Fenster schließen

Sie befinden sich hier: Der Verein Neuigkeiten


Kinder und Jugendturnen
TSG beim Schützenausmarsch!
Kinder und Jugendturnen

Fotos: Franziska Siekmann und Jana Heinrich

   

Anlässlich des diesjährigen Schützenfestes vom 17. bis 19. Mai lud der Schützenverein Großburgwedel v. 1888 e.V. am Sonntagnachmittag zum traditionellen Ausmarsch ein, an dem neben der TSG zahlreiche weitere Vereine, Institutionen und Fanfarenzüge teilnahmen.

Bei bestem Wetter war die Wegstecke zur Abholung der Majestäten gesäumt von hunderten begeisterten Besuchern. 

Dominic Leake war es, der die Delegation der Turnerschaft als Träger der historischen Fahne vom Amtspark aus startend durch den Ortskern Großburgwedel bis ins Festzelt anführte. TSG-Vorsitzender Uli sowie sein Stellvertreter Ulli Friedrich nahmen die repräsentative Aufgabe von Seiten des Vorstandes ebenfalls gerne wahr.

Das TSG-Banner war in der Obhut unserer jüngsten Turnkinder bestens aufgehoben und als Blickfang eine tolle Werbung!

Die TSG gratuliert dem Schützenverein Großburgwedel mit einem dreifachen „Gut – Schuss!“ zu einer gelungenen Veranstaltung und freut sich bereits auf die Teilnahme im kommenden Jahr!


[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]



Ein Beitrag von Budde, Nils am 19.05.2019 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Leichtathletik
Fünf Kreismeistertitel für Leichtathleten der TSG!
Leichtathletik

Bericht und Bilder: Daniel Pfuhl    [zum Vergrößern auf die Bilder klicken]
     

Neustadt am Rübenberge war am vergangenen Sonntag Austragungsort für die Kreismeisterschaften der Leichtathleten des Kreises Hannover-Land statt. In den Einzel- und Staffelwettbewerben konnten sich die besten Athleten aus dem Kreis miteinander messen sowie um die begehrten Podestplätze und Medaillen kämpfen.

Mit fünf Titeln kehrte die fünfköpfige Delegation der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) zurück und dominierte damit das Geschehen in der Altersklasse MJ U14.

Gleich dreimal den Titel "Kreismeister 2019" konnte Nick Van de Loo (M12) erringen. In den Disziplinen Hochsprung, 60m Hürdenlauf und Diskuswurf erreichte Nick den ersten Platz. Im Hochsprung steigerte er gleichzeitig seine Bestleistung um 7 cm auf 1,27 m. Das gute Ergebnis komplettierte Nick mit dem 2. Platz im Kugelstoßen.

Neuzugang David Gerdes (M13) absolvierte seinen ersten Wettkampf in der U14. Nach nur wenigen Trainingseinheiten konnte er bereits in einem starken Teilnehmerfeld überzeugen. Beim Weitsprung steigerte sich David kontinuierlich und erreichte abschließend eine Weite von 3,84 m. Auch im Hürdenlauf überquerte er die Hindernisse ohne Probleme im Dreierrhythmus und erreichte eine Zeit unter 12 Sekunden. Im Diskuswurf wurde David mit seiner Weite von 18,38 m mit dem zweiten Platz belohnt.

Keno Waldeck (M13) konnte in zwei Disziplinen neue Bestleistungen erreichen. Im 60m Hürdenlauf steigerte sich Keno um mehr als eine Sekunde und sicherte sich den 4. Platz. Auch im 800m Lauf hat sich Keno verbessert und konnte seine Bestleistung gleich um vier Sekunden unterbieten und sich über den 3. Platz freuen.

Gleich zweimal der Sprung nach ganz oben auf das Podest gelang Jan Krohn (M13). Mit einer Zeit von 2:28 Min. über 800m und 10,64 Sek. über 60m Hürden konnte Jan neue Bestleistungen erzielen und sich zwei Kreismeistertitel sichern. Mit der Zeit über 800m hat er sich bereits jetzt für die Niedersachsenmeisterschaften der Altersklasse M14 qualifiziert! Einen wahren Showdown lieferte sich Jan im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,52 m steigerte er seine Bestleistung um 9 cm. Letztlich musste er sich nur Vincent Martin (1,52m; Garbsener SC) und Paul Biebl (1,55m; Garbsener SC) geschlagen geben.

 
Nick Van de Loo wird Kreismeister im Hürdensprint


Keno Waldeck (344) und David Gerdes (341) beim 60m Hürdenlauf


Jan Krohn (342) wird Kreismeister im Hürdenlauf
     
 
Maßarbeit: Jan Krohn überspringt 1,52m   Nick Van de Loo Kreismeister im Hochsprung
Ein Beitrag von Budde, Nils am 14.05.2019 zur Abteilung Leichtathletik.

Skilauf
Abteilung Skilauf wanderte zu den Wennigser Wasserrädern
Skilauf

Bericht: Barbara Stamm
Fotos: Barbara Stamm und Norbert Rösler

Traditionell leitet der Spielmannszug der örtlichen Feuerwehr die Feier ein
 

Acht unerschrockene Wanderfreunde trotzten der schlechten Wetterprognose und beteiligten sich am Samstag, den 11.05.2019 an der Wanderung zu den Wennigser Wasserrädern. Es war kühl und nieselte in den ersten eineinhalb Stunden ein wenig. Der kleinen Gruppe verdarb das nicht die gute Laune - sie erfreute sich an der nach dem Regen sehr sauberen Waldluft.

Nach ca. 3,5 km Wanderung erfolgte die erste Rast an den Wasserrädern. Pünktlich mit dem Beginn der Eröffnungsfeier der diesjährigen Wasserrädersaison hörte es auf zu regnen: „Von oben“ war es deutlich heller und der angebotene selbstgebackene Kuchen war hervorragend!

Nach der Besichtigung der im Winter restaurierten Wasserräder ging es weitere 5 Kilometer am unteren Deisterrand wieder in Richtung Egestorf, sodann oberhalb des Bahnhofs bis zu der gemütlichen Waldgaststätte Bärenhöhle. Immer häufiger kam die Sonne heraus. In der Bärenhöhle konnte dann sehr gut gespeist und damit die Grundlage für den letzten Streckenabschnitt - die 2 Kilometer zum Bahnhof Egestorf - gelegt werden. Auch die Rückfahrt erfolgte planmäßig, sodass wir um 20:00 Uhr wieder in Burgwedel ankamen.

Obwohl die Wanderstrecke nur 10 Kilometer betrug, haben die kühle Witterung, die gelegentlichen Anstiege und auch die Anfahrt über Hannover dazu beigetragen, dass sich bei allen das Gefühl einer wohligen Erschöpfung einstellte.

 
Der „Festplatz“ am Fuß der Wasserräder


Die im Winter liebevoll restaurierten Modelle erfreuen nicht nur Kinder
 
Erste Rast mit guter Versorgung   Die im Winter liebevoll restaurierten Modelle erfreuen nicht nur Kinder
     
[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 13.05.2019 zur Abteilung Skilauf.

Handball
Saisonabschlussfest der TSG Handballabteilung
Handball

 

Am ersten Sonntag im Mai veranstaltete die Handballabteilung der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) die Neuauflage des Saisonabschlussfestes, welches im vergangenen Jahr Premiere feierte.

Bereits zum Jahreswechsel hatte das neu ins Leben gerufene Organisationsteam „Saisonabschlussfest“ seine Arbeit aufgenommen und sich um die Planung des Festes gekümmert. Ein herzliches „DANKESCHÖN“ für diese bestens gelungene und geplante Veranstaltung richteten Teilnehmer und Besucher an das Team um Gustavo Martinez und den Freundeskreis der Handballabteilung.

Um 11 Uhr startete die Veranstaltung mit einer kurzen Begrüßung bevor der erste Pfiff der Schiedsrichter ertönte, um das „Kuddelmuddel-Handballturnier“ der Handballkinder, bei denen Spieler von den Minis bis zu der C-Jugend zusammengelost, ein Mix Turnier „jeder gegen jeden“ spielten. Es wurde fair, aber auch hart umkämpft um jeden Ball gefightet, wobei einige Minis Spieler, die noch nie auf das ganze Spielfeld gespielt haben, teilweise sehr sehenswerte Tore erzielten.

Neben den Handballspielen gab es einen Handball-Parcour, in welchem die Kinder ihre Zielgenauigkeit und Wurfgeschwindigkeit testen konnten. Hunderte von Preisen konnten bei der Tombola per Los erworben werden. Unter anderem viele Handbälle der Rhein-Neckar Löwen sowie von den „RECKEN“ der TSV Hannover-Burgdorf. Hauptpreis war ein Original Trikot der Rhein-Neckar Löwen mit allen Unterschriften der Spieler aus dieser Saison.

Das absolute Highlight war das schon fast legendäre Spiel „Eltern gegen Eltern“ – akribisch wärmten sich die Eltern vor dem Spiel auf, um nicht von einer Verletzung kurz vor dem Spiel gebremst zu werden. Aufgefüllt wurden die Mannschaften mit einigen ehemaligen Spielern der Handballabteilung und sogar einem aktuellen Spieler einer Oberliga Mannschaft.

 





[zum Vergrößern auf das Bild klicken]

     

Der abschließende Dank des Abteilungsvorstandes um Holger Sbresny und Torsten Thiemann richtete sich an den Freundeskreis e.V. sowie die privaten Spenden und Sponsoren für die zahlreichen Tombola-Preise. Ferne für die Moderation von Markus Mücke, den Fotografen, allen Mannschaftsbetreuern, Schiedsrichtern und Zeitnehmern aus der 1. Herren der TSG Handballabteilung. Die Unterstützung und der Zusammenerhalt innerhalb der Abteilung war Grundlage für das erfolgreiche Abschlussfest der TSG-Handballer.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 07.05.2019 zur Abteilung Handball.

Leichtathletik
TSG-Leichtathleten eröffneten Freiluftsaison in Edemissen!
Leichtathletik

Am ersten Maiwochenende läuteten die Leichtathleten der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) die Freiluftsaison beim Wettkampf in Edemissen ein. Trotz widriger äußerer Bedingungen konnten sich am Ende des Wettkampftages alle Athleten über neue persönliche Bestleistungen freuen.

Gleich drei neue Bestmarken erreichte Keno Waldeck (M13). Im Hochsprung steigerte Keno seine Bestleistung mit übersprungenen 1,32m um 11 cm. Auch im 75m Sprint konnte Keno mit 10,8 Sekunden eine deutliche Verbesserung erzielen.

Nick Van de Loo (M12) erreichte neue Bestleistungen im Hochsprung und Weitsprung. Zum ersten Mal absolvierte Nick den 75m Lauf und den Ballwurf mit dem 200 g Ball. In beiden Disziplinen konnte Nick im Vergleich sehr gut abschneiden. Am Ende konnte er seine Bestleistung im 4-Kampf um fast 200 Punkte verbessern und freute sich über den 3. Platz.

Neuzugang Maximilian Fobbe (M11) konnte besonders mit seiner Schnelligkeit punkten. Mit 8,39 Sekunden über 50m hat die Turnerschaft in Maximilian einen weiteren talentierten Leichtathleten gefunden. Auch im Hochsprung schnitt er sehr gut ab und wunderte sich selbst über das Ergebnis: "Das läuft ja noch besser als im Training", so Maximilian.

Felix Garfert (M11) musste sich diesmal mit dem 2. Platz begnügen. Im Hochsprung steigerte Felix seine Bestleistung um 10 cm auf 1,28m. Auch im Sprint konnte Felix sich mit 7,76 Sekunden erneut steigern. Im Ballwurf und Weitsprung machte ihm der einsetzende Regen Probleme und so blieb er in beiden Disziplinen unter seiner Bestleistung. Am Ende konnte Felix seine Bestleistung im Vierkampf um mehr als 100 Punkte steigern.

Ebenfalls über neue Bestleistungen konnte sich Florentine Borth (W11) freuen, die in Edemissen ihren ersten Vierkampf absolvierte. Sie unterbot ihre Bestzeit im 50m Sprint um 0,2 Sekunden und steigerte sich auch im Weitsprung um 16 cm.

Den Abschluss des Freiluftauftakts bildete die 4x75m Staffel der U14. Felix und Maximilian mussten in der höheren Altersklasse starten, um mit Keno und Nick eine Staffel zu bilden. Nachdem alle Übergaben reibungslos verliefen, konnten sich die Athleten am Ende über eine Zeit von 44 Sekunden freuen.







[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
   
Ein Beitrag von Budde, Nils am 07.05.2019 zur Abteilung Leichtathletik.

aktivCenter
Der neue „Kontakter 2019/20“ ist fertig!
aktivCenter

Entsprechend des neuen Vereinsslogans „Meine Stadt. Mein Sport.“ stellt der neue TSG-Kontakter 2019/20 als Jahres-Programmheft die vielseitigen Sportangebote der 28 Abteilungen auf rund 70 farbigen Seiten vor. Die Vielfalt ist geprägt durch eine Vielzahl an Sportarten, die in den Bereichen Ballsport, Fitness, Freizeitsport, Gesundheitssport, Kampfsport, Laufsport und Turnen entstammen und bei Bedarf aktuellen Trends angepasst werden.

Präsentiert werden die über 170 wöchentlichen Sportangebote mit Trainingszeiten und Ansprechpartnern, die gegenwärtig von rund 2.800 Mitgliedern regelmäßig genutzt werden. Vom Kleinkindturnen für die Jüngsten bis hin zur Sturzprophylaxe für die Älteren ist für Jede und Jeden etwas dabei.

Erhältlich ist der neue Kontakter in der TSG-Geschäftsstelle, Hannoversche Straße 51, 30938 Burgwedel.

Als digitale Version steht er unter www.tsg-info.de/service als Download zur Verfügung.

 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 06.05.2019 zur Abteilung aktivCenter.

Volleyball
TSG-Volleyballer gewinnen Integrationsturnier „Volleygriert“
Volleyball

Teams des Integrationsturnier „Volleygriert“ (Quelle: NWVV)
     
Bereits in seiner dritten Auflage veranstaltete der Nordwestdeutsche Volleyball-Verband (NWVV) am letzten Aprilwochenende sein Integrationsturnier „Volleygriert“. Das Besondere an diesem Turnier ist, dass in den jeweiligen Mixed Mannschaften aus Frauen und Männern mindestens zwei Spielerinnen oder Spieler mit Migrationshintergrund das Team repräsentieren.

Da die Volleyballabteilung der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) großen Zulauf von Sportlerinnen und Sportlern mit Migrationshintergrund hat und diese erfolgreich in den regulären Trainings- und Spielbetrieb des Vereins integriert, machte sich eine Delegation auf den Weg zum Turnier nach Barsinghausen auf. Und das mit Erfolg.
 
Siegreiches Team der TSG
(zum Vergrößern Bild anklicken)
     
Wenngleich beim Turnier „Volleygriert“ der Spaß im Vordergrund steht, so wurde auf allen Plätzen intensiv gebaggert, gepritscht und gemeinsam um Punkt, Satz und Sieg gekämpft. Nach vielen knappen Spielen setzte sich die Mannschaft der TSG mit dem Teamnamen „Bleibeperspektive“ gegen das Team vom CVJM Wolfsburg durch und feierte den Sieg!

Die Volleyballer der TSG freuen sich jederzeit über weitere Interessierte aller Leistungsklassen – vor allem über Einsteiger, die die Sportart neu kennenlernen möchten. Im Bereich der Anfänger trainieren die Kinder montags ab 17:30 Uhr und die Jugendlichen ab 18:30 Uhr. Die Erwachsenen pritschen und baggern ab 20:00 Uhr. Das Training findet jeweils in der Sporthalle der Oberschule „Auf der Ramhorst“ statt. In den Sommermonaten nutzen die TSG Volleyballer zudem regelmäßig die Beachvolleyball-Courts auf dem Sportplatz des Gymnasiums.

Weitere Informationen und Ansprechpartner sind der Homepage der TSG unter www.tsg-info.de zu entnehmen.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 30.04.2019 zur Abteilung Volleyball.

Handball
Einlaufkinder der TSG beim EHF Pokalspiel der Recken gegen die Füchse Berlin
Handball

Text und Bild: Holger Sbresny, Abteilungsleiter
 

Am Ostersonntag hatten die Handballkinder der TSG wieder die Möglichkeit, beim EHF Pokalspiel der RECKEN mit den Spielern einzulaufen.

Weit über 50 Eltern, Geschwister, Verwandte und aktive Spieler aus der Handballabteilung der TSG wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Die Handballkinder der TSG wurden ausgelost und durfen mit der Gastmannschaft aus der Hauptstadt, den Füchsen Berlin, einlaufen.

Wer hat schon oft die Möglichkeit mit Fabian Wiede, Paul Drux, Silvio Heinevetter und dem Weltmeister aus Dänemark Hans Lindberg an der Hand das Spielfeld zu betreten!

Trotz des nicht so glücklichen Ergebnisses aus Sicht der RECKEN, war das ein toller Nachmittag für die Jungs und Mädchen der TSG.

Nicht zu vergessen, dass unser Junghandballschiedsrichter Sebastian im Halbzeitpausenspiel noch weitere Karten für das nächste Spiel gewonnen hat!

Ein Beitrag von Budde, Nils am 26.04.2019 zur Abteilung Handball.

Sportabzeichen
Sportabzeichen-Saison bei der TSG startet am 08. Mai!
Sportabzeichen

Die eigene Fitness jährlich auf den Prüfstand stellen – diese Gelegenheit nutzen viele Sportinteressierte beim Ablegen des Deutschen Sportabzeichens, das die Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) seit vielen Jahren erfolgreich anbietet.

Das Sportabzeichen bietet die Möglichkeit, die individuelle Leistungsfähigkeit mit dem Erwerb des Ehrenzeichens in den Farben Bronze, Silber oder Gold zu überprüfen und zu verbessern.

Im Saisonverlauf vom 08. Mai bis 25. September haben Kinder, die im Jahresverlauf das 6. Lebensjahr erreichen, Jugendliche und Erwachsene jeden Mittwoch ab 18:15 Uhr die Möglichkeit, die Leistungsnachweise in vier verschiedenen Disziplinen aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination entsprechend ihres Alters auf dem Sportplatz „Auf der Ramhorst“ abzulegen. Durch die Bandbreite und Auswahlmöglichkeiten innerhalb der Disziplingruppen findet eigentlich Jede/r genau die optimale Sportart.

Jeweils am letzten Samstag eines Monats stehen zudem von 11:00 bis 13:00 Uhr Prüfer im Freibad Großburgwedel bereit, Schwimmzeiten zu stoppen. Ein Schwimmnachweis wird zum Prüfungsbeginn von den Kindern erwartet, dann erst wieder mit 18 Jahren und als Erwachsener nur alle fünf Jahre. Die Prüfungstermine für das Radfahren sind für den 16. Juni und 18. August vorgesehen.

Eine Mitgliedschaft in der TSG oder einem anderen Vereine ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Sie gern von der TSG Sportabzeichen Obfrau: Semra Schulz per Telefon: 05139 - 89 55 42 oder in der TSG Geschäftsstelle unter der Tel.: 05139 – 34 90.

Den Internetauftritt des Sportabzeichens finden Sie [hier]

Das Faltblatt mit weiteren Informationen finden Sie [hier]

 



Ein Beitrag von Budde, Nils am 26.04.2019 zur Abteilung Sportabzeichen.

aktivCenter
Öffnungszeiten aktiv Center über die Feiertage im Mai und Juni
aktivCenter

Liebe Mitglieder des TSG aktivCenters,

wir wünschen Ihnen in den Monaten Mai und Juni schöne und erholsame Feiertage.
Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:

 
(c) PIXELIO.DE/lupo
01. Mai  (Mittwoch)
30. Mai  (Himmelfahrt)
09. Juni (Pfingssonntag)
10. Juni  (Pfingstmontag)

geschlossen
geschlossen
geschlossen
10:00 - 14:00 Uhr

 
An diesen Tagen finden keine Kurse statt. Das Team des TSG aktiv Center wünscht viel Spaß beim Training und erholsame Feiertage!  

Ein Beitrag von Budde, Nils am 25.04.2019 zur Abteilung aktivCenter.

Walking
Sommerzeit: TSG Walking startet mit Kursen und Trainingsangebot ins Frühjahr
Walking

Fit durch Frühjahr und Sommer: Neue TSG-Kurse Nordic Walking

 

   

Die Walking/ Nordic Walking Abteilung startet in die Frühjahrs- und Sommerzeit. Die Abteilung der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) bietet dazu auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, die Ausdauersportart Nordic Walking zu erlernen.

Die schwungvolle Bewegung beansprucht das Herz-/ Kreislaufsystem, regt den Stoffwechsel an, stärkt Muskeln und Knochen und rückt überschüssigen Pfunden zu Leibe. Dieser Ausdauersport kann auch die Elastizität der Blutgefäße erhalten und damit vermutlich auch die Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessern.

Der Anfänger- und Fortgeschrittenenkurs startet am 06. Mai 2019 um 18:00 Uhr im Stadion „Auf der Ramhorst“. Die Kurse finden ab einer Mindestanzahl von 4 Teilnehmern statt. Walkingstöcke können gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.

Alle interessierten Freizeitsportler/innen finden sich jeweils auf dem Sportplatz „Auf der Ramhorst“ ein. Die Anfänger treffen sich 8 Abende und die Fortgeschrittenen 5 Abende, um die Grundlagen dieser Sportart zu erlernen und damit fit und aktiv in Frühjahr und Sommer zu starten.

 

 

   

Für Mitglieder der TSG ist der Kurs kostenfrei. Nichtmitglieder zahlen für den Anfängerkurs 60 Euro und den Fortgeschrittenenkurs 45 Euro.

Anmeldung und weitere Informationen über Susanne Jensen unter Tel. 05139 – 97 04 486 oder per Mail an walking@tsg-info.de.


Weitere Informationen zu den Angeboten der Abteilung sowie Trainingszeiten sind hier zu finden.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 24.04.2019 zur Abteilung Walking.

Volleyball
Jugendliche lernten Volleyball im Ferienpass bei der TSG!
Volleyball

 
Text und Bilder: Anna Pulm | Nils Budde
 
Die TSG führt regelmäßig Veranstaltungen im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Burgwedel durch, die das Kennenlernen neuer Sportarten ermöglichen. In den Osterferien bot sich für Jugendliche ab zehn Jahren die Gelegenheit, sich beim Volleyballspiel auszuprobieren.

Für eine erste Gewöhnung mit dem Spielgerät wurden zunächst einfache Übungen wie das gleichzeitige Hochwerfen und Fangen zweier Bälle sowie Laufspiele mit und ohne Ball durchgeführt. Direkt nach dem Aufwärmen ging es an die Vermittlung der Grundtechniken des oberen und unteren Zuspiels. Nachdem das Baggern und das Pritschen auch am Netz erfolgreich angewendet wurden, bildete ein kleines Turnier mit Bewegungsparcours einen gelungenen Abschluss und die Teilnehmer/innen waren durchweg zufrieden.

Passend zur Osterzeit wurde der Osterhase auf der Tribüne gesichtet und die Jugendlichen fanden zum Ausklang leckere Ostereier.

Wer nach den Osterferien Zeit und Lust hat, die Sportart Volleyball kennenzulernen, der ist zu den regulären Trainingszeiten herzlich eingeladen. Jeweils montags trainieren die Anfänger/innen ab 17:30 Uhr und die Fortgeschrittenen ab 18:30 Uhr in der Sporthalle der Oberschule.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 18.04.2019 zur Abteilung Volleyball.

Herzsport
Einladung zum Jahresausflug 2019 in den Harz
Herzsport

Einladung zum Jahresausflug am Samstag, den 22. Juni 2019                     

„Der Harz fürs Herz“

Liebe Herzsportfreundinnen, Herzsportfreunde und Partner,

wir haben wieder eine ereignisreiche Fahrt für euch vorbereitet. Frau Janisch von 1-A Bustouristik fährt uns wieder in ihrem komfortablen Reisebus in den Harz mit seinen herausragenden, wenn nicht sogar spektakulären Sehenswürdigkeiten der Vergangenheit und Gegenwart. Auf der Weihnachtsfeier wurde mit überwältigender Mehrheit dafür gestimmt.

Unser Programm sieht wie folgt aus:
08:00 Uhr Abfahrt Busparkplatz beim TSG-Center
10:00 Uhr Ankunft Rammelsberg - dort Helm-, Gruppenaufteilung für die 1-Std-Führung mit Grubenbahnfahrt in das Besucherbergwerk.

Bis zum Ende des Mittagessens stehen uns im Casino reservierte Plätze zur Verfügung

10:30 Uhr 1. Führung
11:00 Uhr 2. Führung
11:30 Uhr 3. Führung
12:30 Uhr Mittagessen im Casino des Bergwerks
14:00 Uhr Fahrt mit dem Bus zum Baumwipfelpfad Bad Harzburg
15:30 Uhr Fahrt an Wernigerode und Elbingerode vorbei auf der Straße der Romanik zur neuesten Sehenswürdigkeit des Harzes, der Hängebrücke an der Rapptalsperre
17:00 Uhr Floßfahrt mit Kaffeetrinken auf dem Stausee mit Blick auf die Hängebrücke

Anschließend Rückfahrt nach Großburgwedel 

Wichtig: Festes Schuhwerk, entsprechende Kleidung für 12°, Rollstuhl anmelden

Im Preis von € 48,25 pro Person sind die Busfahrt, Eintritt und Führung im Besucherbergwerk Rammelsberg, Baumwipfelpfad-Eintritt und Floßfahrt mit Kaffee und Kuchen enthalten.

Interessierte bitten wir, den genannten Betrag (gilt als Anmeldung in der Reihenfolge der Einzahlung) bis zum 4. Juni 2019 auf folgendes Konto zu überweisen:

Willi Rinne
IBAN: DE23 2004 1155 0327 6789 00
Verwendungszweck: Harz

Die Einladung und den Speiseplan halten die ÜbungsleiterInnen bereit. Zur Vorbestellung des Mittagessens bitte den Speiseplan dringend bis 5. Juni 2019 bei deinem Übungsleiter/in abgeben.

Mit sportlichen Grüßen

(die Organisatoren)

Käthe Ferkau              Alfred Disselhoff         Dietmar Sommerfeld

Die Veranstaltung erfolgt auf eigenes Risiko jedes Teilnehmers. Der TSG e.V., seine Abteilung oder die Organisatoren sind keine Veranstalter im Rechtssinne.

Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 15.04.2019 zur Abteilung Herzsport.

Sportabzeichen
Neue Sportabzeichen-Prüfer nach erfolgreichem Seminar in Großburgwedel
Sportabzeichen

     

In wenigen Wochen startet die neue Saison des Deutschen Sportabzeichens bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG), bei welchem Sportinteressierte ab sechs Jahren das Ehrenzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes in Bronze, Silber oder Gold ablegen können.

Gemeinsam mit dem Regionsspotbund Hannover veranstalte die TSG am ersten Aprilwochenende ein vereinsübergreifendes Seminar für angehende Prüfer/innen. Die Prüferlizenz erwarben für die TSG neben der FSJ’lerin Franziska Siekmann auch Geschäftsführer Nils Budde.

Im ersten Teil des eintägigen Seminars vermittelten die Referentinnen Katharina Lika und Luise Zobel die theoretischen Hintergründe und erarbeiteten mit den Teilnehmer/innen die Prüfungsbedingungen. Absolventen des Sportabzeichens müssen jeweils eine Disziplin aus den Gruppen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erfolgreich absolvieren und haben dabei eine große Auswahl.

Im zweiten Teil nahmen die Teilnehmer/innen dann die Prüfer- bzw. Referentenrolle ein und erläuterten prüfungsrelevante Abläufe und Sicherheitshinweise einzelner Disziplinen wie Standweitsprung, Weitsprung, Schleuderball, Kugelstoßen, Steinstoßen, Medizinballstoßen und vieler mehr.

Nachdem die Teilnehmer/innen den Fragebogen zum Regelwerk des Deutschen Sportabzeichens erfolgreich beantworten, erhielten sie ihre Teilnahmezertifikate und in Kürze ihren offiziellen Prüferausweis, der dann für vier Jahre gültig ist.

Die Saison des Deutschen Sportabzeichens bei der TSG beginnt am 08. Mai. Bis zum 25. September können die Prüfungen jeweils mittwochs ab 18:15 Uhr im Stadion „Auf der Ramhorst“ abgelegt werden.

 




[Zum Vergrößern Bilder anklicen]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 07.04.2019 zur Abteilung Sportabzeichen.

Skilauf
Jahreshauptversammlung der Abteilung Skilauf mit Rekordbeteiligung!
Skilauf

Bericht und Bilder: Barbara Stamm

32 Teilnehmer*innen fanden sich bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Abteilung Skilauf am 29.03.2019 in der Seniorenbegegnungsstätte ein – ein Rekord. Neben 27 Mitgliedern wohnten 5 Gäste der Sitzung und dem anschließenden gemütlichen Frühlingsfest bei.

Dem Bericht der Vorsitzenden Barbara Stamm, in dem sie die Entwicklung der Abteilung und die Aktivitäten des verstrichenen Jahres zusammenfasste, folgten die Ausführungen der Kassenwartin Sabine Bonhage. Die Abteilung konnte das vom Gesamtvorstand gewünschte Einsparpotenzial von
5 % erreichen, ohne dass auf Anschaffungen verzichtet werden musste. Die für das laufende Jahr geplanten Anschaffungen sind realisierbar.

Im Anschluss daran berichtete Ulrich Friedrich vom Gesamtvorstand ausführlich über die schwierige Hallensituation durch den geplanten Abriss der Halle des Gymnasiums, die auch von der Gymnastikgruppe der Abteilung Skilauf genutzt wird. Derzeit ist noch keine Lösung in Sicht, wo die Gruppen ab Herbst 2019 trainieren können.

Den Abschluss der ca. einstündigen Versammlung bildeten die Neuwahlen des VorstandsGisela Heinze, die bisherige zweite Vorsitzende und Schriftführerin, scheidet aus dem Vorstand aus. Ihre Funktion übernimmt Norbert Rösler, der seit Januar 2018 Mitglied der TSG ist. Barbara Stamm als erste Vorsitzende sowie Sabine Bonhage als Kassenwartin wurden in ihren Ämtern bestätigt.

 






Gute Stimmung beim Frühlimgsfest

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]

     

Mittelpunkt des anschließenden Frühlingfestes war wie immer das äußerst leckere Büffet, zu dem alle Mitglieder etwas beisteuern. Zufrieden und gut gesättigt traten alle zu fortgeschrittener Stunde den Heimweg an.

Über Aktivitäten der Abteilung Skilauf in den Sommermonaten wird unter den „Neuigkeiten“ auf der Homepage der TSG informiert.

     

Übungsleiterin Semra Schulz (v.l.n.r.) mit dem gewählten Vorstand Barbara Stamm, Sabine Bonhage und Norbert Rösler
Ein Beitrag von Budde, Nils am 05.04.2019 zur Abteilung Skilauf.

Wettkampfturnen - Jugend
Geräteturnen: Lisa Markowski holt Bezirksmeistertitel nach Burgwedel!
Wettkampfturnen - Jugend

Bezirks-Einzelmeisterschaften der Turnerinnen in Holle–Grasdorf (Text und Bilder: Astrid Brinker)

   

Für die Turnerinnen der Region Hannover ging es am letzten Märzwochenende in verschiedenen Alters- und Wettkampfklassen bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften in Holle–Grasdorf neben Titeln und Platzierungen auch um die Qualifikationen für das Landesfinale. Mit 15 Sportlerinnen war die Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) mit einer großen Delegation als auch sportlich erfolgreich vertreten.

Lisa Markowski gelang in der Leistungsklasse 2 Jg. 2006-2008 ein fehlerfreier Wettkampf. Am Schwebebalken zeigte sie ihre Übung fehlerfrei und erhielt die höchste Wertung. Sie siegte mit 48,85 Punkten. Ihre Vereinskolleginnen Nova Baumgartner und Kim Rodenberg  belegten die Plätze 8 und 10. Sie turnten zum ersten Mal in der LK 2 und zeigten gute Übungen.

In der Altersgruppe 2001-1990 startete Antonia Schrader und belegte einen guten 4. Platz. In der Leistungsklasse 3  Jg. 2006-2008 turnten Fenja Börner und Julia Klaus. Beide turnten einen fehlerfreien Wettkampf und belegten die Plätze 4. und 5. Alle vier Turnerinnen erreichten die Qualifikation zum Landesfinale am 25./26. Mai in Burgdorf.

In der Altersklasse Jg. 2005-2002 errang Mia Drexhage einen 14. Platz und Friederike Kurth belegte in der Altersklasse 2001-1990 einen 12 Platz.

Auch die jüngeren Turnerinnen der TSG konnten sich in den großen Startfeldern gut präsentieren. In den Plicht P6 Jg. 2009-2011 erturnte Hanna Bruns einen 13. Platz. In der Pflicht  P6-7 Jg. 2008-2010 wurde Lene Baumgartner 15. und Jette Bottländer 18. In der Plicht  P6-8 Jg. 2005-2008 erreichte Marie Szabo einen 13 Platz, gefolgt von Philine Schmeding auf Rang 16 und Carlotta Dittrich belegte in dieser Wettkampfklasse Platz 27.


TSG-Turnerin Lisa Markowski ganz oben auf dem Treppchen


   

Ein Beitrag von Budde, Nils am 03.04.2019 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Skilauf
Schnee und Sonne satt im Stubaital!
Skilauf

Text und Bilder: Barbara Stamm    
     
TSG-Sportler verleben fantastische Skiwoche im Stubaital
     

Die Gruppe genießt die Mittagspause am Eisgrat auf 3000 Meter Höhe.
     

Zum 10. Mal organisierte die Abteilung Skilauf im März 2019 vom 16.03. bis zum 23.03.2019 eine Skifreizeit. Ziel war wie in den vergangenen Jahren das Stubaital mit dem Stubaiergletscher als einem der größten Gletscherskigebiete in den Alpen. Die Pisten zwischen 2000 und 3200 m ü.d.M. bieten stets eine gute Schneelage.

„Sensationell“ waren die Bedingungen in diesem Jahr, denn so viel Sonne bei ausreichend niedrigen Temperaturen, die einen „g´führigen Schnee“ garantierten, gibt es sehr selten.

So vielfältig wie die Altersstruktur der Gruppe mit dem jüngsten Teilnehmer – dem 37-jährigen Martin, und dem ältesten, dem 80-jährigen Rudi – so vielfältig ist auch das Skigebiet.

Zwischen der für Anfänger und Wiedereinsteiger geeigneten Piste an der „Murmelebahn“ und der steilsten der schwarzen Pisten, der „Schwarzen 7b“ bietet der Stubaiergletscher Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Allen gemeinsam ist der grandiose Blick auf ein Bergpanorama, das den Blick freigibt von den Stubaier Alpen bis zum Söldener Gletscher und den Dolomiten mit der Marmolada. Ein besonderes Erlebnis ist der Rundblick von der Aussichtsplattform am Schaufeljoch in 3200 Meter Höhe. Aufgrund der in den ersten Tagen noch bestehenden Lawinenwarmstufe 4 vermied die Gruppe in diesem Jahr die Tourenabfahrten, um niemanden zu gefährden. Die 10-km-lange Talabfahrt vom Daunferner zur Mutterbergalm durch die gut gesicherte „Wilde Grubn“, konnte jedoch gut gefahren werden und bot ein schönes Erlebnis. Erst an den letzten beiden Tagen stieg das Thermometer auch auf 3000 Meter in den Mittagsstunden auf deutlich über Null Grad … Da blieb man lieber „ganz oben“, wo „Einkehrschwünge“ zu einem Hochgenuss wurden.

 
Der 80-jähr. Rudi macht  immer noch eine gute Figur

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
     
Die Unterkunft, das Hotel „Krössbacherhof“ in Neustift/Krössbach, bot der Gruppe wie in den Vorjahren neben warmen Betten am Abend auch einen sonnenbeschienenen Garten, wo man nach dem Skitag gemütlich bei einem Kaffee oder anderen Getränken vor dem Haus sitzen und den Tag ausklingen lassen konnte. Einige Sportler trieb es gleich in die Sauna. Manche beendeten die Skitage beim Après-Ski an der Mittel- oder Talstation der Gletscherbahnen. Am Abend nahm die Gruppe dann wieder  wieder gemeinsam das Abendessen in den umliegenden Gasthöfen ein.
     

Vom Daunjoch in 3000 Meter Höhe, von wo aus eine schwarze Piste ins Tal startet, bietet sich ein traumhafter Blick über das gesamte Skigebiet
 

Ein Jausenabend, zu dem die Reiseleitung ein leckeres Büffet vorbereitete und jeder Teilnehmer eine Urkunde als Erinnerung an die Fahrt erhielt, rundete die Woche ab.

Für das Jahr 2020 ist wieder eine Skifahrt geplant, die voraussichtlich in ein anderes Skigebiet führt. Die Suche nach einer geeigneten Unterkunft hat bereits begonnen. Nähere Informationen werden rechtzeitig ab Herbst 2019 auf der Homepage der TSG und in der örtlichen Presse bekannt gegeben.

Ein Beitrag von Fröhlich, Peter am 27.03.2019 zur Abteilung Skilauf.

Leichtathletik
Saisonauftakt der U14 Leichtathleten der TSG in Hannover
Leichtathletik

Text und Bilder: Daniel Pfuhl
Nina Schellenberger (683) beim Hürrdenlauf
 

Nach den Erfolgen der U12 Athleten Ende Februar nutzten auch die älteren Leichtathleten der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) die Möglichkeit, ihr Können beim Hallensportfest Anfang März in Hannover unter Beweis zu stellen. Die U14 Sportler der Leistungsgruppe von Trainer Daniel Pfuhl bestätigten hierbei ihre guten Trainingsleistungen.

Den Auftakt machte Jan Krohn (M13) beim 60m Hürdenlauf. Mit einer Zeit von 10,88 Sekunden blieb Jan unter seiner Bestleistung vom Sommer, erreichte aber dennoch einen zufriedenstellenden 8. Platz bei einem starken Teilnehmerfeld von den besten Leichtathleten aus Niedersachsen und den Gästen aus Magdeburg.

Im 60m Lauf erreichte Jan Krohn den 10. Platz von 39 Teilnehmern mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 8,75 Sekunden. Im anschließenden Hochsprungwettbewerb konnte er seine Bestleistung gleich um 14 cm steigern und erreichte damit Platz 5 bei einer Höhe von 1,43 m. Am Ende des langen Wettkampftages konnte Jan Krohn auch im 800m Lauf seine Bestleistung deutlich steigern. Mit 2:33 Min. erreichte er das Podium und belegte einen sehr guten 3. Platz.

An ihrem ersten Hürdenwettbewerb nahmen zum Jahresauftakt Nick Van de Loo (M12) und Nina Schellenberger (W12) teil. Nachdem beide Athleten in den letzten Trainingseinheiten einen besonderen Fokus auf den Hürdenlauf legten, konnten sie in Hannover die jeweils 6 Hürden ohne Probleme überqueren und ließen den Großteil der Konkurrenten hinter sich. Beim 60m Lauf verpasste Nick Van de Loo den Endlauf mit einer Zeit von 9,54 Sekunden nur knapp und ließ 17 Kontrahenten hinter sich. Nina Schellenberger konnte mit einer Zeit von 9,70 Sekunden ganze 22 Teilnehmerinnen hinter sich lassen.

Auch die TSG Sportlerin schloss den Wettkampf mit einem 800m Lauf ab. Nach großer Aufregung vor dem Wettkampf erreichte sie dabei in ihrem Zeitlauf einen zufriedenstellenden 4. Platz mit einer Zeit von 3:09 Min.

 
Nick Van de Loo (680) beim Hürdenlauf


Jan Krohn (679) beim 800m Lauf

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 18.03.2019 zur Abteilung Leichtathletik.

aktivCenter
JHV 2019: TSG-Mitglieder bestätigen Vorstandsteam!
aktivCenter

   

Zur Jahreshauptversammlung der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) begrüßte Uli Appel am 15. März rund 70 Mitglieder sowie Gäste im TSG aktivCenters. Der Kursraum des vereinseigenen Fitnessstudios, das in diesem Jahr sein 15-jähriges Jubiläum feiert, bot erneut einen perfekten Rahmen für einen konstruktiven und offenen Austausch zwischen Vorstand, Funktionsträgern und Mitgliedern.

Bericht des Vorstandes

Stellvertretend für das gesamte Vorstandsteam blickte Uli Appel auf das zurückliegende Jahr zurück. Der Slogan „Meine Stadt. Mein Sport.“, der sich auch im neuen Außenauftritt der TSG wiederfindet, ist die Zusammenfassung der Zukunftswerkstatt, bei der sich der Vorstand gemeinsam mit den Abteilungsleitungen sowie hauptamtlichen Mitarbeitern vor einem Jahr intensiv mit Zukunftsfragen des Vereins auseinandergesetzt hat. Der Ausbau von Gesundheitssportangeboten und die damit einhergehen Qualifizierung von Übungsleitern sowie die nachhaltige Förderung des Kinder- und Jugendsports bilden zwei große Schwerpunkte in der künftigen Vereinsausrichtung. Das vielfältige Engagement der TSG wurde im chronologischen Jahresrückblick des Vorsitzenden immer wieder deutlich.

Tiefe Enttäuschung beim Thema Sporthallenneubau

In Personalunion stellte Ulli Friedrich als Vorsitzender des Sportrings Burgwedels sowie als Stellvertretender Vorsitzender der TSG die Zeitplanung der Stadt Burgwedel zum geplanten Umbau des Gymnasiums Großburgwedels vor. Auf die Frage an Politik und Verwaltung, warum der Neubau der geplanten Drei-Feldhalle erst nach Fertigstellung des Schulneubaus erfolge, sei die Stadt eine Erklärung schuldig geblieben, so Friedrich. Eine aktive Kommunikation in Richtung Vereine blieb bislang gänzlich aus„Sportangebote haben eine große Bedeutung für die Lebensqualität einer Stadt und hierfür brauchen die Vereine vereinsübergreifend ausreichend Sportstätten“, so die einhellige Meinung der Anwesenden. Die Teilnehmer einte Unverständnis und Enttäuschung über die Vorgehensweise von Politik und Verwaltung. Insbesondere, da bis heute keine Belegungsplanung für die verbleibenden Sporthallen bekannt gegeben worden ist. "Uns sind die Hände gebunden", so Friedrich, "weil wir nicht wissen, in welchem Umfang das Gymnasium während der Bauphase freie Hallenkapazitäten nutzt".

Wahlen

Erfolgreiche Vorstandsarbeit ist die beste Werbung für eine Fortsetzung der Amtszeit. Stellvertretend für die Mitglieder dankte Wahlleiter Klaus Mehring dem Vorstand nach der Entlastung unter großem Applaus für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre. Einstimmig wurden Uli Appel (Vorsitzender), Ulli Friedrich (Stv. Vorsitzender), Udo Vogeler (Kassenwart), Britt Buvrin-Wolff (Pressewartin), Gisela Krauthoff (Schriftwartin) sowie die beiden Beisitzer Benjamin Kossmann und Peter Michael Zernechel in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso einstimmig gewählt wurden wie die Mitglieder des Ehrenrates Klaus Mehring, Burkhardt Graefe und Siegbert Faust

Beitragsanpassung

Anlässlich der Jahreshauptversammlung 2018 erhielt der Vorstand den Auftrag, die Struktur der Mitgliedsbeiträge zu überarbeiten. Gemeinsam mit den Abteilungsleitungen wurde im November eine Empfehlung zur Verabschiedung erarbeitet, die eine moderate Anpassung der Grundbeiträge vorsieht. Auf eine weitere Einführung von Sonderbeiträgen wurde ebenso verzichtet wie deren Erhöhung – im Gegenteil. Der Sonderbeitrag für die Abteilung Boxen wird mit Wirkung ab 01.07.2019 für die Erwachsenen auf 5 Euro pro Monat gesenkt.

Satzungsänderung

Die Rechte und Pflichten im Umgang mit personenbezogenen Daten regelt künftig ein neuer Paragraph „Datenschutz“. Die Satzungsänderung wurde einstimmig angenommen und wird in Kürze ins Vereinsregister eingetragen.











 
Ehrungen für Mitgliedschaften und ehrenamtliches Engagement

Bereits zu Beginn der Mitgliederversammlung wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Die Vereinsnadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Kerstin Brauns, Rosemarie Helmeke, Inge Hillmann, Ingrid Husen, Gaby Köster, Birgit Mössinger, Kerstin Moß, Ingrid Rudolf, Carsten Schramm und Dorothea Staudenmaier. Die Vereinsnadel in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Wolf Bidder und Johannes Schönhoff.

Die Jahreshauptversammlung bietet zudem eine ideale Gelegenheit und Plattform, für die Ehrung und Auszeichnung langjähriger, ehrenamtlicher Funktionsträger und Übungsleiter. Mit der Verdienstnadel in Bronze für 10-jähriges Engagement wurden Joachim Heigel, Willi Rinne, Renate Rudat, Astrid Theis und Erich Theis ausgezeichnet. Helmut Schoppe erhielt die Verdienstnadel in Silber für sein 15-jähriges Engagement in der Abteilung Herzsport.
     
[zum Vergrößern und Verkleinern auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 17.03.2019 zur Abteilung aktivCenter.

aktivCenter
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der TSG 2019/20
aktivCenter

Foto: Für die beiden FSJ’lerinnen Jana Heinrich (links) und Franziska Siekmann und sucht die TSG zwei Nachfolger/innen, die sich gerne einer neuen Herausforderung stellen möchten.
     

Studium oder Ausbildung? Mit dieser Frage setzen sich die Schulabsolventen in den kommenden Wochen intensiv auseinander. Regelmäßig nutzen Heranwachsende zwischen 17 und 26 Jahren jedoch die Alternative, die eigene Persönlichkeit im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) im Sport weiterzuentwickeln, Einblicke in das Arbeitsleben zu sammeln und Verantwortung zu übernehmen.

Für die beiden FSJ’lerinnen Franziska Siekmann und Jana Heinrich sucht die Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) zwei Nachfolger/innen, die sich gerne einer neuen Herausforderung stellen möchten.

Das Aufgabengebiet umfasst die Unterstützung der Übungsleiter/innen des Vereins beim Kinder- und Jugendtraining sowie die Betreuung von Sportangeboten an Partnerschulen. Die Planung und Durchführung von Vereinsveranstaltungen sowie Veranstaltungen mit Partnern der TSG (Ferienpass, Jugendfreizeiten, Kinderzeltlager) zählen im Jahresverlauf ebenfalls zu den Tätigkeiten. Die Unterstützung der Geschäftsstelle bei der Organisation, Verwaltung, Datenverarbeitung und Öffentlichkeitsarbeit runden das Aufgabenspektrum ab.

Wer gerne eigenverantwortlich und mit hohem Verantwortungsgrad arbeitet, Einblicke in die Organisations- und Ablaufstrukturen eines Sportvereins erhalten- und sich in einem  abwechslungsreichen Aufgabengebiet in der Kinder- und Jugendarbeit verwirklichen möchte sendet seine Bewerbungsunterlagen per Post an die Turnerschaft Großburgwedel e.V., Hannoversche Straße 51, 30938 Burgwedel oder per E-Mail an mail@tsg-info.de.

Weitere Infos und Flyer [hier]

Für Fragen steht das Team der TSG-Geschäftsstelle per Telefon  05139 – 34 90 oder E-Mail an mail@tsg-info.de jederzeit und gerne zur Verfügung!

 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 08.03.2019 zur Abteilung aktivCenter.

Wettkampfturnen - Jugend
Wettkampfturnen: Kreismeistertitel für Fenja Börner und Marina Fortmüller!
Wettkampfturnen - Jugend

Text und Bilder von: Astrid Brinker

     

Mit den Meisterschaften des Turnkreises Hannover starteten die Sportlerinnen der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) am 03. März in Langenhagen traditionell in die neue Saison. Die Schützlinge des Trainer-Trios Astrid, Anja und Hans Brinker präsentierten sich dabei in sehr guter Form.

In der Leistungsklasse 3  Jg 2006-2008 turnte Fenja Börner einen fehlerfreien Wettkampf und wurde mit Platz 1 belohnt. Julie Klaus belegte einen guten 5 Platz bei ihrem ersten Kürwettkampf und Elena Henkel wurde 7.

In der Altersklasse 2003-2005 sicherte sich Mia Drexhage mit ihrem 2. Platz ebenfalls einen Podestplatz. In der Altersklasse 2001-1990 erturnte sich Marina Fortmüller einen 1. Platz gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Friederike Kurth auf Platz 2.

In der Leistungsklasse 2 Jg. 2006-2008 erturnte Nova Baumgartner einen guten 4. Platz. Kim Rodenberg belegte den 6. Platz. Lisa Markowski musste ihren Wettkampf krankheitsbedingt leider nach dem ersten Gerät den Wettkampf beenden.

In den Pflichtwettkämpfen zum Bezirks-Cup zeigten die jüngeren Turnerinnen ebenfalls gute Leistungen. In der P 6 Jg. 2009-2011 belegte Hanna Bruns den 2. und Iana Melnic den 7 Platz.  In der P 6-7 Jg. 2008-2010 wurde Jette Bottländer ebenfalls mit Platz 2 belohnt. Ihre Vereinskameradin Lene Baumgartner erturnte Platz 6. In der P6-8 Jg.2005-2008 sprang  auch ein 2. Platz für Mia Sauerborn heraus, dicht gefolgt von Philine Schmeding auf Rang 3, Marie Szabo auf Platz 4, Carlotta Dittrich Platz 5 und Lara Stock Platz 8.

Im Kreis-Cup P6-7  Jg. 2007 und älter erturnte Maite Hinrichs die Bronzemedaille und Emma Voigt belegte Platz 5. In der jüngsten Altersklasse P5 2010 und jünger erturnte Karina Lieder einen 6. Platz und Jule Walter einen 10 Platz.

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]

 



Ein Beitrag von Budde, Nils am 04.03.2019 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Leichtathletik
TSG-Leichtathleten beim Hallensportfest in Hannover erfolgreich!
Leichtathletik

Text und Bilder: Daniel Pfuhl

 

   

Nach intensiven Trainingswochen in der Halle nahmen vier Leichtathleten der Leistungsgruppe der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) beim Hallensportfest der U12 am 24. Februar in Hannover teil und sammelten wertvolle Wettkampferfahrungen.

In der Altersklasse M11 konnte sich Felix Garfert erneut beweisen. Besonders hervorzuheben ist seine Leistung im Weitsprung. Mit 4,16m hat er sich innerhalb eines Jahres um 60 cm gesteigert und damit den zweiten Platz bei 36 Teilnehmern erreicht. Auch im 800m Lauf konnte Felix den zweiten Platz erreichen und steigerte seine Bestleistung um 5 Sekunden auf 2:43 Minuten. Beim 50m-Sprint erreichte er das A-Finale und blieb bei elektronischer Zeitmessung zum ersten Mal unter 8 Sekunden.

Eine deutliche Verbesserung zum Vorjahr hat auch Frederike Präger (w10) erreicht. Mit dem Übergang in die U12 wechselte Frederike in die wettkampforientierte Trainingsgruppe der TSG und trainiert dreimal pro Woche. In Hannover wurde sie für ihren Trainingsfleiß belohnt und konnte hier ihre 50m Bestleistung um 0,9 Sekunden steigern. Im 800m Lauf gewann Frederike ihren Zeitlauf und erreichte in der Gesamtwertung Platz 8 von 35 Teilnehmerinnen.


Ihren ersten Leichtathletik-Wettkampf absolvierten Florentine Borth (w11) und Carolin Hendricks (w10). Im Weitsprung blieb Carolin nur knapp unter 3 Metern und konnte dennoch 15 Konkurrentinnen hinter sich lassen. In ihrem ersten 800m Lauf konnte Carolin mit 3:23 Min. noch 11 Teilnehmer hinter sich lassen. Florentine konnte vor allem mit ihrem läuferischen Talent überzeugen. Ihren 800m Lauf ging sie taktisch sehr klug an und erreichte in der Gesamtwertung Platz 15 von 37 Teilnehmerinnen mit einer Zeit von 3:05 Min. Damit war sie nur 8 Sekunden von Platz 3 entfernt.

 
Frederike Präger (777) beim 800 Meter Lauf


Florentine Borth beim Weitsprung
 
Bis zu den Osterferien trainieren die Leichtathleten der TSG in der Halle und verlegen das Training nach den Ferien wieder in das Stadion „Auf der Ramhorst“. Interessierte sind herzlich zum Schnuppertraining eingeladen.
     

Felix Garfert beim A-Finale über 50 Meter
 
Carolin Hendricks beim Weitsprung
Ein Beitrag von Budde, Nils am 28.02.2019 zur Abteilung Leichtathletik.

Kinder und Jugendturnen
Save the Date: 30. TSG-Kinderzeltlager zu Beginn der Sommerferien
Kinder und Jugendturnen

Für rund 250 Kinder wird die 30. Auflage des dreitägigen TSG-Kinderzeltlagers erneut ein perfekter Übergang vom Schulalltag in die großen Sommerferien.

Die Veranstaltung findet – wie bereits in den vergangenen Jahren - nicht mehr am letzten Wochenende in der Schulzeit statt, sondern beginnt am ersten Ferientag, dem 04. Juli um 18 Uhr im Freibad Großburgwedel und endet am Samstag, dem 06. Juli um 11:00 Uhr!

Seit dem Wechsel des Veranstaltungsortes im Jahr 2015 vom Sportplatz „Auf der Ramhorst ins Freibad Großburgwedel stehen die Aktivitäten im Wasser im Mittelpunkt. Aber auch die traditionellen Elemente wie Nachwanderung, Schatzsuche, Kino, Kinderdisko und Burgergrillen sorgen wieder für viel Freude bei den Kindern.

Für einen reibungslosen Veranstaltungsablauf sorgt das Team aus rund 30 ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, die TSG-Vorsitzender und Organisationsleiter Uli Appel erneut für eine Mithilfe begeistern konnte. Die Durchführung im Freibad ist auch dadurch möglich, weil der SV Burgwedel die Veranstaltung erneut mit zahlreichen Rettungsschwimmern begleitet und die Wasseraktivitäten absichert.

Das Zeltlager bleibt weiterhin eine Veranstaltung im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Burgwedel. Für alle Eltern bedeutet dies, dass die Anmeldung online im Internet unter www.ferienpass-burgwedel.de möglich ist. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 25 Euro.

 



Ein Beitrag von Budde, Nils am 27.02.2019 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Wettkampfturnen - Jugend
„Soziale Talente des Sports“: Nina Flatt ausgezeichnet!
Wettkampfturnen - Jugend

 

   

35 Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region Hannover, die sich ehrenamtlich in Vereinen für das Wohl anderer einsetzen, zeichnete der Regionssportbund Hannover gemeinsam mit dem Stadtsportbund Hannover Anfang Februar anlässlich einer Feierstunde in der IGS Garbsen aus.

Die 20-jährige Übungsleiterin der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG), Nina Flatt, die seit sieben Jahren das Trainerteam der Kunstturnerinnen unterstützt, war eine der nominierten und ausgezeichneten Teilnehmer/innen im Wettbewerb „Soziale Talente des Sports“ der Sportregion Hannover.

Ihr Werdegang ist beispielhaft für die rund 30 jugendlichen Übungsleiter/innen im Alter zwischen 12 und 20 Jahren, die gegenwärtig für die TSG tätig sind:

Als 6-Jährige wird Nina Flatt Teil der Trainingsgruppe der  Kunstturnerinnen. Nach sieben Trainingsjahren und Wettkampferfolgen auf Bezirksebene übernimmt sie im Alter von 13 Jahren die Tätigkeit als Sportassistentin und leitet Kleingruppen an - eigenständig, kompetent und verlässlich.

2012 erwirbt sie die Kampfrichterlizenz C, ein Jahr später schließt sie die Sportassistenten-Ausbildung erfolgreich ab, 2015 erwirbt sie die Kampfrichterlizenz B und 2017 die höchste nationale Kampfrichterlizenz A.
Neben ihrem Medizinstudium betreut sie zweimal wöchentlich das Training der jüngsten Kunstturnerinnen und besucht regelmäßig Fortbildungen.

Sowohl für die TSG als auch für die Kunstturngemeinschaft Hannover (KTG) ist sie als Kampfrichterin im Einsatz. Als Inhaberin der höchsten nationalen Kampfrichter-Lizenz A vertritt die 20-Jährige die KTG bei Wettkämpfen der 2. Bundesliga.

 
Nina Flatt und TSG Vorsitzender Uli Appel bei der Ehrungsveranstaltung in der IGS Garbsen.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 11.02.2019 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.


Turnerschaft Großburgwedel e.V.
Hannoversche Str. 51
30938 Burgwedel
Tel.: 0 51 39 34 90
Fax: 0 51 39 60 36
e-Mail: mail (at) tsg-info.de

Vorstand i.S.d. §26 BGB:
Ulrich Appel (Vorsitzender),
Ulrich Friedrich, Dr. Udo Vogeler

Webdesign / Entwicklung
ElementSystems
mail (at) elementsystems.de
www.elementsystems.de

Administrator
Login