turnerschaft Großburgwedel unter www.tsg-info.de zu entnehmen oder über die Geschäftsstelle der Turnerschaft Großburgwedel unter 05139-3490 zu erfahren.

Die Freizeitsportler freuen sich auf viele interessierte neue Sportlerinnen und Sportler!


TSG Herzsport im Gymnasium Großburgwedel startet wieder

Erstellt von TSG Geschäftsstelle

Die Herzsportabteilung der Turnerschaft Großburgwedel weist daraufhin, dass ab dem 21.09.2021 auch im Gymnasium Großburgwedel der Herzsport wieder beginnt. Der Zugang zur neuen Sporthalle erfolgt von der Straße „Auf der Ramhorst“ aus.


Die Sparkasse Hannover unterstützt das 31. TSG-Kinderzeltlager

Erstellt von Thomas Hövetborn

Dazu überreichten am gestrigen Donnerstag Caroline Hahn und Dennis Kalupa aus der Niederlassung Großburgwedel der Sparkasse Hannover  einen symbolischen Scheck über 250 Euro an den TSG-Vorsitzenden Uli Appel.

Das Zeltlager fand zu Beginn der Sommerferien vom 22. bis 24. Juli im Burgwedeler Freibad statt. Corona bedingt waren in diesem Jahr, anstelle der über 300 Teilnehmer beim letzten Mal vor zwei Jahren, etwa 70 Kinder und Jugendliche dabei. Sie alle konnten bei bestem Wetter ein wenig Normalität erleben und reichlich Spaß haben.

Der Sparkasse Hannover möchten wir für Ihre Spende herzlich danken.


Letzter Termin für das Sportabzeichen: Mittwoch, 01. September!

Erstellt von Andrea Gribisch

Am 01.09.2021 ab 18 Uhr gibt es im Stadion "Auf der Ramhorst" das letzte Mal die Möglichkeit noch Disziplinen für das Sportabzeichen abzulegen. Willkommen sind alle TSG-Mitglieder und auch Nicht-Mitglieder!

Der Termin für das Fahrradfahren wird noch bekannt gegeben.


Einladung zur Jahreshauptversammlung der Abteilung Skilauf

Erstellt von Barbara Stamm

Liebe Schneesportfreunde,

die diesjährige Jahreshauptversammlung der Abteilung Skilauf findet statt am:

Freitag, den 10.09.2021 um 19:00 Uhr

in der AGORA der IGS, Auf der Ramhorst 2 in 30938 Burgwedel

Alle Mitglieder, deren Partner*innen und Gäste sind herzlich eingeladen.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

1. Begrüßung und Feststellung der anwesenden Stimmberechtigten
2. Bericht des Vorstandes für die Jahre 2019, 2020 und 2021
3. Bericht des Kassenwartes
4. Neuwahlen
5. Verschiedenes

In der AGORA ist ausreichend Platz und die Lüftung ist sehr gut möglich. Pandemiebedingt müssen wir auch hier Hygieneregeln einhalten (Abstandsregeln, dann gültige Maskenregeln).

Dennoch wollen wir die Versammlung mit einem gemütlichen Umtrunk und einem kleinen Büffet ausklingen lassen. Wir freuen uns, wenn jeder wieder einen kleinen Beitrag zum leckeren Büffet mitbringt, möglichst Fingerfood, da wir weder Küche noch Geschirr zur Verfügung haben.

Bitte meldet Euch unbedingt an, damit wir den Raum entsprechend vorbereiten können. Da derzeit keine Gymnastik stattfindet, meldet Euch bitte per Mail oder telefonisch an.

Wie bereits in der Verteilermail mitgeteilt wird eine neue Abteilungsleitung gesucht. Der bisherige Abteilungsvorstand kandidiert nicht wieder. Wir freuen uns sehr über neue engagierte Interessenten! Fragen hierzu beantworten wir gerne im Voraus.


TSG-Leichtathletinnen laufen unter die TOP 10 der deutschen Bestenliste!

Erstellt von Daniel Pfuhl, Nils Budde

Bevor es für die Leichtathleten der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) in die Sommerpause ging, nutzten zwei Schützlinge von Trainer Daniel Pfuhl bei den Kreismeisterschaften der Langstrecken und Langstaffeln vom Kreis Peine einen weiteren Wettkampf als Leistungsüberprüfung außerhalb der Kreiswertung.

Der Start über die Streckenlänge von 2.000 Metern war für Frederike Präger (W12) und Florentine Borth (W13) gleichermaßen eine Premiere auf dieser Distanz, die beide Athletinnen mit Bravour absolvierten.

Mit einer Zeit von 7:43 Minuten war Florentine Borth die schnellste in ihrem Jahrgang und schaffte es sogar in die Deutsche Bestenliste der W13. Frederike Präger (W12) erreichte das Ziel nur kurze Zeit später. Mit einer Zeit von 7:51 Minuten konnte sie sich ebenfalls einen Platz in der deutschen Bestenliste sichern. 

Besonders bemerkenswert dabei: Innerhalb ihrer jeweiligen Altersklasse lagen beide dabei zu diesem Zeitpunkt auf Platz sechs im bundesweiten Vergleich. Nur fünf Athletinnen in der W12 und fünf Athletinnen in der W13 erreichten bis dato eine schnellere Zeit über 2.000 Meter im Jahr 2021.


31. TSG-Kinderzeltlager im Freibad Großburgwedel

Erstellt von Thomas Hövetborn

Trotz Corona aber bei bestem Wetter konnte das diesjährige 31. Kinderzeltlager pünktlich zum Ferienstart wieder stattfinden. Mit deutlich weniger Kindern - knapp 70 waren im Vergleich zu den über 300 Teilnehmern vom letzten Mal dabei - und gutem Hygienekonzept war der Spaßfaktor trotzdem hoch.

In kleinen Gruppen tummelten sich die Kinder tagsüber im Wasser, auf dem Beachvolleyballfeld oder rund um die Zelte bis der Hunger groß genug war und die Essenausgabe allerlei Leckereien vom Grill, wie Bratwürstchen, Steaks oder Bürger zu bieten hatte.

Zwar war das Freizeitangebot nicht ganz so umfangreich wie bei den vergangenen Auflagen, trotzdem hatten alle viel Spaß unter anderem bei der Kinderdisco, die in diesem Jahr nicht in den Innenräumen des Freibades, sondern draußen auf der neu errichteten Badeinsel stattfand oder auch bei der Nachtwanderung, bei der am späten Freitagabend fast alle mit dabei waren. Nur einige wenige schliefen da schon tief und fest.

Am Samstag ab 11 Uhr konnten die Eltern ihre Kinder dann wieder abholen und gemeinsam wurde noch zum Abschluss gegrillt. Zusätzlich gab es noch kleine Überraschungen, die freundlicherweise die Tagespflege Lindenriek aus Burgwedel zur Verfügung gestellt hatte. Vielen Dank dafür.

Alles in allem war es eine rundum gelungene Veranstaltung, die nach einem Jahr Pause wieder fast schon traditionell die Sommerferien einläutete. Vielen Dank gebührt an dieser Stelle auch den Betreuern und Organisatoren. Alle zusammen freuen sich schon auf das kommende 32. Kinderzeltlager vom 14. bis 16. Juli 2022.

Hier geht's zur Ausschreibung 2022!


Startschuss für zwei neue Freiwillige bei der TSG!

Erstellt von Nils Budde

Für Alexander Ronshausen und Silas Löhnig, die ihre Schullaufbahn vor wenigen Wochen erfolgreich beendeten, begann mit dem Start ins Freiwillige Soziale Jahr im Sport bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) am 1. August ein neuer Lebensabschnitt.

Auf die beiden ambitionierten Sportler warten in den kommenden zwölf Monaten spannende Einblicke hinter die Kulissen des mit rund 2.500 Mitgliedern drittgrößten Sportvereins der Region Hannover. Die praktischen Tätigkeiten im Verein, den Ganztagsschulen, im aktivCenter sowie in der Geschäftsstelle werden durch zahlreiche Fortbildungen und Seminare abgerundet.

Kurz nach Aufnahme ihrer Tätigkeit stellten wir Alexander und Silas ein paar Fragen zu Hintergründen und Motiven ihres Engagements bei der TSG.

TSG: Ihr beide habt bei uns am 1. August euer freiwilliges soziales Jahr (FSJ) begonnen. Fangen wir mit einer kleinen Vorstellung über euch an. Was könnt ihr über euch sagen?“

Alexander: Ich bin Alexander Ronshausen bin 18 Jahre alt und habe im Sommer meine Fachhochschulreife in Gestaltung erfolgreich abgeschlossen. Meine Interessen liegen hauptsächlich beim Sport, da ich Jahrelang Fußball gespielt habe und mich weiterhin in einem Fitnessstudio körperlich fit halte.

Silas: Ich bin Silas Löhnig, bin 19 Jahre alt und lebe in Großburgwedel. Ich habe dieses Jahr mein Abitur am Gymnasium Großburgwedel absolviert. Ich bin ein aufgeschlossener und sportlicher Mensch, der gerne mit Menschen aller Altersgruppen in Kontakt kommt. In meiner Freizeit treibe ich jeden Tag Sport. Meine große Leidenschaft ist der Fußball. Aber auch andere Sportarten wie Tennis oder Badminton füllen meinen Freizeitplan.

TSG: Was hat euch dazu bewogen, ein FSJ bei der TSG zu absolvieren?

Alexander: Mit dem FSJ möchte ich Einblicke in einen Bereich bekommen, für den ich mich schon immer Interessiert habe. Ich freue mich, meine sportliche Leidenschaft mit anderen zu teilen und viele neue Leute kennen zu lernen.

Silas: Zunächst ist mir die TSG als ein großer und spannender Verein bekannt, welcher viele Sportbereiche abdeckt. Genau diese Herausforderung habe ich gesucht und ein Teil des Vereins zu sein. Hinzu kommt, dass mir die Arbeit im Team sowie mit anderen Menschen viel Spaß bereitet und sich hierfür die TSG perfekt anbietet.

TSG: Was erhofft ihr euch vom FSJ bzw. was ist euer Ziel?

Alexander: Ich erhoffe mir, viele neue Erfahrungen zu sammeln, die mich in meinem späteren Leben helfen werden. Dazu erhoffe ich mir Einblicke zu bekommen wie beispielsweise ein Ablauf in einem Sportstudio ist. Ich möchte mit vielen neuen Menschen in Kontakt treten werden und mich über das gemeinsame Interesse Sport austauschen.

Silas: Ich erhoffe mir vom FSJ genauer zu erfahren, welche Berufsfelder im Sportbereich meinen Interessen entsprechen. Außerdem erhoffe ich mir aktiv mitwirken zu können und Einblicke in viele Aufgabenfelder des Vereines zu erhalten. Des Weiteren ist es mein Ziel, in dem Jahr bei der TSG Eigenverantwortung zu übernehmen und praktische Erfahrungen in einem Sportverein zu sammeln.

TSG: Lieber Alexander, lieber Silas, wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg beim FSJ im Sport bei der TSG!


TSG Übungsleiterin Hanna Wendt beim Wettbewerb „Soziale Talente des Sports“ ausgezeichnet!

Erstellt von Nils Budde

Junges Ehrenamt darf nicht als selbstverständlich angesehen werden, sondern verdient Respekt und Anerkennung! Unter diesem Motto rief die Sportjugend der Sportregion Hannover Ende des letzten Jahres ihre Mitgliedsvereine auf, Aushängeschilder im Bereich des jungen Ehrenamts für eine Auszeichnung zu nominieren.

Hanna Wendt, die seit fünf Jahren das Trainerteam der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) in den Abteilungen Eltern-Kind-Turnen, Jugendturnen sowie  Leichtathletik unterstützt, erreichte beim Wettbewerb „Soziale Talente des Sports 2020“ in der Kategorie 14 bis 17 Jahre den 2. Platz.

Der Werdegang der 17-jährigen Großburgwedlerin ist beispielhaft für die rund 30 jugendlichen Übungsleiter/innen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren, die für die TSG tätig sind. Durch ihren vielseitigen Einsatz hat sie abteilungsübergreifend eine Vorbildfunktion für ehrenamtliches Engagement, die bei der Verleihung Anfang Juli in Hannover von der Jury entsprechend gewürdigt wurde.

Neben ihrem sportlichen Engagement ist Hanna ehrenamtlich bei der Kirche aktiv: Als Messdienerin, bei der Erstkommunionsvorbereitung, als Leiterin des Krippenspiels sowie musikalisch in der Band.