Fenster schließen

Turnerschaft
Großburgwedel e.V

Sie befinden sich hier: Sportangebot Prävention und Rehabilitation Beschreibung


Die Abteilung Prävention und Rehabilitation umfasst eine Vielzahl von Angeboten, die nachfolgend näher und persönlich von den Übungsleiter/innen beschrieben werden.  
       

Funktionstraining

Übungsleiterin: Raya Friedrich

Funktionstraining umfasst bewegungstherapeutische Übungen, die in der Gruppe von mir regelmäßig durchgeführt werden. Mit den Mitteln der Krankengymnastik und der Ergotherapie gehe ich speziell und gezielt auf körperliche Strukturen wie Muskeln, Gelenke usw. der Gruppe ein. Voraussetzung dafür ist, dass die Teilnehmer über die notwendige Mobilität sowie die physische und psychische Belastbarkeit für die bewegungstherapeutischen Übungen in der Gruppe verfügen. Ein Funktionstraining ist organorientiert. Es dient dem Erhalt und der Verbesserung von Funktionen sowie dem Hinauszögern von Funktionsverlusten einzelner Körperteile. Ziel ist es, mit Hilfe der Selbsthilfe die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu stärken und zum langfristigen selbständigen Bewegungstraining Hilfestellung zu geben. Ich freue mich darauf, meine große Erfahrung bei Ihnen zur Anwendung zu bringen.

   



 
       
Gesunde Ganzkörperfitness mit Schwerpunkt Bauch und Rücken

Übungsleiterin: Sandra Delorme

Schwitzen für eine kräftige Körpermitte zur Vorbeugung von Rückenschmerzen und Verspannungen. Unter diesem Motto startet ab 06. März ein neues Sportangebot bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG), bei welchem der ganze Körper und seine zahlreichen Muskelgruppen trainiert wird.

„Ist der Alltag durch sitzende Tätigkeiten und Bewegungsmangel geprägt, so sind Rückenschmerzen und Verspannungen oft die logische Folge“, so Sandra Delorme, Physiotherapeutin und seit Anfang diesen Jahres Übungsleiterin der TSG. „Eine starke Körpermitte aus kräftigen Bauch- und Rückenmuskeln ist neben regelmäßiger Bewegung unverzichtbar für einen gesunden Körper. Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz“, so die Übungsleiterin.

Jeweils dienstags in der Zeit von 19:00 bis 20:00 Uhr kommen Interessierte in der Gymnastikhalle des Gymnasiums unter der Leitung von Sandra Delorme richtig ins Schwitzen. Nach der Erwärmung wird die gesamte Rumpfmuskulatur durch dynamische und statische Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder im Training mit Kleingeräten stabilisiert und gekräftigt. „Mit Spaß und Schweiß möchten wir eine starke Mitte aus Bauch- und Rückmuskulatur aufbauen und dabei die gesamte Körpermuskulatur und Muskelgruppen von den Beinen über Hüfte, Po und Rumpf bis in den Schultergürtel trainieren“, freut sich Sandra Delorme.

Ein Schnuppertraining und Einstieg ist sowohl für Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder jederzeit möglich.
   

       
Fit und Vital ab 60+

Übungsleiterin: Fiete Schultz

Die Montags-Frauen treffen sich für sportliche Aktivitäten um 18:30 Uhr in der Mehrzweckhalle der Grundschule Großburgwedel. Grundpfeiler sind muskelstärkende Übungen, Haltungsschulung, Atemübungen, Krafttraining, Gehirnjogging und – besonders beliebt – Entspannung.

Zurzeit machen wir unter Anderem einfache Tanzschritte zu unterschiedlichen Musikgeschwindigkeiten, um mit Richtungsänderungen das Herz-Kreislauf-System zu fördern. Eine Stunde ohne Lachen wäre eine schlechte Stunde.

   



       

Funktions- und Wirbelsäulengymnastik

Übungsleiterin: Anja Wendel

Dieses Sportangebot richtet sich an Teilnehmer/-innen 40+ und beinhaltet ein abwechslungsreiches Workout zur Kräftigung der Rücken- und Rumpfmuskulatur. Mit einem Mix aus moderatem Ausdauertraining orientiert sich die Übungsauswahl an effektiven Kräftigungs- und Dehnübungen, funktionellem Rückentraining, Förderung der Körperwahrnehmung und Koordination sowie Entspannungsübungen. Der Einsatz von Gymnastikbällen, Therabändern oder kleinen Hanteln ermöglicht eine abwechslungsreiche und effektive Stunde – in einem betreuten Kleingruppentraining, das Spaß macht und motiviert. Das ideale Training für alle, die Haltungs- und Rückenproblemen vorbeugen oder entgegenwirken möchten.

Pilates [Neu seit April 2015]

Jeweils donnerstags von 18:00 bis 18:45 Uhr können Mitglieder der TSG unter der Leitung von Anja Wendel ihr „Powerhouse“ in der Sporthalle der Seniorenbegegnungsstätte aktivieren. Pilates, das auf einem über 100 Jahre alten Trainingskonzept basiert, ist ein sanftes und dennoch sehr effizientes Körpertraining und deshalb für jeden Menschen, unabhängig von Alter und individuellem Fitnesszustand geeignet. Zentrales Thema einer jeden Pilates-Übung ist die Stärkung und das Trainieren der feinen und tiefliegenden Muskeln - im Besonderen der Rumpfmuskulatur - unserer Körpermitte, das der Erfinder Joseph Hubertus Pilates als „Powerhouse“ benannte.

Damit gemeint sind die tief im verborgenen liegenden Becken-, Bauch- und Rückenmuskeln, deren regelmäßiges und gezieltes Training unter anderem für eine gesunde und aufrechte Körperhaltung sorgen und unsere Bewegungen insgesamt geschmeidiger und leichter werden lassen. Durch das Einbeziehen der richtigen Atmung, durch die fließenden und bewussten Übungen stärken wir unser Nervensystem und können zudem aktiv entspannen.

   



       

Vitalitätstraining

Übungsleiterin: Ilse Schurr

Seit Mai 2017 werden die Angebote der Abteilung Prävention und Rehabilitation um zwei weitere wöchentliche Übungsstunden erweitert. Unter der Leitung der erfahrenen Gymnastiktrainerin Ilse Schurr, für die Vitalität vor allem Lebenskraft bedeutet, werden unter anderem rückengerechte Bewegungen erlernt und trainiert, die später wiederum in normale Alltagsbewegungen einfließen.


Bei ihren Übungsstunden dienstags und donnerstags in der Sporthalle der Seniorenbegegnungsstätte geht es um das Wohlfühlen in den Bewegungen. Die Grundlagen der Stunde sind Übungen aus der Rückenschule in Verbindung mit Geräten wie beispielsweise Reifen, Ball, Seil oder Keule, sowie körpergerechtes Stehen – Sitzen – Liegen und wieder Aufstehen- und der Wechsel von Muskelanspannung und Muskelentspannung. Entscheidend ist, das Gefühl für den eigenen Körper, Koordination, Reaktion, Geschwindigkeit und Balance zu schulen.

   



       

Funktionsgymnastik, Reha-Sport

Übungsleiter: Michael Rekel

Mit der Lizenz für Reha-Sport bin ich bei der TSG als Übungsleiter tätig und habe damit die  Möglichkeit, den Teilnehmern, die mit einer Verordnung vom Arzt oder einer Reha-Klinik in den Kurs einsteigen und auch denen, die schon lange dabei sind, durch schonende Übungen Spaß an der Bewegung vermitteln zu können.

Reha - Sport ist ein guter Wiedereinstieg. Durch abwechselnde und differenzierte Übungseinheiten bietet diese Gymnastik, je nach Befindlichkeit ein gutes Gefühl, für sich etwas getan zu haben.

In 60 Minuten wird mit unterschiedlichen Materialien gearbeitet. Die Stunde klingt mit einer Entspannungsphase (ca. 15 Min.) aus.

Es macht uns allen viel Freude gut gelaunt, durchgedehnt, gestärkt und bewegt nach Hause zu gehen.

   



       

Herz-Kreislauf-Prävention (HKP)

Übungsleiterin: Barbara Moschüring

Angesprochen sind Menschen mit Risikofaktoren, wie Bluthochdruck, Übergewicht, Stress oder Bewegungsmangel, aber auch alle, die vorsorglich etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Primäres Ziel ist es, Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Förderung der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit und der Ausdauer vorzubeugen und einfach nur fit zu werden bzw. fit zu bleiben. Unsere Teilnehmer/innen der HKP-Sportgruppe treffen sich vor allem regelmäßig, weil sie sehr viel Spaß an der Bewegung und am Miteinander haben. Der Zusammenhalt der Gruppe und damit das Gemeinschaftsgefühl konnte in den vielen Jahren intensiv gefördert und zunehmend gestärkt werden. Für den Erfolg und das Wohlbefinden der Gruppe sind also nicht nur die praktischen Übungen unerlässlich, sondern auch die Gemeinsamkeiten bei Geburtstagsfeiern in der Sporthalle, Radwanderungen in der Sommerzeit, Teich- und Gartenfeste etc, die einander näher bringen. In den Übungseinheiten gibt es selbstverständlich ausschließlich Sport. Nach abwechslungsreichen Aufwärmphasen mit und ohne Geräte folgen die gymnastischen Übungen. Nicht fehlen darf anschließend die Entspannung, um nach erster Anstrengung auch etwas wieder zur Ruhe zu kommen. Vielfältige kreative Übungen und ein wohldosiertes Ausdauertraining gehören immer dazu. Haben wir Euer Interesse geweckt, dann schaut doch einfach vorbei am Dienstag 19:30 - 21:00 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10

   



       

Fit im Kopf und Körper

Übungsleiter: Michael Rekel

Spezielles Bewegungs- und Sport-Angebot für Schlaganfall-Betroffene, Menschen mit Bewegungseinschränkung und Einschränkung in der Alltagskompetenz. Unter dem Motto „Fit im Kopf und Körper“ treffen sich die Teilnehmer in der Sport halle der Seniorenbegegnungsstätte Großburgwedel.

Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen an Bewegungsmangel leiden, zum Beispiel nach einem längeren Krankenhausaufenthalt, Betroffenen von Schlaganfall, Parkinson oder Demenz, sind in dieser Gruppe genau richtig. Auf dem Stuhl lassen sich Übungen mit Beinen und Füßen oder mit Armen und Händen zur Stärkung der Muskulatur ausführen. Spielerisch werden Koordinationsübungen umgesetzt und somit das Gleichgewicht trainiert – auch das eine gute Sturzprophylaxe. Mit Musik und Spiel werden die Gehirnzellen aktiviert, Lieder aus der Jugendzeit rücken wieder in das Gedächtnis und können gesungen werden, die Sinne Sehen, Hören und Fühlen werden angesprochen. Durch regelmäßige Bewegung und Gedächtnisübungen wird die Lebensqualität erheblich verbessert, tägliche Verrichtungen können länger selbstständig ausgeübt werden.

   



       

Qigong

Übungsleiterin: Silvia Sardag

Qigong, auch Chi Kung, ist eine von den Chinesen entwickelte Heilgymnastik. Durch die zeitlupenartig langsamen Bewegungen, die vorwiegend im Stehen (aber auch im Sitzen) ausgeführt werden, können Körper, Atmung und Geist geschult werden. Die inneren Kräfte des Körpers werden aktiviert, Gesundheit und Vitalität werden gestärkt. Durch Gelenk- und Muskelbewegungen gelingt es den Übenden, ein verbessertes Körperempfinden zu entwickeln. Es verbessern sich außerdem die Beweglichkeit, die Atmung, der Blutdruck und die Konzentration. Die beiden Gehirnhälften synchronisieren sich. Die Seele wird aufgeheitert. Bei der TSG können Teilnehmer jeden Alters unter der Leitung von Silvia Sardag, Qigong-Lehrerin (DDQT), die Wirkung von Energiearbeit kennenlernen. Vermittelt werden Bewegungsreihen wie „Shibashi“ (die 18 Taiji-Qigong-Bewegungen) und die „Übung für ein langes Leben“. Qigong ist für Teilnehmer jeden Alters geeignet. Interessenten dürfen gerne zum Schnuppern kommen. Herzlich willkommen!

   



       

Tai Chi

Übungsleiterin: Silvia Sardag

Die TSG hat das Angebot „Tai Chi“ seit dem Sommer 2017 fest ins Sportprogramm des Vereins aufgenommen. Das Übungsangebot findet wöchentlich donnerstags in der Zeit von 19:00 bis 20:00 Uhr in der Mehrzweckhalle der Grundschule in Großburgwedel statt.

Durch regelmäßiges Tai Chi-Training werden Knochen, Sehnen, Bänder und Muskeln gestärkt. Dadurch verändern sich nicht nur Bewegungsgewohnheiten, sondern die gesamte Haltung des Körpers wird positiv verändert. Tai Chi dient außerdem der Entspannung und dem Stressabbau.

Als funktionierendes, ganzheitliches Gesundheitskonzept findet Tai Chi neben Yoga immer mehr Akzeptanz und Anhänger. Die Übungen erlernen und vertiefen TSG Mitglieder unter Anleitung von Silvia Sardag.

Ein Schnuppertraining und Kennenlernen jederzeit ist möglich.

   



       

Sturzprophylaxe und Gleichgewichtstraining

Übungsleiter: Peter Fröhlich

Mit zunehmendem Alter nehmen naturgemäß die Reaktionsfähigkeit und die Koordination des Menschen ab. Dies kann zu einem erhöhten Sturzrisiko führen und Ängste auslösen. Stürze können neben Prellungen und Frakturen auch zusätzlich zu Verunsicherung und einem Gefühl der Hilfslosigkeit führen. Mit dem Sportangebot der Abteilung Prävention und Rehabilitation der TSG werden Gleichgewicht, Koordination und Reaktionsfähigkeit trainiert. Mit dem Ziel, dadurch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken, sollen alle Interessenten angesprochen werden.

   



 

     

Lungensport

Übungsleiter: Michael Rekel

Lungensport soll helfen, krankheitsbedingte Symptome zu mindern, die körperliche Belastbarkeit zu verbessern und neue Lebensqualität zu gewinnen. Gezielte gymnastische Übungen können insbesondere die Atemmuskulatur unterstützen und dadurch deutliche Erleichterung im Alltag mit sich bringen.

In der Gruppe und unter Anleitung des vom Behinderten Sportverband Niedersachsen lizenzierten sowie in der TSG bekannten Übungsleiters Michael Rekel lernen die Teilnehmer, welche Belastungen möglich sind und entwickeln ein Gefühl für die richtige Belastungsintensität.

Mitmachen können Teilnehmer/innen mit Asthma Bronchiale, chronischer Bronchitis, Lungenfibrose, Lungenemphysem, Mukoviszidose oder nach einer Lungen-OP. Beim Lungensport wird der Schweregrad der Erkrankung des Patienten berücksichtigt. Es ist  ein Angebot, das an den persönlichen Voraussetzungen angepasst ist, jedoch muss der  behandelnde Arzt vor einer Teilnahme am Lungensport eine Verordnung ausstellen. Unter Umständen sind Untersuchungen notwendig, um Gefahren auszuschließen.

Beim Lungensport werden Atem- und Entspannungstechniken vermittelt, Ausdauer und Beweglichkeit trainiert, der Muskelaufbau gefördert, die Muskelkraft gestärkt, die Koordination der Bewegungsabläufe verbessert und die Dehnungsfähigkeit hergestellt.

   




Turnerschaft Großburgwedel e.V.
Hannoversche Str. 51
30938 Burgwedel
Tel.: 0 51 39 34 90
Fax: 0 51 39 60 36
e-Mail: mail (at) tsg-info.de

Vorstand i.S.d. §26 BGB:
Ulrich Appel (Vorsitzender),
Ulrich Friedrich, Dr. Udo Vogeler

Webdesign / Entwicklung
ElementSystems
mail (at) elementsystems.de
www.elementsystems.de

Administrator
Login