Fenster schließen

Turnerschaft
Großburgwedel e.V

Sie befinden sich hier: Der Verein Neuigkeiten


Herzsport
Neuer Vorstand in der Abteilung Herzsport
Herzsport

Bei der Mitgliederversammlung am 08.11.2018 wurde u.a. ein neuer Vorstand gewählt.

 

Hans-Alfred Disselhoff  verkündete, dass sich Helmut Schoppe nicht wieder zur Wahl stellt. Er würdigt die Arbeit von Helmut Schoppe und überreicht ihm ein Weinpräsent. Helmut Schoppe bedankt sich und lobt die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Vorstandes als echtes Teamwork. Weiterhin steht er seinem Nachfolger Uwe Schäfer beratend zur Seite.

 

Friedrich Scheiber fungierte als Wahlleiter

 

a)     Erster Vorsitzender                                 Hans-Alfred Disselhoff

b)     Zweiter Vorsitzender                               Willi Rinne

c)      Schriftführerinnen                                  Renate Rudat, Marion Thiem

                                                                   beide kommissarisch

d)     Gruppenorganisation                              Uwe Schäfer

e)     Öffentlichkeitsarbeit +Chronik                 Daniela Milicevic

 

Uwe Schäfer fehlte durch Krankheit und wurde von seiner Ehefrau Kerstin Schäfer vertreten. 

 v.l. M. Thiem, W. Rinne, D. Milicevic, H.-A. Disselhoff, R. Rudat, K. Schäfer in Vertretung f. U. Schäfer

Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 12.11.2018 zur Abteilung Herzsport.

Kinder und Jugendturnen
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der TSG 2019/20
Kinder und Jugendturnen

Schulabsolventen, die in Vorbereitung auf ihre Ausbildung oder ihr Studium ein anerkanntes FSJ im Sport absolvieren möchten, haben bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) ab Sommer 2019 Gelegenheit, ihre praktischen Erfahrungen in der sportlichen Jugendarbeit über einen Zeitraum von zwölf Monaten in Vollzeit zu vertiefen. Sowohl weibliche als auch männliche Interessierte im Alter zwischen 17 und 26 Jahren erhalten Einblicke in die Arbeit eines der größten Sportvereine der Region Hannover.

Das Aufgabengebiet umfasst die Unterstützung der Übungsleiter/innen des Vereins beim Kinder- und Jugendtraining sowie die Betreuung von Sportangeboten an Partnerschulen. Die Planung und Durchführung von Vereinsveranstaltungen sowie Veranstaltungen mit Partnern der TSG (Ferienpass, Jugendfreizeiten, Kinderzeltlager) zählen im Jahresverlauf ebenfalls zu den Tätigkeiten. Die Unterstützung der Geschäftsstelle bei der Organisation, Verwaltung, Datenverarbeitung und Öffentlichkeitsarbeit runden das Aufgabenspektrum ab.

Idealerweise sind die Bewerber kontaktfreudig im Umgang mit Kindern, Jugendlichen, ehrenamtlichen Mitarbeitern wie auch schulischen Lehrkräften und haben eine positive Ausstrahlung sowie  Spaß an der Bewegung. Das Interesse am Sport im Verein, die Fähigkeit zu eigenorganisierter Handlungsweise, Vorerfahrungen im Vereinssport, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Teamfähigkeit und Serviceorientierung werden vorausgesetzt.

Wer gerne eigenverantwortlich und mit hohem Verantwortungsgrad arbeitet, Einblicke in die Organisations- und Ablaufstrukturen eines Sportvereins erhalten- und sich in einem  abwechslungsreichen Aufgabengebiet in der Kinder- und Jugendarbeit verwirklichen möchte sendet seine Bewerbungsunterlagen per Post an die Turnerschaft Großburgwedel e.V., Hannoversche Straße 51, 30938 Burgwedel oder per E-Mail an mail@tsg-info.de.

Für Fragen steht das Team der TSG-Geschäftsstelle per Telefon  05139 – 34 90 oder E-Mail an mail@tsg-info.de jederzeit und gerne zur Verfügung!

 
Jana Heinrich (links) und Franziska Siekmann absolvieren gemeinsam ein FSJ im Sport bei der TSG 2018/19.


[Download Flyer auf das Bild klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 08.11.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Judo
Neues Judotraining für Erwachsene bei der TSG
Judo

Die Abteilung Judo der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) ruft eine Gruppe für Erwachsene ins Leben, die ab dem 16. November jeweils freitags in der Zeit von 19:00 bis 21:30 Uhr in der Mehrzweckhalle der Grundschule im Mitteldorf in Großburgwedel trainieren wird.

Sowohl pure Anfänger als auch Wiedereinsteiger und aktive Judoka sollen dann gemeinsam aktiv Spaß an dieser wundervollen und vielfältigen Sportart haben.

Beim Judo werden Würfe, Haltegriffe, Würge – und Hebeltechniken geübt. Auch die Fallschule ist ein wichtiger Bestandteil des Trainings, um mit dem eigenen Körper den Aufprall auf den Boden kontrollieren zu können und Verletzungen zu vermeiden. Durch das Absolvieren von Gürtelprüfungen kann Jeder sein Können von Stufe zu Stufe steigern.

Ein Probetraining ist jederzeit und gerne möglich. Für weitere Informationen steht das Team der TSG-Geschäftsstelle telefonisch unter 01539 – 34 90 oder via E-Mail unter mail@tsg-info.de gerne zur Verfügung.

 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 06.11.2018 zur Abteilung Judo.

Ballett
Ballett-Abteilung der TSG sucht Nachwuchs!
Ballett

Das klassische Ballett hat sich als Körpertraining zur Formung von Muskelapparat und Figur sowie zur Förderung von Beweglichkeit und Disziplin bestens bewährt. Bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) wird Ballett für Kinder, Jugendliche und Erwachsene angeboten und findet jeweils dienstags in der Sporthalle der Seniorenbegegnungsstätte statt.

In der Anfängergruppe lernen schon die Kleinsten ab 4 Jahren in der Zeit von 14:40 bis 15:25 Uhr, sich elegant zur Musik zu bewegen, ihren Körper zu beherrschen und die Muskulatur harmonisch zu entwickeln. Schon mit den Kleinsten werden kurze tänzerische Folgen eingeübt.

In der Fortgeschrittenen-Gruppe in der Zeit von 15:25 bis 16:10 Uhr werden die erworbenen Fertigkeiten vertieft und verbessert und es werden auch einige choreographische Kompositionen einstudiert.

Jugendliche und Erwachsene können in der Zeit von 16:10 bis 16:55 Uhr auch ohne Vorerfahrungen ein Ballett-Workout absolvieren. Es handelt sich um eine Kombination aus Tanzelementen, moderner Fitness, Pilateselementen sowie klassischen Ballettübungen an der Stange und auf der Matte. Das Training verbessert die Haltung, stärkt den Rücken und strafft das Bindegewebe.

Alle Angebote werden zu moderner und klassischer Musik unter der Leitung von Galina Breidel, die als ehemalige Tänzerin am Russischen Staatsballett und Ballett-Pädagogin große Erfahrung hat, durchgeführt.

Ein Schnuppertraining ist jederzeit und gerne möglich!

Zur Abteilungsseite [hier]

 



Ein Beitrag von Budde, Nils am 06.11.2018 zur Abteilung Ballett.

aktivCenter
Übungsleiter und Betreuer lernten ERSTE HILFE
aktivCenter

   

Was tun bei Sportverletzungen oder gar in einer Notfallsituation? Unter diesem Motto stehen die ERSTE HILFE Kurse, welche die TSG in regelmäßigen Abständen in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz in den Räumlichkeiten des vereinseigenen TSG aktivCenters anbietet.

ERSTE HILFE ist einfach, wenn man genau weiß, wo und wie man im Notfall anpacken muss. Die wichtigsten Kriterien sind Ruhe bewahren, Sachlage erkennen, Sachlage beurteilen und handeln. Mit dem Wissen, mit welchem die Teilnehmer/innen bei der ganztägigen Ausbildung ausgestattet wurden, sind sie nun bestens gerüstet, wenn einmal während einer Übungsstunde, einer Veranstaltung oder beim Wettkampf ein Notfall passieren sollte.

Erlernt wurden zahlreiche lebensrettenden Fertigkeiten, die bei nahezu allen Notfällen angewandt werden und welche die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken können. Nach dem Theorieteil wurde unter anderem das Auffinden eines Notfallpatienten mit Reanimierung geübt. Die Teilnehmer übernahmen Ersthelferrollen, schätzten Notfallsituationen richtig ein und leiteten lebensrettende Sofortmaßnahmen ein.



     
[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 05.11.2018 zur Abteilung aktivCenter.

aktivCenter
Neue Vereinskleidung der TSG im Rahmen einer Modenschau vorgestellt!
aktivCenter

Am 26. Oktober rückte das Training im TSG aktivCenter kurzzeitig in den Hintergrund: Sechs Models präsentierten in den Abendstunden rund 70 Gästen im Rahmen einer Modenschau die neue Vereinskleidung der Turnerschaft Großburgwedel. Die neue, abteilungsübergreifende und einheitliche Vereinskleidung soll das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und den Außenauftritt abrunden.

Mit dem Sporthaus Gösch aus Hannover-Misburg konnte die TSG einen Sportfachhändler als Partner gewinnen, der viele Sportvereine in der Region erfolgreich betreut und große Erfahrungen im Bereich Teamausstattung vorweisen kann.

Die Themen Verfügbarkeit, Qualität und Angebotsbreite waren für die Wahl des Herstellers als weiteren Partner entscheidende Faktoren, da es neben einer Vielzahl sportartspezifischer Bekleidungsstücke auch darum ging, eine passende Alltagsgarderobe in die Kollektion aufzunehmen. Die Wahl fiel zu Gunsten der Firma „erima“.

Die Kollektion reicht im sportlichen Bereich von T-Shirts, Polohemden, Trainings- und Präsentationsanzügen bis hin zu Allwetterjacken und Westen. Darüber hinaus runden die Funktions- und Fleecejacken sowie Softschelljacken und –westen die Auswahl ab.

In den kommenden Wochen werden weitere organisatorische Details für einen reibungslosen Bestell-, Produktions- und Lieferprozess abgestimmt. Alle Informationen werden abschließend auf der Homepage der TSG veröffentlicht. Ziel aller Beteiligten ist es, die Vereinskleidung rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest ausliefern zu können.

Ein herzliches Dankeschön richtet sich an die Cheerleader der TSG, welche die Modenschau durch zahlreiche Auftritte bereicherten sowie an die Models Franziska Siekmann, Jana Heinrich, Ieva Stelmokas, Marvin Bleich, Holger Sbresny und Steven Leake und unseren Moderator Peter Michael Zernechel!




[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.11.2018 zur Abteilung aktivCenter.

Prellball
Prellballgruppe sucht Nachwuchsspieler
Prellball

von: Ernst-Gustav Paull

Die Prellballgruppe der TSG, mit gegenwärtig zehn Mitgliedern, sucht weitere Mitspieler. Dieser Mannschaftssport, auf 8 x 16 m Hallenfläche eignet sich für Frauen und Männer ab etwa 50 Jahren, erfordert keine Vorkenntnisse, macht einfach Spaß und entspannt durch Konzentration und schnelle Bewegung. Gespielt wird ganzjährig, jeden Mittwoch, von 19:30 bis 21:00 Uhr in der kleinen Sporthalle des Gymnasiums Großburgwedel.

Interessenten sind gerne zum Besuch des Spielbetriebes eingeladen.

Für weitere Informationen steht Abteilungsleiter Ernst-Gustav Paull, Großburgwedel, Telefon 05139-1570 oder Mail: g.paull@web.de gerne zur Verfügung.

 
[zum Vergrößern auf das Bild klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.11.2018 zur Abteilung Prellball.

Kinder und Jugendturnen
TSG-Projekt „Vom Turnkind zum Trainer“ gewinnt auf Landesebene Stern des Sports in Silber!
Kinder und Jugendturnen

Fotos: Hannoversche Volksbank; zum Vergrößern auf die Bilder klicken.
 

Nach dem Erfolg und Platz 1 auf regionaler Ebene Mitte August zog die Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) mit 16 weiteren Siegern in das Landesfinale im Wettbewerb „Sterne des Sports“ ein. Dort konnte eine hochkarätig besetzte Jury erneut vom Projekt und dem Erfolg der Nachwuchsarbeit überzeugt werden.

„Vom Turnkind zum Trainer: Die Turnerschaft Großburgwedel „backt“ sich ihre Übungsleiter und Trainer selbst und entwickelt dabei Kinder und Jugendliche zu Persönlichkeiten im Sport“. So lautete der Projekttitel und im Kern geht es darum, Jugendliche frühzeitig bereits ab zwölf Jahren für ein Engagement im Verein zu begeistern und systematisch durch Aus- und Fortbildungen zu qualifizieren, um sie bestmöglich für ihre Aufgaben und Herausforderungen vorzubereiten.

Sechs Endrundenteilnehmer waren zur Feierstunde in den Expo Wal auf dem Messegelände Hannover Ende Oktober eingeladen und bei den Vertretern der TSG herrschte große Freude, als Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius den kleinen Stern in Silber für den 2. Platz in der Gesamtwertung an die Burgwedeler Delegation überreichte.

Hintergrund zum Projekt:

Bei der Turnerschaft Großburgwedel sind ein Viertel aller Sportassistenten und Co-Trainer zwischen 12 und 20 Jahren jung und das hat einen Grund: Frei nach dem Motto: Vom Turnkind zum Trainer“ sucht der Verein seit vielen Jahren im eigenen Nachwuchs gezielt nach Trainertalenten.

Schon mit 12 Jahren werden die Jugendlichen für ein Engagement im Verein begeistert und lässt sie früh Verantwortung übernehmen. Eine win-win-Situation: Die jungen Trainer entwickeln eine starke Persönlichkeit und die TSG selbst hat top qualifizierte Übungsleiter, die dem Vereinssport durch die frühen positiven Erfahrungen ein Leben lang verbunden bleiben.

 



Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.11.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Herzsport
TSG Herzsport: Einladung zur Weihnachtsfeier 2018
Herzsport

Liebe Herzsportfreundinnen, Herzsportfreunde, Angehörige und Gäste,

unsere Weihnachtsfeier findet  in diesem Jahr

am Samstag, den 01. Dezember 2018 um 11.45 Uhr wieder im

Gasthaus Bludau
Alter Postweg 8
30900 Wennebostel

statt.

 
     

Für weihnachtliche Stimmung bei einem guten Essen  haben die Organisatoren dieser Feier gesorgt.

Folgendes Menü wird für uns vorbereitet:                             

  • Hochzeitssuppe                                                        
  • 2 Sorten deftiger Schweinebraten
  • Gemüseplatte
  • Rotkohl
  • Kartoffeln und Kroketten                                                           
  • Fürst Pückler Eis mit Waffeln


Als verbindliche Anmeldung zu unserer Feier gilt die Überweisung

Ihres Kostenbeitrages von € 20,50 pro Person bis zum 22.11.2016 auf das Konto:

Willi Rinne
IBAN: DE 2320 0411 5503 2767 8900
Comdirekt Bank
Verwendungszweck: Weihnachtsfeier

Wir freuen  uns auf einen schönen Jahresausklang mit unserer Herzsportgruppe.

Das Organisationsteam
Hans-Alfred  Disselhoff  -  Marion Thiem -   Renate Rudat

Herzliche Grüße vom Herzsport-Vorstand                           
Hans-Alfred Disselhoff (Abteilungsleiter)

Die Veranstaltung erfolgt auf eigenes Risiko jedes einzelnen Teilnehmers. Die TSG e.V. seine Abteilung oder Organisatoren sind keine Veranstalter im Rechtssinne.

Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 28.10.2018 zur Abteilung Herzsport.

Skilauf
Rund um den Benther Berg – Wanderung der Abteilung Skilauf
Skilauf

Bericht:    Barbara Stamm
Fotos:    Robert Ambroselli und  Barbara Stamm
   

Petrus war mit uns … Am Samstag, den 20.10.2018, dem erst einmal letzten richtig sonnigen Tag dieses Herbstes, brachen einige Aktive der Abteilung Skilauf zur zweiten Wanderung in diesem Jahr auf. Ziel war der Benther Berg, ein kleines Naherholungsgebiet südwestlich von Hannover.

Ein traumhafter Tag erwartete die Gruppe. Nach dem Start am Burgwedeler Bahnhof um 10:00 Uhr ging es mit Metronom und Stadtbahn zum Ausgangspunkt der Wanderung in Badenstedt. Nach einer kurzen Gehstrecke durch den Ort befand man sich schnell in der abwechslungsreichen Natur, geprägt von Weiden, Wald  und kleinen Ackerflächen. Am Benther Berg angekommen wurde die Umrundung entgegen dem Uhrzeigersinn in Angriff genommen. Traumhafte Ausblicke bis zum Weserbergland boten sich den Wanderern. Lediglich um die Mittagszeit verdeckten ein paar Wolken die Sonne und eine frische Brise sorgte für Abkühlung. Eine kurze Kaffeepause in der Bergschänke in Northen nach einem Drittel der Strecke wärmte die Gruppe wieder auf, sodass mit frischen Kräften weitergewandert werden konnte. Vorbei an Everloh und Benthe bot sich im Sonnenschein eine wunderbare Aussicht über den Deister und über Hannover hinweg. Etwas nach 14:00 Uhr war der Ausgangspunkt der Bergumrundung bei Empelde wieder erreicht. Nun musste nur noch der Rückweg zur Stadtbahn bewältigt werden, wo die gut zwölf Kilometer lange Wanderung zu Ende ging.

Gemeinsam fuhr die Gruppe zum Fasanenkrug, wo im Restaurant „Fasanenkrug“ Tische für die hungrigen Wanderer reserviert waren.  Nach einem leckeren italienischen Essen in munterer Runde ging mit der Busfahrt zurück nach Burgwedel der Ausflug zu Ende.





[
zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 24.10.2018 zur Abteilung Skilauf.

Aerobic
Aerobic Mittwochsgruppe: Wochenend-Kurztripp nach Budapest
Aerobic


Text und Bilder: Anja Binnewies

 
   

Die Aerobic-Mittwochsgruppe hat in diesem Jahr wieder einen wunderschönen Ausflug unternommen. Diesmal ging es am letzten September-Wochenende nach Budapest.

Freitagnachmittag starteten wir mit einem Direktflug von Hannover nach Budapest. Alles klappte reibungslos, so dass wir pünktlich um 19.00 Uhr in Budapest landeten. Nach dem Einchecken im Hotel blieb uns dann nur noch Zeit, in einem sehr guten veganen Restaurant etwas zu essen. Wir konnten aber bereits bei dem abendlichen Spaziergang den herrlichen Blick über die Donau genießen.

Am Samstag ging es nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel zum Parlamentsgebäude. Das 268 Meter lange, direkt am Donauufer gelegene Gebäude ist eines der Wahrzeichen Budapests. Das Parlament ist nicht nur von außen sehenswert, sondern auch von innen. Davon konnten wir uns bei einer Führung eindrucksvoll überzeugen.

Anschließend ging es zu Fuß an der Donau entlang, bis wir die Große Markthalle erreicht haben. Hier ließen wir das große Angebot an ungarischen Spezialitäten und Touristen-Nippes auf uns wirken und kauften uns zur mittäglichen Stärkung einen „Langos“ (einem Fladen aus Hefeteig, der in Fett gebacken wird).

Den Nachmittag verbrachten wir auf der anderen Seite der Donau, auf dem Burgberg. Von hier aus hatte man einen fantastischen Blick auf die Donau sowie das Parlamentsgebäude.

Den Abend ließen wir mit einer einstündigen superschönen Donau-Fahrt ausklingen. Von hier aus konnte man entspannt die herrlich angestrahlten Gebäude und Brücken der Stadt genießen und erhielt zudem über einen Audio-Guide interessante Informationen zur Stadt.





[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
 
Der Sonntag begann mit strahlend blauem Himmel. Die uns vormittags noch verbleibende Zeit nutzten wir noch für einen Besuch auf der Zitadelle. Der Blick von hier aus auf Budapest war sensationell.

Leider mussten wir dann schon wieder den Rückweg antreten. Um 15.15 Uhr ging unser Flug zurück nach Hannover. Auf dem Flughafen stießen wir zum Abschluss auf diese gelungene Wochenendreise mit dem ungarischen Nationalgetränk „Unikum“ an.
   
Ein Beitrag von Budde, Nils am 19.10.2018 zur Abteilung Aerobic.

Leichtathletik
TSG-Leichtathletik: Probetraining nach den Herbstferien!
Leichtathletik

Auf die Plätze fertig los, höher schneller weiter oder Laufen, Springen und Werfen und noch mehr das ist Leichtathletik. Die Abteilung Leichtathletik, bietet ein facettenreiches Angebot an Disziplinen.

Zu den Basisdisziplinen zählen Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf. Sie werden i.d.R. als Dreikampf zusammengefasst. Eine Vertiefung kann in Form von Hürdenlauf, Langlauf, Hochsprung, Kugelstoßen und Speerwerfen erfolgen. All die aufgezählten Disziplinen bilden einen Ausschnitt aus der Vielfalt der Leichtathletik und können alle im Rahmen des Trainings bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. erlernt und verbessert werden.

Neben dem diziplinspezifischem Training ist auch die Schulung und Weiterentwicklung der koordinativen Fähigkeiten von großer Bedeutung. Je nach Alter werden die genannten Komponenten durch Tiefenmuskulatur-, leichtes Kraft-, und Ausdauertraining ergänzt. Für Cross- und Langläufe wird zur Vorbereitung ein individuelles Lauftraining angeboten. Eine abwechslungsreiche Trainingsgestaltung, Motivation aller Beteiligten, eine Portion Ehrgeiz und Spaß bei den Kindern und Jugendlichen gehören zum optimalen Trainingsablauf.

Zur Abteilungsseite Leichtathletik [hier]
 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 18.10.2018 zur Abteilung Leichtathletik.

Kinder und Jugendturnen
Sterne des Sports: Ehrung anlässlich des Bundesligaspiels der RECKEN in der TUI-Arena!
Kinder und Jugendturnen

   

Für die nachhaltige Förderung talentierter Übungsleiter/innen und die erfolgreiche Umsetzung eines strukturierten und zielgerichteten Ausbildungsprogramms für junge Übungsleiter/innen ab 12 Jahren wurde die TSG im August als Sieger des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ auf regionaler Ebene mit dem großen Stern in Bronze ausgezeichnet.

Bevor am 25. Oktober die „Sterne des Sports“ auf Landesebene vergeben werden, wurden die Erstplatzierten des Regionalentscheids anlässlich des Handball Bundesligaspiels der Hannover RECKEN in der TUI Arena noch einmal einem großen Publikum vorgestellt und geehrt.

25 Jugendliche folgten der Einladung und begleiteten die Vorstandsmitglieder Uli Appel und Ulli Friedrich in die TUI Arena. In der Halbzeitpause durften jeweils zehn Vereinsvertreter auf das Spielfeld und Uli Appel erläuterte im Interview mit RECKEN-Moderator Tim Gasse Hintergründe zum Projekt „Vom Turnkind zum Trainer: Die TS Großburgwedel „backt“ sich ihre Übungsleiter und Trainer selbst und entwickelt dabei Kinder und Jugendliche zu Persönlichkeiten im Sport“. Über 40 Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren haben in den vergangenen Jahren vielseitige Aus- und Fortbildungen erfolgreich absolviert und so erhielt Uli Appel stellvertretend für die TSG erneut großen Beifall.

Abgerundet wurde ein unterhaltsamer und spannender Sportnachmittag mit einem Heimsieg der RECKEN, der insbesondere für die 20 Nachwuchshandballer der TSG aus den Trainingsgruppen der Minis und männlichen E Jugend zu einem besonderen Erlebnis wurde, da sie die Handballprofis als Einlaufkinder vor dem Anpfiff auf das Spielfeld begleiten durften.


[zum Vergrößern der Bilder
auf die Bilder klicken
]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 16.10.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Handball
Handball Minis der TSG als Einlaufkinder beim Bundesligaspiel der RECKEN in der TUI-Arena
Handball

Text und Bilder: Holger Sbresny, Abteilungsleiter

   
     

Am 14. Oktober waren 20 Nachwuchshandballer der TSG aus den Trainingsgruppen der Minis und männlichen E Jugend als Einlaufkinder zum Bundesliga-Heimspiel der „RECKEN“ der TSV Hannover-Burgdorf gegen den HC Erlangen eingeladen.

Treffpunkt für alle Kinder war eine Stunde vor dem Anpfiff um 15 Uhr auf der EXPO-Plaza. Alle waren pünktlich und man konnte die Aufregung in allen Augen sehen: Spieler, Eltern, Geschwister, Verwandte und auch den Betreuern war die Freude anzusehen.

Dann ging es los. Die Gruppe wurde abgeholt und zunächst stand Treffen mit Hektor, dem Maskottchen der RECKEN, auf dem Programm. Jeder wurde abgeklatscht und es gab ein Gruppenfoto. Dann ging es weiter in die Katakomben der TUI Arena. Direkt neben den Mannschaftsumkleideräumen der Profimannschaften bekamen alle Teilnehmer ein "Einlaufkinder T-Shirt". Im Anschluss konnten alle in die Halle und sich dort unmittelbar am Spielfeldrand aufhalten, wo sich beide Mannschaften für das Spiel aufwärmten.

Dann kam der große Moment und es hieß Aufstellung einnehmen zum Einlaufen. Licht aus...und los ging es. Das einzige Mädchen in den Reihen der TSG durfte mit dem Mannschaftskapitän der RECKEN, Lars Lehnhoff, als Erste vorne weg einlaufen.

Nach kurzer Zeit war es dann aber leider auch schon vorbei, nun schnell die Sachen packen, und auf den Weg zu den Zuschauerplätzen machen, wo die Eltern warteten, um sich gemeinsam ein spannendes Spiel anzuschauen.

Ein toller Nachmittag, mit einem knappen Sieg der RECKEN, ging am späten Nachmittag zu Ende und alle gingen mit vielen positiven Erinnerungen nach Hause.

 


[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 15.10.2018 zur Abteilung Handball.

aktivCenter
Stadt Burgwedel installiert neue Lichtquelle an der Ausfahrt des Schulzentrums
aktivCenter

Als akutes Gefährdungspotenzial wurde die fehlende Lichtquelle bei der Ein- und Ausfahrt zum Parkplatz im Bereich des Schulzentrums gegenüber des TSG aktivCenters eingeschätzt.

Die Stadt Burgwedel hat Abhilfe geschaffen und insbesondere für die anstehende dunkle Jahreszeit einen wichtigen Beitrag zum Schutz der an- und abreisenden Schüler/innen geleistet. Die Pkw‘s können Fußgänger und Radfahrer, welche die Ein- und Ausfahrt auf Rad- und Fußweg überqueren, nun viel besser wahrnehmen, sodass Unfälle vermieden werden können.

Auch die TSG bedankt sich herzlich bei der Stadt Burgwedel für die unbürokratische und kurzfristige Umsetzung!

 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 10.10.2018 zur Abteilung aktivCenter.

Freizeitsport-Frauen
Jubiläumsveranstaltung der Abteilung Freizeitsport Frauen
Freizeitsport-Frauen

 
Text und Bilder: Heike Gilles, Abteilungsleiterin
     

Im Jahr 1974 wurde die TSG um eine neue Abteilung bereichert - "Frauenturnen"! Die Zeit verging, die Turnerinnen wurden älter, der Sport wurde angepasst und die Abteilung vor einigen Jahren in "Freizeitsport Frauen" umbenannt.

Anlässlich des 44-jährigen Bestehens wollten die  Mitglieder der Abteilung etwas Besonderes unternehmen und so wurde beschlossen, einen fröhlichen Ausflug in die Lüneburger Heide zu machen.

Im August 2018 holte uns ein Bus der Firma Mundstock  auf dem IKEA-Parkplatz ab und es ging los in Richtung Wilseder Berg. Der erste Stopp galt der Porzellanmanufaktur "Caluna" wo wir uns die Verfeinerung und Verschönerung von Porzellan anschauen konnten. Weiter ging es in die Nähe von Niederhaverbeck. Dort wurde uns in einem netten Lokal ein leckeres Heidschnucken-Mittagessen serviert.

Dann der Höhepunkt des Ausflugs: eine Kutschfahrt durch die Heide, bei der wir durch unseren Kutscher mit vielen Informationen über die Landschaft und der Caluna überrascht wurden. So konnten wir interessante Eindrücke gewinnen und die Heidelandschaft noch besser auf uns wirken lassen.

Nach einem ausführlichen Kaffeetrinken ging es zurück nach Großburgwedel. Der Ausflug hat allen Beteiligten viel Freude gemacht und es wurde beschlossen, etwas Ähnliches bald mal wieder zu organisieren.

 

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 08.10.2018 zur Abteilung Freizeitsport-Frauen.

Handball
Interhyp unterstützt TSG-Handballer
Handball

Text und Bilder: Markus Mücke  [zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]

     

Die männliche B-Jugend der Turnerschaft Großburgwedel kann sich über neue Handballtrikots freuen. Künftig werden die Burgwedeler Jungs mit dem Schriftzug des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp in der Landesliga Niedersachsen auf Torejagd gehen. Die Interhyp Gruppe ist eine der führenden Adressen für private Baufinanzierungen in Deutschland. Mit dem Förderprogramm „Interhyp-Initiative“ unterstützt der größte Anbieter von privaten Baufinanzierungen das soziale und gesellschaftliche Engagement seiner Mitarbeiter.

Gefördert werden Projekte aus gemeinnützigen Organisationen, zu denen der Interhyp-Mitarbeiter einen Bezug hat und die von ihm aktiv vorgeschlagen wurden. In der letzten Woche war Interhyp-Mitarbeiter Tobias Schlubat beim Training der jungen Handballer zu Gast um den symbolischen Scheck zu überreichen.

 
Die Turnerschaft Großburgwedel bedankt sich bei der Interhyp Baufinanzierung für das außergewöhnliche Engagement.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.10.2018 zur Abteilung Handball.

Badminton
Abteilung Badminton verabschiedet Übungsleiterin Ronja Putzer
Badminton

Text und Bild: Timo Volling

   

 

   

Im September verabschiedete die Abteilung Badminton ihre Übungsleiterin Ronja Putzer.

Ronja hat über ein Jahr das Montagstraining geleitet. Aufgrund ihrer stets ausgefeilten und abwechslungsreichen Aufwärmübungen erfreute sie sich insbesondere bei den Kindern und Jugendlichen großer Beliebtheit. Sie hat nun einen einjährigen Auslandsaufenthalt angetreten. Die Abteilung Badminton ließ sie nur ungern gehen und hofft, dass sie nach ihrer Rückkehr möglichst wieder mitwirken kann. Bis dahin wünschen wir dir, liebe Ronja, alles Gute!

Vorübergehende Verstärkung erhalten wir montags nun von Jana Heinrich, die bei der TSG zurzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport (FSJ) absolviert. Als zukünftige Dauerlösung würden wir uns über einen dritten festen Übungsleiter oder Übungsleiterin sehr freuen. Interessenten melden sich gerne bei Timo Volling.

Weitere Informationen zu den Trainingsangeboten der Abteilung Badminton sind hier zu finden.





 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.10.2018 zur Abteilung Badminton.

Wettkampfturnen - Jugend
Bezirksfinale der Geräteturnerinnen: Drei TSG-Teams auf dem Treppchen!
Wettkampfturnen - Jugend

Text: Astrid Brinker | Nils Budde;   Bilder: Astrid Brinker

Die Mannschaft der LK 2 (oben): Antonia Schrader, Nina  Flatt, Stefanie Warmbold, Lisa Wölk, Paula und Edda Höltkemeyer; Die Mannschaft der LK 3 (unten) Fenja Börner, Nova Baumgartner, Julia Rieb, Kim Rodenberg, Elena Henkel, Lisa Markowski
 

Rund 50 Geräteturnerinnen unterschiedlicher Altersklassen trainieren durchschnittlich dreimal pro Woche bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) in der Abteilung Wettkampfturnen. Neben der Teilnahme an Einzelmeisterschaften treten die Schützlinge des Trainiertrios Anja, Astrid und Hans Brinker daher regelmäßig auch bei Mannschaftswettbewerben auf Bezirksebene an, um sich für die Titelkämpfe auf Landesebene zu qualifizieren. Nach ihrem erfolgreichen Heimspiel beim Hinrunden-Wettkampf in Burgwedel im Juni führte die Reise der rund 20-köpfigen Delegation der TSG Mitte September in den Norden nach Kirchweyhe.

Die älteren Turnerinnen in der LK 2 trugen dort zeitgleich mit den Nachwuchsturnerinnen der LK 3 ihren jeweiligen Mehrkampf aus. Beide Mannschaften konnten ihre Übungen gut präsentieren und wurden jeweils mit dem Bronzeplatz belohnt. In der LK 2 turnten Nina Flatt, Edda und Paula  Höltkemeyer, Antonia Schrader, Lisa Wölk, und Stefanie Warmbold. Lisa Wölk erreichte im Einzelergebnis mit 52,30 Punkten das drittbeste Resultat und bestach wieder einmal durch eine perfekte Balkenübung. Die jüngeren Turnerinnen der LK 3 mit Lisa Markowski, Fenja Börner, Elena Henkel, Julia Rieb, Kim Rodenberg und Nova Baumgartner  zeigten ebenfalls gute Leistungen. Lisa Markowski war mit 50,80 Punkten zweitbeste des Wettkampfes. Besonders erfreulich war, dass alle Sportlerinnen ihre Barrenübungen souverän durchturnten.

Zur großen Aufholjagd hatten sich die TSG-Turnerinnen Carlotta und Antonia Dittrich, Jette Bottländer, Julie Klaus , Hanna Bruns, Lene Baumgartner und Finja Ziefle entschlossen. Die Mannschaft errang in der P6 den Tagessieg. Besonders hervorzuheben war die Leistung von Julie Klaus, die mit 60,70 Punkten Tagesbeste war.  Im Gesamtergebnis des Hin- und Rückrundenwettkampfs erreichte die Mannschaft  ebenfalls den Bronzerang.

Die  Mannschaft der P7  erturnte im Gesamtergebnis einen guten 5 Platz. Es turnten Marie Szabo, Mia Sauerborn, Emma Voigt, Maite Hinrichs, Lara Stock und Pheline Schmeding.

Bereits eine Woche vorher zeigten die jüngsten Turnerinnen der TSG  bei den Bezirksmeisterschaften- Einzel in Hannover-Döhren  gute Leistungen. In den Pflichtübungen der Altersklasse sechs Jahre errang  Maria Gafert einen tollen 5. Platz gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Jule Walter auf Rang 6.  In der Altersklasse 7 Jahre errangen  Pia Marie Schöttker einen 12. Platz und Karina Lieder den 17. Platz.

 
Mannschaft der P6: Finja Ziefle (von links), Carlotta Dittrich, Hanna Bruns, Julie Klaus, Jette Bottländer, Lene Baumgartner und Antonia Dittrich


Bezirkseinzel-Meisterschaften Altersklasse 6:
Pia Marie Schöttker (von links), Karina Lieder, Jule Walter, Maria Gafert

Ein Beitrag von Budde, Nils am 24.09.2018 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Skilauf
Schon im Herbst an den Winter denken - TSG plant Skifreizeit 2019
Skilauf

     
Text und Bild: Barbara Stamm, Abteilungsleiterin    
     

Die Abteilung Skilauf plant eine privat organisierte Wintersportfreizeit, die wie in den vergangenen Jahren ins Stubaital führen soll. Die Reise findet von Samstag, den 16.03.2019 bis Samstag, den 23.03.2019 statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die Gruppe von ca. 18 Teilnehmern ist in einem kleinen, gemütlichen Familienhotel in Neustift/Ortsteil Krössbach untergebracht (Unterbringung überwiegend in Doppelzimmern). Das Hotel befindet sich  unweit der Skibushaltestelle und der Talloipe.

Das Stubaital bietet allen Freunden des Winters vielfältige Möglichkeiten, ob beim Alpinskilauf, Snowboarden,  Langlauf oder Winterwandern. Schneesicherheit ist auf dem Stubaier Gletscher auf 3.000 Höhenmetern garantiert. Schneesicherheit zur Nutzung der Talloipe kann nicht garantiert werden.

Für Teilnehmer, die gerne einen „Ruhetag“ einlegen, bietet das nahegelegene Innsbruck mit seiner Altstadt und der imposanten Bergisel-Sprungschanze einen lohnenden Tagesausflug. Für die Gruppe werden durch die Reiseleitung gesellige Aktivitäten geplant.

Die Anreise erfolgt privat, die Reiseleitung hilft bei der Bildung von Fahrgemeinschaften. Eine Anreise ist auch bequem mit dem Zug möglich.

Weitere Informationen sowie Flyer für die Anmeldungen erhalten Sie ab sofort bei der Abteilungsleiterin Skilauf Barbara Stamm telefonisch unter 0179 – 22 18 968, oder per E-Mail: ba-sta@gmx.de. Vorläufiger Anmeldeschluss ist der 22. Dezember 2018.

Trainingsangebote der Abteilung Skilauf finden Sie [hier].

 
Für Download des Faltblatts als PDF Datei auf das Bild klicken, öffnen und PDF speichern.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 19.09.2018 zur Abteilung Skilauf.

Skilauf
Vom Land in die Stadt – Wanderung der Abteilung Skilauf
Skilauf

Bericht: Barbara Stamm; Fotos: Barbara Stamm, Heidi Beilstein

   

 

   

Am 08.09.2018 brachen einige Aktive der Abteilung Skilauf zu einer Spazierwanderung durch Hannovers Stadtwald Eilenriede auf. Treffpunkt war der Burgwedeler Bahnhof; der Zehn-Uhr-Zug brachte die Gruppe nach nur einer halben Stunde Fahrtzeit mit einem Umstieg zum Lister Platz.

Bei Sonnenschein und idealen Temperaturen ging es in gemütlichem Tempo vorbei am Lister Turm und dem Steuerndieb zum Pferdeturm, wo ein schöner Rastplatz am Rodelberg hinter dem Eisstadion zu einer kurzen Pause einlud. Wieder nach Norden führte dann der Weg am Hannoverschen Zoo vorbei in Richtung Musikhochschule. Gelegentlich musste über Bäume gestiegen werden, die beim letzten Sturm abgeknickt waren. Auch wenn dieser schon viele Wochen her ist, sind die Folgen in der Eilenriede noch überall zu sehen. Den Abschluss des Ausflugs bildete nach knappen zehn Kilometern eine Einkehr in den Biergarten am Lister Turm, bevor es mit Stadtbahn und Metronom zurück nach Burgwedel ging.

 
Foto oben: Heidi Beilstein
Foto unten: Barbara Stamm

[zum Vergrößern auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 17.09.2018 zur Abteilung Skilauf.

Freizeitsport für Alle
TSG Freizeitsportler veranstalteten Beachvolleyball Turnier
Freizeitsport für Alle

"Just for Fun" war auch das Motto des diesjährigen Beachvolleyball Turnieres der Freizeitsportler der  Turnerschaft Großburgwedel, das am Samstag 15.09.2018 bei bestem Spätsommerwetter auf der Beachvolleyball-Anlage des Gymnasiums ausgerichtet wurde.

Und genau mit dieser Einstellung hatten sich zwölf Teams aus mehreren Abteilungen der TSG zusammengefunden, die mit viel Spaß zur stimmungsvollen Atmosphäre beitrugen.

Die Organisatoren zeigten sich trotz des reinen Hobbycharakters der Veranstaltung von den sportlichen  Leistungen beeindruckt und freuen sich schon jetzt auf eine Neuauflage in 2019!

 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 17.09.2018 zur Abteilung Freizeitsport für Alle.

Leichtathletik
TSG-Leichtathleten ermittelten ihre Vereinsmeister!
Leichtathletik

Bevor die Leichtathleten der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) ihr Training nach den Herbstferien witterungsbedingt in die Sporthalle der Oberschule verlegen, trafen sich die Kinder- und Jugendlichen Mitte September zum vereinsinternen Wettstreit im Stadion „Auf der Ramhorst“, um die Freiluftsaison gemeinsam abzuschließen.

Zur Freude des Trainerteams um Ann-Kristin Plesse, Jasmin Safar und Daniel Pfuhl nahmen 21 Sportler/innen die Herausforderung an und sammelten bei besten äußeren Bedingungen wertvolle Wettkampferfahrungen innerhalb ihrer Trainingsgruppen.

Im Rahmen eines Vierkampfs aus den Bereichen Sprung, Sprint, Wurf und Lauf ging es neben persönlichen Bestleitungen auch um die jeweiligen Disziplinsieger bei Mädchen und Jungen. Während die Jüngsten des Altersbereichs der unter 10-Jährigen in den Disziplinen Weitsprung und Schlagballwurf um Bestweiten kämpften, stellten sich die Älteren in den Disziplinen Hochsprung und Speerwurf.

Alle Interessierten, die das Leichtathletik-Training kennenlernen möchten, sind jederzeit herzliche zum Probetraining eingeladen. Trainingszeiten und Ansprechpartner sind der Vereinshomepage unter www.tsg-info.de zu entnehmen.

[Zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]



     
Ein Beitrag von Budde, Nils am 16.09.2018 zur Abteilung Leichtathletik.

aktivCenter
Stadtfest 2018: TSG verwandelte den Domfrontplatz erneut in eine Sportbühne!
aktivCenter

Zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken.

 

Am zweiten Septemberwochenende lockte das IGK-Stadtfest wieder viele tausend Besucher in die Innenstadt Großburgwedels. Die TSG verwandelte den Domfrontplatz am Beginn der Von-Alten-Straße gegenüber dem Rathaus bei bestem Spätsommerwetter bereits zum dritten Mal in Folge in einen Schauplatz sportlicher Aktivitäten und war mit ihrem Auftritt am Sonntag ein wichtiges sportliches Element der zweitägigen Veranstaltung.

 

Premiere der Mini-Olympiade


Neben Infostand, Mitmach-Angeboten und sportlichen Auftritten veranstaltete die TSG erstmals eine Mini-Olympiade für Kinder, bei der die Teilnehmer/innen in einem Bewegungsparcours verschiedene Stationen aus den Bereichen Basketball, Handball, Leichtathletik, Turnen und Rope-Skipping durchliefen. Hierbei sammelten sie Punkte und erhielten Urkunden sowie einen kleinen Sofortgewinn. Der Teilnehmer-Ausweis war das Ticket zur diesjährigen Tombola, deren Verlosung der Hauptpreise in die Vorführungen aus den Abteilungen Ballett, Hip Hop und Cheerleading eingebettet wurde.

Großer Dank gilt dem gesamten Helferteam

Den beiden FSJ’lerinnen Franziska Siekmann und Jana Heinrich ist es gelungen, in sehr kurzer Zeit insgesamt 16 Helfer/innen für die Betreuung der Stationen der Mini-Olympiade zu gewinnen. Dem gesamten Helferteam gilt ein besonderes Dankeschön!

   
Ein Beitrag von Budde, Nils am 12.09.2018 zur Abteilung aktivCenter.

Leichtathletik
TSG Leichtathleten beenden starke Wettkampfsaison beim Schülersportfest in Wunstorf
Leichtathletik

 
Text: Daniel Pfuhl / Nils Budde; Bilder: Daniel Pfuhl
 

Mit einer durchweg erfolgreichen Teilnahme beim Schülersportfest in Wunstorf schlossen die Leichtathleten der Altersklassen U10-U14 der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) die Sommersaison ab und erzielten noch einmal zahlreiche persönliche Bestleistungen sowie drei erste Plätze.

In der Altersklasse U8 nahm Max Möller bei seinem ersten Leichtathletik-Wettbewerb teil und erreichte einen hervorragenden 2. Platz. Auch Lina Krohn zeigte in der Altersklasse W9 sehr gute Leistungen und verbesserte ihre Bestleistungen im Ballwurf, im 50 Meter Sprint und damit auch ihre bisherige Bestleistung im Dreikampf.

Bei den männlichen Kindern der Altersklasse U12 war Felix Garfert (M10) erneut nicht zu bezwingen. In einem Teilnehmerfeld von 19 Kindern belegte Felix Garfert Platz 1 im Dreikampf und im Vierkampf jeweils mit neuer Bestleistung. Noah Barwinski (M11) konnte sich ebenfalls über neue Bestleistungen im Ballwurf und Dreikampf freuen.

Bei den weiblichen Kindern U12 nahm Mia Möller an ihrem ersten Vierkampf teil. Durch ihren Trainingsfleiß konnte sich Mia mit neuen Bestleistungen im 50 Meter Sprint, im Weitsprung sowie über eine übersprungene Höhe von 1,14 Meter beim Hochsprung freuen. Mit diesen Leistungen erreichte sie den Silberrang.

Bei den abschließenden Kreismeisterschaften im 2.000m Lauf der U14 nahmen Jan Krohn und Romy Beyme teil. Für Jan hat es zwar nicht für den Kreismeistertitel gereicht, dennoch lief er mit 7:49 min eine starke Zeit und schaffte damit sogar den Sprung in die Bestenliste Niedersachsens. Romy Beyme absolvierte in Wunstorf ihren ersten Leichtathletik-Wettkampf und konnte sich souverän den Kreismeistertitel über 2.000m in einer Zeit von 8:22 Min. sichern. Damit liegt Romy momentan auf Platz 7 in Niedersachsen.

 
Romy Beyme (214) beim Lauf über 2.000 Meter.


Felix Garfert (211) und Noah Barwinski (210) beim 50 Meter Sprint.

[zum Vergrößern auf die Bilder klicken]

 

   

Um die leistungsstarken Altersklassen ab der U12 weiter zu fördern, gibt es seit August neue Trainingszeiten. Die Kinder U10 trainieren im Sommer montags in der Zeit von 16:30 – 18:00 Uhr und nach den Herbstferien donnerstags von 17:00 - 18:30 Uhr. Für die Kinder und Jugendlichen ab 10 Jahren bleibt das Training dienstags und donnerstags mit einem zusätzlichen wettkampforientierten Trainingsangebot am Sonntag. Wer Interesse an einem Probetraining hat, kann jederzeit auf dem Sportplatz „Auf der Ramhorst“ bzw. nach den Herbstferien in der Sporthalle der Oberschule um 17:00 Uhr vorbeikommen.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 11.09.2018 zur Abteilung Leichtathletik.

Handball
TSG Handballer führen erfolgreiche Arbeit fort!
Handball

Zur Abteilungsversammlung der Handballer konnte Abteilungsleiter Holger Sbresny gemeinsam mit seinem Stellvertreter Gustavo Martinez am 3. September insgesamt 18 der 183 Abteilungsmitglieder im Vereinsraum am Freibad begrüßen.

In seinem Bericht blickte Sbresny auf eine erfolgreiche Saison 2017/18 zurück, in der die Fahrt der männlichen B Jugend zu den Lundaspelen nach Schweden im Dezember des letzten Jahres sowie die Teilnahme am Beachhandballturnier in Cuxhaven als Höhepunkte auszugsweise zu nennen sind.

Im Anschluss wurde die aktuelle Situation im Bereich der Trainer und Mannschaftsverantwortlichen erörtert. Besonders hervorgehoben wurde hierbei, dass die Handballabteilung in der Saison 18/19 erstmals seit vielen Jahren die vorgegebene Anzahl von Schiedsrichtern erfüllen kann und die TSG zudem die zwei jüngsten Schiedsrichter der Handballregion Hannover mit einer Sondergenehmigung des Handballverbandes Niedersachen stellt. Insgesamt sechs Spielerinnen der weiblichen C Jugend der TSG haben ihre Juniorschiedsrichterprüfung erfolgreich bestanden.

Im Anschluss an die einstimmige Entlastung des Abteilungsvorstandes erfolgten die Neuwahlen, bei denen Holger Sbresny erneut das Vertrauen in die künftige Abteilungsleitung ausgesprochen wurde. Als neuer Stellvertreter steht ihm künftig Torsten Thiemann zur Seite.

 
Neues Duo an der Spitze der Handball-Abteilung der TSG:
Holger Sbresny (links) und Torsten Thiemann.

[zum Vergrößern auf das Bild klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 11.09.2018 zur Abteilung Handball.

Freizeitsport-Frauen
JAAAAAAA! Heike und Michael Gilles haben geheiratet!
Freizeitsport-Frauen

Bei strahlendem Sommerwetter gaben sich unsere Abteilungsleiterin Freizeitsport Frauen Heike und ihr Mann Michael Gilles im Standesamt des Burgwedeler Rathauses am letzten Freitag im August das „Ja“-Wort.

Zu den ersten Gratulanten zählte natürlich auch TSG-Vorsitzender Uli Appel, der die Glückwünsche des Vorstandes überbrachte und mit einem Glas Sekt auf das Wohl des Brautpaares anstieß.

Der TSG Vorstand dem Brautpaar für die Zukunfts alles erdenklich Gute!

[Zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 05.09.2018 zur Abteilung Freizeitsport-Frauen.

Hip Hop & Dance
Kindertanz bei der TSG mit den Crazy Dancern
Hip Hop & Dance

Die Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) lädt alle Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren, die Spaß an der Bewegung zu Musik und Tanzen haben, jeweils donnerstags in die Mehrzweckhalle der Grundschule in Großburgwedel ein.

Tanzpädagogin Wilma Anna Hotopp bietet einen Einstieg in die  musikalische Früherziehung, bei der das Bewusstsein für den eigenen Körper geschult wird. Von 15:30 bis 16:30 Uhr heißt es Bühne frei und Spaß für die Jüngsten, bei denen der Spaß im Vordergrund steht. Es gibt Geschichten zum Spielen, Mitmachtänze und viel Freude an der Bewegung und dem gemeinsamen Tanzen.

 
Aufrtitt der Crazy Dancer beim Sommerfest der Pestalozzi-Stiftung
Ein Beitrag von Budde, Nils am 28.08.2018 zur Abteilung Hip Hop & Dance.

aktivCenter
Novum bei der TSG: Zwei Freiwillige beginnen Soziales Jahr im Sport!
aktivCenter

     

Für zwei Abiturientinnen, die vor wenigen Wochen ihre Schullaufbahn erfolgreich beendeten, begann am 01. August bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) eine neue Aufgabe. Seit vielen Jahren bietet die TSG als einer der mitgliedsstärksten Vereine der Region Hannovers jungen Menschen die Möglichkeit, im Rahmen eines 12-monatigen Freiwilligendienstes im Sport (FSJ) praktische Erfahrungen in der sportlichen Jugendarbeit zu sammeln und spannende Einblicke hinter die Kulissen der Vereinsorganisation zu erhalten.

Die TSG freut sich über die Unterstützung von Franziska Siekmann und Jana Heinrich, die im nachfolgenden Interview viele interessante Hintergründe zum FSJ im Sport bei der TSG geben, ihre Aufgaben und den Ablauf ihres Freiwilligendienstes erläutern und Einblicke in ihre persönlichen Erwartungen gewähren.

TSG:  Jana und Franzi, ihr habt bei uns am 1. August euer freiwilliges soziales Jahr begonnen. Fangen wir mit einer kleinen Vorstellung über euch an.

Beide: Wir beide haben dieses Jahr am Gymnasium Großburgwedel unser Abitur bestanden und sind nun bereit, das FSJ zu nutzen, um neue Erfahrungen und Eindrücke für unsere Zukunft zu sammeln.

Jana: Ich heiße Jana Heinrich, bin 20 Jahre alt und wohne in Großburgwedel. Ich trainiere seit einigen Jahren die Rope Skipping Gruppe der TSG und bin selber seit acht Jahren in diesem Sport aktiv. Von Kindheit an bin ich Mitglied in der TSG und habe vom Kinderturnen, über Tischtennis, bis hin zum Cheerleading schon einiges im Sport und im Verein ausprobiert.

Franzi: Ich bin Franziska Siekmann, 18 Jahre alt und wohne in Thönse. Im Alter von  fünf bis zehn Jahren habe ich Kunstturnen bei Horst Appel und Ballett in der TSG gemacht, jedoch hat es mich dann zum Ballsport gezogen. Mit sechs Jahren habe ich angefangen Feldhockey zu spielen und bin immer noch dabei, zudem trainiere ich seit drei Jahren eine eigene Hockeymannschaft.

TSG: Was hat euch dazu bewegt ein FSJ zu absolvieren? Und warum habt ihr euch für uns, die TSG, entschieden?

Franzi: Ich habe mich für ein freiwilliges soziales Jahr entschieden, da ich mit 17 Jahren die  Schule beendet habe und nicht sofort ein Studium beginnen wollte. Das FSJ bietet eine gute Möglichkeit, das Jahr mit neuen Erfahrungen zu füllen und sich in vielen Bereichen weiterzuentwickeln. Durch das Trainieren der Mannschaft habe ich gemerkt, dass die Arbeit mit Kindern mir Freude bereitet und deshalb habe  ich mich für die Turnerschaft Großburgwedel entschieden. Das Aufgabenfeld des FSJ fällt genau in meinen späteren Berufswunsch, Lehramt.  Die zu absolvierenden Seminare bereiten mich auf den Beruf als Sportlehrerin vor und bieten mir verbesserte Qualifikationen.

Jana: Bei mir steht seit vielen Jahren fest, dass ich gerne Sport mit meinem Beruf verknüpfen möchte, weshalb ein Sportverein ideal geeignet ist. Durch die Qualifikation zur Sportassistenten und zur Übungsleiterin bin ich mit dem Verein näher in Kontakt getreten und durch die positive Zusammenarbeit habe ich mich dazu entschlossen, mich bei der TSG zu bewerben. Die kommenden zwölf Monate sollen mir helfen, mich beruflich festzulegen, sodass der Sport und der soziale Aspekt hoffentlich Teil meines späteren Berufes werden.

TSG: Was erhofft ihr euch von eurem FSJ, und besonders von der TSG?

Beide: Wir hoffen, dass wir die Erwartungen, die an uns gestellt sind, erfüllen können und wir den Verein und die Abteilungen in vielen Bereichen sinnvoll unterstützen können.

Andererseits erhoffen wir uns natürlich, dass uns genug Vertrauen geschenkt und Verantwortung übertragen wird. Wir wünschen uns, dass wir uns gegenseitig fördern,  unterstützen und mit Spaß und Freude zusammen neue Ideen entwickeln. Die Praxiserfahrungen sollen uns im späteren Berufsleben nützlich sein und wir wollen uns glücklich an diese Zeit zurück erinnern.

TSG: Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg beim FSJ im Sport bei der TSG!

 





[zum Vergrößern auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 23.08.2018 zur Abteilung aktivCenter.

Kinder und Jugendturnen
TSG-Projekt „Vom Turnkind zum Trainer“ gewinnt großen Stern des Sports in Bronze!
Kinder und Jugendturnen



Der Vorsitzende des Regionssportbundes Hannover, Ulf Meldau, (rechts) und die Geschäftsführerin Anna-Janina Niebuhr (3 v.l.) freuen sich gemeinsam mit den Vertretern der TSG Uli Appel (v.l.n.r.), Nils Budde, Ulli Friedrich, Udo Vogeler, Hanna Wendt, Frederik Eden und Nina Flatt über die Auszeichnung.
     

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zeichnet jährlich in Zusammenarbeit mit  Volksbanken und Raiffeisenbanken Vereine aus, die neben ihren sportlichen Aktivitäten vor allem auch durch gesellschaftliches Engagement überzeugen. Die Auszeichnung wird auf regionaler- (Bronze), landesweiter- (Silber) sowie bundesweiter Ebene (Gold) vergeben.

Auf Initiative der Hannoverschen Volksbank und in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund und dem Regionssportbund Hannover wurden die "Sterne des Sports" 2018 in Bronze ausgeschrieben und am 14. August in der Börse Hannover feierlich verliehen.

Vom Turnkind zum Trainer: Die TS Großburgwedel „backt“ sich ihre Übungsleiter und Trainer selbst und entwickelt dabei Kinder und Jugendliche zu Persönlichkeiten im Sport. So lautete der Titel der Bewerbung und Hintergrund ist die Erkenntnis, dass eine hohe Anzahl an Übungsleitern mit guter fachlicher Qualifikation entscheidender Faktor für die Attraktivität des Vereins ist. Über 40 jugendliche Mitglieder haben seit Start des Programms vor fünf Jahren die Sportassistentenausbildung durchlaufen.

„Die TSG beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der zukunftsgerichteten Entwicklung des Vereins“, so der stellvertretende Vorsitzende Friedrich. „Um den Verein attraktiver zu machen und um sich von kommerziellen Sportanbietern abzugrenzen, galt es auf nachfolgende Fragestellungen plausible Lösungen zu finden: Wie gewinnt unser Verein laufend qualifizierte Übungsleiter/Trainer? Wie verankern und bauen wir die Bindung unserer Mitglieder an den Sport im Verein aus? Wie motivieren wir unsere Kinder und Jugendlichen, sich im Verein und auch in der Gesellschaft zu engagieren?“

Die Lösung sieht die TSG in der individuell hohen Qualifikation und der großen Anzahl der Übungsleiter/innen. Je mehr qualifizierte Sportassistenten, Übungsleiter, Trainer und Kampfrichter die TSG einsetzen kann, desto gezielter können die Teilnehmer/innen betreut werden. Die TSG hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt, junge Menschen im Alter ab zwölf Jahren für die Begleitung und Betreuung von Sportangeboten zu gewinnen und ihre sportlichen, fachlichen wie sozialen Kompetenzen weiterzuentwickeln.

„Die jugendlichen Übungsleiter/innen, die bei uns im Verein frühzeitig Verantwortung im Verein übernehmen, entwickeln eine starke Persönlichkeit, weil sie wertgeschätzt werden, ihre sozialen und fachlichen Kompetenzen ausprobieren und weiterentwickeln können und dieser Entwicklungsprozess kompetent begleitet und unterstützt wird“, sammelt TSG-Vorsitzender als leitender Übungsleiter des Kinder- und Jugendturnens seit vielen Jahren selbst positive Erfahrungen mit seinen Sportassistenten und Co-Trainern.

34 Sportassistenten und Co-Trainer im Alter zwischen 12 und 20 Jahren repräsentieren bei der TSG gegenwärtig rund 1/4 aller Übungsleiter/innen des Vereins. Sie sind in den Abteilungen Badminton, Basketball,  Handball, Judo, Kinder/Jugendturnen, Leichtathletik, Sport für MgB, Rope-Skipping, Eltern-Kind-Turnen, Volleyball und Wettkampfturnen eine wertvolle Stütze.

 




Platz 2 belegte der HSC Hannover.


Platz 3 errang der TSV Neustadt

[Zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
 
Die Innovation liegt in der Nachhaltigkeit, der Strukturierung und einem veränderten Blickwinkel auf die aktiven Sportler. Jeder Funktionsträger in der TSG ist aufgefordert, nicht nur – wie üblich - nach jungen sportlichen, sondern auch nach jungen Trainertalenten Ausschau zu halten. Möglichst jährlich stattfindende Qualifizierungsveranstaltungen, die vor Ort in den eigenen Vereinsräumlichkeiten stattfinden, erhöhen die Bereitschaft zur Teilnahme und stiften auch noch ein besonderes Gemeinschaftserlebnis für die jugendlichen Teilnehmer.

Wenngleich die ausgebildeten Übungsleiter/innen den Wohnort nach der Schullaufbahn unter Umständen wechseln, so setzen sie ihre erfolgreiche Arbeit in anderen Sportorganisationen und Vereinen fort, da die positiven Erfahrungen und Gemeinschaftserlebnisse überwiegen.

Der 2. Platz, ein „Kleiner Stern des Sports“, geht an den Hannoverschen Sport-Club für sein inklusives Handball-Projekt. Dritter wurde der TSV Neustadt mit der „Grundschulmeisterschaft“.  Jürgen Wache, Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank zur Jury-Entscheidung: „Die TSG bindet jugendliche Vereinsmitglieder frühzeitig in die Organisation des Vereins ein, investiert in deren Ausbildung und übergibt ihnen Verantwortung. Das Ergebnis sind engagierte Übungsleiter mit hoher Bindung an den Verein. Eine hervorragende Idee, beispielhaft umgesetzt, zum Nachahmen empfohlen.“

Die TSG hat damit nach 2004 und 2007 das „Triple“ perfekt gemacht und dreimal die Sterne des Sports gewonnen. Neben einem Preisgeld von 1.500 Euro bedeutet der Sieg die Teilnahme am Landesentscheid zum „Großen Stern des Sports in Silber“.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 16.08.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.


Turnerschaft Großburgwedel e.V.
Hannoversche Str. 51
30938 Burgwedel
Tel.: 0 51 39 34 90
Fax: 0 51 39 60 36
e-Mail: mail (at) tsg-info.de

Vorstand i.S.d. §26 BGB:
Ulrich Appel (Vorsitzender),
Ulrich Friedrich, Dr. Udo Vogeler

Webdesign / Entwicklung
ElementSystems
mail (at) elementsystems.de
www.elementsystems.de

Administrator
Login