Fenster schließen

Sie befinden sich hier: Sportangebot aktivCenter Neuigkeiten


aktivCenter
ZUMBA Party am 19. Januar im TSG aktivCenter
aktivCenter

Die erste Auflage der ZUMBA Party im TSG aktivCenter feierte im November mit 37 zufriedenen Teilnehmer/innen eine erfolgreiche Premiere.

Zweieinhalb Stunden abschalten und Spaß an der Bewegung zu Musik haben. So lautet das Motto der Zumba Party 2.0 im TSG aktivCenter, die am Samstag, den 19. Januar in der Zeit von 13:00 bis 15:30 Uhr steigt. Mit Anna Tuchow, Jana Gürtler und Jessi Isaak sorgen gleich drei Trainerinnen für Party-Atmosphäre.

Bei einer Mischung aus Tanz, Aerobic und Intervalltraining bringen sie die Körper zu heißen Rhythmen und coolen Moves in Topform. Die Teilnehmer/innen erwartet eine tolle Mischung aus einem Fitnesstraining und einer mitreißenden Tanzstunde.

Wer Lust hat, gemeinsam den Boden zum Schwingen zu bringen und dabei selbst ordentlich zu Schwitzen, ist herzlich eingeladen dabei zu sein!

Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter 05139 – 40 97 01. Für Mitglieder des TSG aktivCenters ist die Teilnahme kostenfrei. TSG Mitglieder zahlen 5 Euro und Gäste 10 Euro.

 
 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 09.01.2019 zur Abteilung aktivCenter.

aktivCenter
Erste ZUMBA Party im TSG aktivCenter ein voller Erfolg!
aktivCenter

Zweieinhalb Stunden abschalten und Spaß an der Bewegung zu Musik haben. So lautete das Motto der ersten ZUMBA Party im TSG aktivCenter, die am Samstag, den 10. November in der Zeit von 13:00 bis 15:30 Uhr stattfand. Mit Anna Tuchow, Jana Gürtler und Jessi Isaak sorgten gleich drei Trainerinnen für Party-Atmosphäre.

Bei einer Mischung aus Tanz, Aerobic und Intervalltraining brachten 37 Frauen und Männer ihre Körper zu heißen Rhythmen und coolen Moves in Topform. Die Teilnehmer/innen waren durchweg begeistert von der Mischung aus Fitnesstraining und mitreißender Tanzstunde.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 21.11.2018 zur Abteilung aktivCenter.

aktivCenter
Übungsleiter und Betreuer lernten ERSTE HILFE
aktivCenter

   

Was tun bei Sportverletzungen oder gar in einer Notfallsituation? Unter diesem Motto stehen die ERSTE HILFE Kurse, welche die TSG in regelmäßigen Abständen in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz in den Räumlichkeiten des vereinseigenen TSG aktivCenters anbietet.

ERSTE HILFE ist einfach, wenn man genau weiß, wo und wie man im Notfall anpacken muss. Die wichtigsten Kriterien sind Ruhe bewahren, Sachlage erkennen, Sachlage beurteilen und handeln. Mit dem Wissen, mit welchem die Teilnehmer/innen bei der ganztägigen Ausbildung ausgestattet wurden, sind sie nun bestens gerüstet, wenn einmal während einer Übungsstunde, einer Veranstaltung oder beim Wettkampf ein Notfall passieren sollte.

Erlernt wurden zahlreiche lebensrettenden Fertigkeiten, die bei nahezu allen Notfällen angewandt werden und welche die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken können. Nach dem Theorieteil wurde unter anderem das Auffinden eines Notfallpatienten mit Reanimierung geübt. Die Teilnehmer übernahmen Ersthelferrollen, schätzten Notfallsituationen richtig ein und leiteten lebensrettende Sofortmaßnahmen ein.



     
[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 05.11.2018 zur Abteilung aktivCenter.

aktivCenter
Neue Vereinskleidung der TSG im Rahmen einer Modenschau vorgestellt!
aktivCenter

Am 26. Oktober rückte das Training im TSG aktivCenter kurzzeitig in den Hintergrund: Sechs Models präsentierten in den Abendstunden rund 70 Gästen im Rahmen einer Modenschau die neue Vereinskleidung der Turnerschaft Großburgwedel. Die neue, abteilungsübergreifende und einheitliche Vereinskleidung soll das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und den Außenauftritt abrunden.

Mit dem Sporthaus Gösch aus Hannover-Misburg konnte die TSG einen Sportfachhändler als Partner gewinnen, der viele Sportvereine in der Region erfolgreich betreut und große Erfahrungen im Bereich Teamausstattung vorweisen kann.

Die Themen Verfügbarkeit, Qualität und Angebotsbreite waren für die Wahl des Herstellers als weiteren Partner entscheidende Faktoren, da es neben einer Vielzahl sportartspezifischer Bekleidungsstücke auch darum ging, eine passende Alltagsgarderobe in die Kollektion aufzunehmen. Die Wahl fiel zu Gunsten der Firma „erima“.

Die Kollektion reicht im sportlichen Bereich von T-Shirts, Polohemden, Trainings- und Präsentationsanzügen bis hin zu Allwetterjacken und Westen. Darüber hinaus runden die Funktions- und Fleecejacken sowie Softschelljacken und –westen die Auswahl ab.

In den kommenden Wochen werden weitere organisatorische Details für einen reibungslosen Bestell-, Produktions- und Lieferprozess abgestimmt. Alle Informationen werden abschließend auf der Homepage der TSG veröffentlicht. Ziel aller Beteiligten ist es, die Vereinskleidung rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest ausliefern zu können.

Ein herzliches Dankeschön richtet sich an die Cheerleader der TSG, welche die Modenschau durch zahlreiche Auftritte bereicherten sowie an die Models Franziska Siekmann, Jana Heinrich, Ieva Stelmokas, Marvin Bleich, Holger Sbresny und Steven Leake und unseren Moderator Peter Michael Zernechel!




[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.11.2018 zur Abteilung aktivCenter.

aktivCenter
Novum bei der TSG: Zwei Freiwillige beginnen Soziales Jahr im Sport!
aktivCenter

     

Für zwei Abiturientinnen, die vor wenigen Wochen ihre Schullaufbahn erfolgreich beendeten, begann am 01. August bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) eine neue Aufgabe. Seit vielen Jahren bietet die TSG als einer der mitgliedsstärksten Vereine der Region Hannovers jungen Menschen die Möglichkeit, im Rahmen eines 12-monatigen Freiwilligendienstes im Sport (FSJ) praktische Erfahrungen in der sportlichen Jugendarbeit zu sammeln und spannende Einblicke hinter die Kulissen der Vereinsorganisation zu erhalten.

Die TSG freut sich über die Unterstützung von Franziska Siekmann und Jana Heinrich, die im nachfolgenden Interview viele interessante Hintergründe zum FSJ im Sport bei der TSG geben, ihre Aufgaben und den Ablauf ihres Freiwilligendienstes erläutern und Einblicke in ihre persönlichen Erwartungen gewähren.

TSG:  Jana und Franzi, ihr habt bei uns am 1. August euer freiwilliges soziales Jahr begonnen. Fangen wir mit einer kleinen Vorstellung über euch an.

Beide: Wir beide haben dieses Jahr am Gymnasium Großburgwedel unser Abitur bestanden und sind nun bereit, das FSJ zu nutzen, um neue Erfahrungen und Eindrücke für unsere Zukunft zu sammeln.

Jana: Ich heiße Jana Heinrich, bin 20 Jahre alt und wohne in Großburgwedel. Ich trainiere seit einigen Jahren die Rope Skipping Gruppe der TSG und bin selber seit acht Jahren in diesem Sport aktiv. Von Kindheit an bin ich Mitglied in der TSG und habe vom Kinderturnen, über Tischtennis, bis hin zum Cheerleading schon einiges im Sport und im Verein ausprobiert.

Franzi: Ich bin Franziska Siekmann, 18 Jahre alt und wohne in Thönse. Im Alter von  fünf bis zehn Jahren habe ich Kunstturnen bei Horst Appel und Ballett in der TSG gemacht, jedoch hat es mich dann zum Ballsport gezogen. Mit sechs Jahren habe ich angefangen Feldhockey zu spielen und bin immer noch dabei, zudem trainiere ich seit drei Jahren eine eigene Hockeymannschaft.

TSG: Was hat euch dazu bewegt ein FSJ zu absolvieren? Und warum habt ihr euch für uns, die TSG, entschieden?

Franzi: Ich habe mich für ein freiwilliges soziales Jahr entschieden, da ich mit 17 Jahren die  Schule beendet habe und nicht sofort ein Studium beginnen wollte. Das FSJ bietet eine gute Möglichkeit, das Jahr mit neuen Erfahrungen zu füllen und sich in vielen Bereichen weiterzuentwickeln. Durch das Trainieren der Mannschaft habe ich gemerkt, dass die Arbeit mit Kindern mir Freude bereitet und deshalb habe  ich mich für die Turnerschaft Großburgwedel entschieden. Das Aufgabenfeld des FSJ fällt genau in meinen späteren Berufswunsch, Lehramt.  Die zu absolvierenden Seminare bereiten mich auf den Beruf als Sportlehrerin vor und bieten mir verbesserte Qualifikationen.

Jana: Bei mir steht seit vielen Jahren fest, dass ich gerne Sport mit meinem Beruf verknüpfen möchte, weshalb ein Sportverein ideal geeignet ist. Durch die Qualifikation zur Sportassistenten und zur Übungsleiterin bin ich mit dem Verein näher in Kontakt getreten und durch die positive Zusammenarbeit habe ich mich dazu entschlossen, mich bei der TSG zu bewerben. Die kommenden zwölf Monate sollen mir helfen, mich beruflich festzulegen, sodass der Sport und der soziale Aspekt hoffentlich Teil meines späteren Berufes werden.

TSG: Was erhofft ihr euch von eurem FSJ, und besonders von der TSG?

Beide: Wir hoffen, dass wir die Erwartungen, die an uns gestellt sind, erfüllen können und wir den Verein und die Abteilungen in vielen Bereichen sinnvoll unterstützen können.

Andererseits erhoffen wir uns natürlich, dass uns genug Vertrauen geschenkt und Verantwortung übertragen wird. Wir wünschen uns, dass wir uns gegenseitig fördern,  unterstützen und mit Spaß und Freude zusammen neue Ideen entwickeln. Die Praxiserfahrungen sollen uns im späteren Berufsleben nützlich sein und wir wollen uns glücklich an diese Zeit zurück erinnern.

TSG: Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg beim FSJ im Sport bei der TSG!

 





[zum Vergrößern auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 23.08.2018 zur Abteilung aktivCenter.

Turnerschaft Großburgwedel e.V.
Hannoversche Str. 51
30938 Burgwedel
Tel.: 0 51 39 34 90
Fax: 0 51 39 60 36
e-Mail: mail (at) tsg-info.de

Vorstand i.S.d. §26 BGB:
Ulrich Appel (Vorsitzender),
Ulrich Friedrich, Dr. Udo Vogeler

Webdesign / Entwicklung
ElementSystems
mail (at) elementsystems.de
www.elementsystems.de

Administrator
Login