Kinder & Jugend

Kinderturnen: Die Wiege der TSG!

Impressionen aus den Turngruppen

Kinderturnen: Die Wiege der TSG!

Kinder- und Jugendturnen, Trampolinturnen

Mehr als die Hälfte unserer inzwischen nicht mehr durchgängig jugendlichen aber dennoch jung gebliebenen Vereinsmitglieder haben ihre sportliche Karriere beim Turnen begonnen. Ob Eltern- und Kind-, Kleinkinder-, Kinder- und Jugend-, das Familien- oder das Trampolinturnen, das Turnen bietet für „Jede“ und „Jeden“ etwas!

So werden unsere Übungsangebote durchweg gut besucht und wir können uns, ganz gegen den gesellschaftlichen Trend, ständig über neue TeilnehmerInnen freuen, die unkompliziert in die bestehenden Gruppen integriert werden. Dies mag daran liegen, dass wir den Focus in dieser Abteilung auf eine gesunde motorische Grundausbildung legen, deren Ziel eine altersgerechte kontinuierliche Entwicklung der Fähigkeiten ist. Dabei steht der Spaß an Bewegung im Vordergrund. Eine frühzeitige sportartspezifische Spezialisierung der Kinder soll gezielt vermieden werden, bis sich im Laufe der Jahre die sportlichen Interessensschwerpunkte ergeben haben.

Aus den eigenen Reihen entwickelte jugendliche SportassistentInnen unterstützen die qualifizierten ÜbungsleiterInnen, so dass trotz der großen Teilnehmerzahl in den Übungsstunden eine individuelle Ansprache der Kinder sichergestellt ist.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Abteilung als „Wiege“ der TSG bezeichnet wird. Gemeinsam mit netten Menschen Sport zu treiben ist ein Weg zu einer höheren Lebensqualität!

Also Turnzeug einpacken und einfach mal spontan vorbeischauen! Und vielleicht finden Sie neben unseren Angeboten für Ihre Kinder ja auch gleich noch ein passendes Sportangebot für sich!

Mädchenturnen in der Abteilung Kinder- und Jugendturnen  

Bei uns ist Jede willkommen.

Die "kleinen" Damen werden gezielt auf die sportlichen Herausforderungen des Schulalltags vorbereitet und schwerpunktmäßig im Bereich der motorischen Grundeigenschaften gefördert.

Hüpfen, Springen, Balancieren, Laufen und Stützen gehören neben dem Erlernen von kunstturnerischen Grundelementen wie dem Handstand zu den wöchentlichen Übungsstunden.

Neben dem sehr erfolgreichen TSG Kunstturnen hat sich hier eine Gruppe von Mädchen gefunden, die den Spaß am Turnen ohne das zwingende Erlernen von Übungselementen und die Teilnahme am Wettkampfsport genießt.

So stehen in dieser Übungsstunde neben den traditionellen Sportgeräten auch das große Trampolin und Spiele im Mittelpunkt.

Jungenturnen in der Abteilung Kinder- und Jugendturnen

Wie auch bei den Mädchen erfolgt bei den "kleinen" Jungen eine kunstturnerische Grundausbildung ohne Wettkampfausrichtung.

In der Gruppe mit den "älteren" Jungen besteht dann natürlich auch die Möglichkeit, das ein oder andere Turnelement zu erlernen oder einfach weiterhin Spaß an diesem Geräteangebot zu haben.

Trampolinturnen mit Johanna Kohnert

Wer einmal Gelegenheit hat, auf einem “richtigen” Trampolin zu turnen, wird sich der Faszination, für ein paar Sekunden der Schwerkraft zu entkommen und frei im Raum zu schweben, nicht entziehen können. Mit dem „Hüpfen“ auf einem Freizeittrampolin hat diese Sportart bei ernsthaftem Betreiben wenig gemein. Was nach außen so leicht und schwerelos aussieht, ist das Ergebnis eines oft jahrelangen Trainings.

Grundvoraussetzungen für das erfolgreiche Trampolinturnen sind Konzentration und Körperbeherrschung. Übungsleiterin Johanna Kohnert nimmt sich dieser Disziplin in der TSG seit mehreren Jahren an.

Kinder und Jugendliche mit turnerischen Vorkenntnissen haben jeweils mittwochs von 16:00 bis 18:00 Uhr in der Sporthalle der Oberschule die Möglichkeit, sich über die Sportart zu informieren und diese in einer Schnupperstunde selbst auszuprobieren.

Trainingszeiten

Jungenturnen 5 bis 8 Jahre

Dienstag
15:45-16:45 Uhr
Neue Halle der Grundschule


Mädchen- und Jungenturnen 9 bis 16 Jahre

Dienstag
16:45-18:00 Uhr
Neue Halle der Grundschule

Trainingszeiten

Mädchenturnen 5 bis 8 Jahre

Freitag
16:30-17:30 Uhr
Neue Halle der Grundschule


Mädchenturnen 9 bis 16 Jahre

Freitag
17:30-18:30 Uhr
Neue Halle der Grundschule

Trainingszeiten

Dieses Angebot ruht derzeit

Trampolinturnen

Mittwoch
16:00-18:00 Uhr
Sporthalle der Oberschule

Team

Abteilungsleitung

Udo Vogeler
05139 - 3490
KInderJugendTurnen@tsg-info.de

Team

Übungsleiter

Uli Appel
05139 - 3490
KinderJugendTurnen@tsg-info.de

Trainingsort

Neue Halle der Grundschule
Im Mitteldorf 13
30938 Burgwedel

Sporthalle der Oberschule
Auf der Ramhorst  2
30938 Burgwedel

News


Die Sparkasse Hannover unterstützt das 31. TSG-Kinderzeltlager

Erstellt von Thomas Hövetborn

Dazu überreichten am gestrigen Donnerstag Caroline Hahn und Dennis Kalupa aus der Niederlassung Großburgwedel der Sparkasse Hannover  einen symbolischen Scheck über 250 Euro an den TSG-Vorsitzenden Uli Appel.

Das Zeltlager fand zu Beginn der Sommerferien vom 22. bis 24. Juli im Burgwedeler Freibad statt. Corona bedingt waren in diesem Jahr, anstelle der über 300 Teilnehmer beim letzten Mal vor zwei Jahren, etwa 70 Kinder und Jugendliche dabei. Sie alle konnten bei bestem Wetter ein wenig Normalität erleben und reichlich Spaß haben.

Der Sparkasse Hannover möchten wir für Ihre Spende herzlich danken.


31. TSG-Kinderzeltlager im Freibad Großburgwedel

Erstellt von Thomas Hövetborn

Trotz Corona aber bei bestem Wetter konnte das diesjährige 31. Kinderzeltlager pünktlich zum Ferienstart wieder stattfinden. Mit deutlich weniger Kindern - knapp 70 waren im Vergleich zu den über 300 Teilnehmern vom letzten Mal dabei - und gutem Hygienekonzept war der Spaßfaktor trotzdem hoch.

In kleinen Gruppen tummelten sich die Kinder tagsüber im Wasser, auf dem Beachvolleyballfeld oder rund um die Zelte bis der Hunger groß genug war und die Essenausgabe allerlei Leckereien vom Grill, wie Bratwürstchen, Steaks oder Bürger zu bieten hatte.

Zwar war das Freizeitangebot nicht ganz so umfangreich wie bei den vergangenen Auflagen, trotzdem hatten alle viel Spaß unter anderem bei der Kinderdisco, die in diesem Jahr nicht in den Innenräumen des Freibades, sondern draußen auf der neu errichteten Badeinsel stattfand oder auch bei der Nachtwanderung, bei der am späten Freitagabend fast alle mit dabei waren. Nur einige wenige schliefen da schon tief und fest.

Am Samstag ab 11 Uhr konnten die Eltern ihre Kinder dann wieder abholen und gemeinsam wurde noch zum Abschluss gegrillt. Zusätzlich gab es noch kleine Überraschungen, die freundlicherweise die Tagespflege Lindenriek aus Burgwedel zur Verfügung gestellt hatte. Vielen Dank dafür.

Alles in allem war es eine rundum gelungene Veranstaltung, die nach einem Jahr Pause wieder fast schon traditionell die Sommerferien einläutete. Vielen Dank gebührt an dieser Stelle auch den Betreuern und Organisatoren. Alle zusammen freuen sich schon auf das kommende 32. Kinderzeltlager vom 14. bis 16. Juli 2022.

Hier geht's zur Ausschreibung 2022!


TSG Übungsleiterin Hanna Wendt beim Wettbewerb „Soziale Talente des Sports“ ausgezeichnet!

Erstellt von Nils Budde

Junges Ehrenamt darf nicht als selbstverständlich angesehen werden, sondern verdient Respekt und Anerkennung! Unter diesem Motto rief die Sportjugend der Sportregion Hannover Ende des letzten Jahres ihre Mitgliedsvereine auf, Aushängeschilder im Bereich des jungen Ehrenamts für eine Auszeichnung zu nominieren.

Hanna Wendt, die seit fünf Jahren das Trainerteam der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) in den Abteilungen Eltern-Kind-Turnen, Jugendturnen sowie  Leichtathletik unterstützt, erreichte beim Wettbewerb „Soziale Talente des Sports 2020“ in der Kategorie 14 bis 17 Jahre den 2. Platz.

Der Werdegang der 17-jährigen Großburgwedlerin ist beispielhaft für die rund 30 jugendlichen Übungsleiter/innen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren, die für die TSG tätig sind. Durch ihren vielseitigen Einsatz hat sie abteilungsübergreifend eine Vorbildfunktion für ehrenamtliches Engagement, die bei der Verleihung Anfang Juli in Hannover von der Jury entsprechend gewürdigt wurde.

Neben ihrem sportlichen Engagement ist Hanna ehrenamtlich bei der Kirche aktiv: Als Messdienerin, bei der Erstkommunionsvorbereitung, als Leiterin des Krippenspiels sowie musikalisch in der Band. 


Weihnachtsturnen: Über 100 TSG Turnkinder ermitteln ihre Vereinsmeister

Das schon seit gut 40 Jahren traditionelle Weihnachtsturnen der Kinder- und Jugendturner der Turnerschaft Großburgwedel ist immer noch der sportliche Jahreshöhepunkt der Abteilung.

Grundlage dieser Veranstaltung ist das Abrufen von motorischen Grundfertigkeiten an verschiedenen Turngeräten. So wird das Schwingen, Klettern und Hangeln an den Tauen ebenso geprüft, wie die Klimmzüge an den Ringen oder das Springen am Minitrampolin. Vervollständigt wird das Programm durch Grundelemente des Bodenturnens, wie der Spagat, die Brücke, die Rolle oder das Rad. Wer besonders viele Punkte erringen wollte, versuchte möglichst lange im Handstand zu stehen.

Bei derartigen persönlichen Höchstleistungen ließ es sich dann auch der Weihnachtsmann nicht entgehen, die Preise zu überreichen. Und ganz im Sinne eines solchen Wettkampfes erhielten ALLE denselben Preis für durchweg hervorragende Leistungen.

Wer sich eine extra Belohnung verdienen wollte, durfte noch ein Gedicht aufsagen oder ein Lied vortragen. So manches der Turnkinder hat diese Gelegenheit aber auch genutzt, um einfach die letzten Weihnachtswünsche los zu werden!

Die Siegerinnen und Sieger in den einzelnen Altersklassen heißen:

  • 5 Jahre: Joke Marie Voß 36 Punkte 
  • 6 Jahre : Lara Marie Kutzner 40 Punkte
  • 7 Jahre: Niklas Götte 41 Punkte
  • 8 Jahre: Timon Kost 45 Punkte
  • 9 Jahre: Jari Tschacher 47 Punkte
  • 10 Jahre: Jan Wilkens 47 Punkte
  • 11 Jahre: Henri Sokolovio 50 Punkte
  • 12 Jahre: Gerrit Kaluscha 43 Punkte
  • 13 Jahre: Hanna Wendt 44 Punkte
  • 14 Jahre: Karlotta Jähne 41 Punkte
  • 16 Jahre: Kira Romanczyk 36 Punkte
  • 17 Jahre: Ole Appel 50 Punkte

Vereinsmeister bei den Mädchen wurde Hanna Wendt und bei den Jungen Ole Appel.

Die TSG gratuliert allen Teilnehmern und Siegern und wünscht ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!


Stadtfest 2018: TSG verwandelte den Domfrontplatz in eine Sportbühne!

Am zweiten Septemberwochenende lockte das IGK-Stadtfest wieder viele tausend Besucher in die Innenstadt Großburgwedels. Die TSG verwandelte den Domfrontplatz am Beginn der Von-Alten-Straße gegenüber dem Rathaus bei bestem Spätsommerwetter bereits zum dritten Mal in Folge in einen Schauplatz sportlicher Aktivitäten und war mit ihrem Auftritt am Sonntag ein wichtiges sportliches Element der zweitägigen Veranstaltung.

Premiere der Mini-Olympiade

Neben Infostand, Mitmach-Angeboten und sportlichen Auftritten veranstaltete die TSG erstmals eine Mini-Olympiade für Kinder, bei der die Teilnehmer/innen in einem Bewegungsparcours verschiedene Stationen aus den Bereichen Basketball, Handball, Leichtathletik, Turnen und Rope-Skipping durchliefen. Hierbei sammelten sie Punkte und erhielten Urkunden sowie einen kleinen Sofortgewinn. Der Teilnehmer-Ausweis war das Ticket zur diesjährigen Tombola, deren Verlosung der Hauptpreise in die Vorführungen aus den Abteilungen Ballett, Hip Hop und Cheerleading eingebettet wurde.

Großer Dank gilt dem gesamten Helferteam

Den beiden FSJ’lerinnen Franziska Siekmann und Jana Heinrich ist es gelungen, in sehr kurzer Zeit insgesamt 16 Helfer/innen für die Betreuung der Stationen der Mini-Olympiade zu gewinnen. Dem gesamten Helferteam gilt ein besonderes Dankeschön!


TSG-Projekt „Vom Turnkind zum Trainer“ gewinnt großen Stern des Sports in Bronze!

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zeichnet jährlich in Zusammenarbeit mit  Volksbanken und Raiffeisenbanken Vereine aus, die neben ihren sportlichen Aktivitäten vor allem auch durch gesellschaftliches Engagement überzeugen. Die Auszeichnung wird auf regionaler- (Bronze), landesweiter- (Silber) sowie bundesweiter Ebene (Gold) vergeben.

Auf Initiative der Hannoverschen Volksbank und in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund und dem Regionssportbund Hannover wurden die "Sterne des Sports" 2018 in Bronze ausgeschrieben und am 14. August in der Börse Hannover feierlich verliehen.

Vom Turnkind zum Trainer: Die TS Großburgwedel „backt“ sich ihre Übungsleiter und Trainer selbst und entwickelt dabei Kinder und Jugendliche zu Persönlichkeiten im Sport. So lautete der Titel der Bewerbung und Hintergrund ist die Erkenntnis, dass eine hohe Anzahl an Übungsleitern mit guter fachlicher Qualifikation entscheidender Faktor für die Attraktivität des Vereins ist. Über 40 jugendliche Mitglieder haben seit Start des Programms vor fünf Jahren die Sportassistentenausbildung durchlaufen.

„Die TSG beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der zukunftsgerichteten Entwicklung des Vereins“, so der stellvertretende Vorsitzende Friedrich. „Um den Verein attraktiver zu machen und um sich von kommerziellen Sportanbietern abzugrenzen, galt es auf nachfolgende Fragestellungen plausible Lösungen zu finden: Wie gewinnt unser Verein laufend qualifizierte Übungsleiter/Trainer? Wie verankern und bauen wir die Bindung unserer Mitglieder an den Sport im Verein aus? Wie motivieren wir unsere Kinder und Jugendlichen, sich im Verein und auch in der Gesellschaft zu engagieren?“

Die Lösung sieht die TSG in der individuell hohen Qualifikation und der großen Anzahl der Übungsleiter/innen. Je mehr qualifizierte Sportassistenten, Übungsleiter, Trainer und Kampfrichter die TSG einsetzen kann, desto gezielter können die Teilnehmer/innen betreut werden. Die TSG hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt, junge Menschen im Alter ab zwölf Jahren für die Begleitung und Betreuung von Sportangeboten zu gewinnen und ihre sportlichen, fachlichen wie sozialen Kompetenzen weiterzuentwickeln.

„Die jugendlichen Übungsleiter/innen, die bei uns im Verein frühzeitig Verantwortung im Verein übernehmen, entwickeln eine starke Persönlichkeit, weil sie wertgeschätzt werden, ihre sozialen und fachlichen Kompetenzen ausprobieren und weiterentwickeln können und dieser Entwicklungsprozess kompetent begleitet und unterstützt wird“, sammelt TSG-Vorsitzender als leitender Übungsleiter des Kinder- und Jugendturnens seit vielen Jahren selbst positive Erfahrungen mit seinen Sportassistenten und Co-Trainern.

34 Sportassistenten und Co-Trainer im Alter zwischen 12 und 20 Jahren repräsentieren bei der TSG gegenwärtig rund 1/4 aller Übungsleiter/innen des Vereins. Sie sind in den Abteilungen Badminton, Basketball,  Handball, Judo, Kinder/Jugendturnen, Leichtathletik, Sport für MgB, Rope-Skipping, Eltern-Kind-Turnen, Volleyball und Wettkampfturnen eine wertvolle Stütze.

Die Innovation liegt in der Nachhaltigkeit, der Strukturierung und einem veränderten Blickwinkel auf die aktiven Sportler. Jeder Funktionsträger in der TSG ist aufgefordert, nicht nur – wie üblich - nach jungen sportlichen, sondern auch nach jungen Trainertalenten Ausschau zu halten. Möglichst jährlich stattfindende Qualifizierungsveranstaltungen, die vor Ort in den eigenen Vereinsräumlichkeiten stattfinden, erhöhen die Bereitschaft zur Teilnahme und stiften auch noch ein besonderes Gemeinschaftserlebnis für die jugendlichen Teilnehmer.

Wenngleich die ausgebildeten Übungsleiter/innen den Wohnort nach der Schullaufbahn unter Umständen wechseln, so setzen sie ihre erfolgreiche Arbeit in anderen Sportorganisationen und Vereinen fort, da die positiven Erfahrungen und Gemeinschaftserlebnisse überwiegen.

Der 2. Platz, ein „Kleiner Stern des Sports“, geht an den Hannoverschen Sport-Club für sein inklusives Handball-Projekt. Dritter wurde der TSV Neustadt mit der „Grundschulmeisterschaft“.  Jürgen Wache, Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank zur Jury-Entscheidung: „Die TSG bindet jugendliche Vereinsmitglieder frühzeitig in die Organisation des Vereins ein, investiert in deren Ausbildung und übergibt ihnen Verantwortung. Das Ergebnis sind engagierte Übungsleiter mit hoher Bindung an den Verein. Eine hervorragende Idee, beispielhaft umgesetzt, zum Nachahmen empfohlen.“

Die TSG hat damit nach 2004 und 2007 das „Triple“ perfekt gemacht und dreimal die Sterne des Sports gewonnen. Neben einem Preisgeld von 1.500 Euro bedeutet der Sieg die Teilnahme am Landesentscheid zum „Großen Stern des Sports in Silber“.


29. TSG Kinderzeltlager 2018: Gelungene Generalprobe vor dem Jubiläum!

Ein großer Heißluftballon zierte das leuchtend orange Teilnehmer-Shirt des diesjährigen TSG-Kinderzeltlagers und hoch stiegen neben den sommerlichen Temperaturen auch die Anmeldezahlen: Rund 250 Kinder nahmen das Freibad Großburgwedel zum Ferienstart drei Tage lang fest in ihren Besitz. Im Jahr vor der Jubiläumsveranstaltung schrammte Organisationchef Uli Appel mit seinem 40-köpfigen Betreuerteam nur denkbar knapp am Teilnehmerrekord vor fünf Jahren vorbei.

„Kurz nach Mitternacht ganz legal vom Startblock ins Wasser springen! Das ist ein Erlebnis, an das sich die Kinder noch sehr lange zurück erinnern werden“, schwärmt der TSG-Vorsitzende. Stolz sei er, dass der Generationenwechsel hinter den Kulissen konkrete Formen annehme. So setzte sich ein großer Teil des diesjährigen Betreuerstabes aus Mitgliedern der TSG zusammen, die in den vergangenen Jahren ganz bewusst in diese Rolle hineingewachsen seien. Die Jugendlichen im Alter ab 12 Jahren, die im Verein als Sportassistenten in verschiedenen Abteilungen tätig sind und damit im Verein Verantwortung übernehmen, bilden sich hierfür regelmäßig fort: Sportassistentenausbildungen, ERSTE Hilfe Kurse, Juleica. Zuletzt ganz spezifisch für das Zeltlager mit dem Erwerb des Rettungsschwimmzeichens der DLRG.

Nach drei Tagen sportlicher Action und kulinarischen Highlights öffneten sich die Tore des Freibades für die Eltern am Samstagmittag pünktlich um 11:00 Uhr. Sie nahmen ihre erschöpften aber glücklichen Kinder gesund und munter in Empfang.

Nach dem Zeltlager ist bekanntlich vor dem Zeltlager und so stellte das Betreuerteam beim gemeinsamen Abschlussessen am Samstagabend erste Überlegungen für das 30-jährige Jubiläum an. Die Kinder der ersten Auflage, die nun schon selbst Eltern sind, können sich den Termin für das kommende Jahr schon einmal vormerken. Das 30. TSG-Kinderzeltlager, das erneut als Veranstaltung des Ferienpasses der Stadt Burgwedel angeboten wird, findet vom 04. bis 06. Juli 2019 statt.

Ein großer Dank gilt neben den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern auch den Sponsoren und Unterstützern, den Schwimmmeistern der Stadt Burgwedel sowie den Rettungsschwimmern des SV Burgwedel.