Neuigkeiten Details

Ernennung von Hans-Alfred Disselhoff zum Ehrenmitglied im Sommer 2020

Alfred Disselhoff bei der traditionellen Weihnachtsfeier der Herzsportler

Die Zeit der Corona-Pandemie stellt auch Sportvereine wie die TSG vor Herausforderungen und Aufgaben, denen sie sich mit Zusammenhalt und Solidarität erfolgreich entgegenstellt. Menschen, die sich teils über Jahrzehnte in ganz besonderem Maße für die TSG eingesetzt haben, sind unsere Ehrenmitglieder! Im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Sommer 2020 nahmen die Mitglieder Hans-Alfred Disselhoff mit der Wahl zum Ehrenmitglied in diesen Kreis auf.

„Wer sich Alfreds immer noch athletische Figur anschaut, kann sich ohne weiteres seine Liebe zum Handballsport vorstellen“. Mit diesen einleitenden Worten und einem Augenzwinkern begann der stellvertretende TSG-Vorsitzende Ulli Friedrich seine  Laudatio am 10. Juli 2020.

Der heute 76-jährige Hans-Alfred ist seit November 1967 und damit seit über 50 Jahre Mitglied in der TSG. Hierfür wurde er 2017 mit der goldenen Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Doch warum die Mitgliederversammlung Hans-Alfred Disselhoff zum Ehrenmitglied ernannte, beginnt im Mai 1987 mit Gründung der Abteilung Herzsport. Alfred war der erste Übungsleiter der Abteilung Herzsport und hat diese Funktion über 30 Jahre lang bis ins Jahr 2019 ausgeübt.

Schon als Übungsleiter hat er sich immer aktiv eingebracht und die Abteilung ganz wesentlich mitgestaltet. Im Februar 2011 wurde er zum Vorsitzenden der Abteilung gewählt, dessen Position er bis heute erfolgreich ausübt.

Eine ihm nahe stehende Person aus dem Abteilungsvorstand fasst seine Bedeutung für die Abteilung und seine Fähigkeiten folgendermaßen zusammen: „Als Abteilungsleiter ist er trotz einer ausgeprägten Computerallergie – oder gerade deswegen- ein großes Organisationstalent. Er versteht es hervorragend, sowohl die Versammlungen des Vorstandes und der Übungsleiter zu leiten und dabei alle Themen und evtl. Probleme abzuarbeiten als auch die Vorstandsmitglieder/Übungsleiter einzubinden. Dies ist z.B. daraus ersichtlich, dass der gewählte Abteilungsvorstandvorstand von 2011 bis auf Einzelne noch heute dabei ist.

Durch seine direkte, aber immer offene und freundliche Art besteht auch immer ein direkter Draht der Abteilung zum Hauptvorstand der TSG. An den vielen Veranstaltungen der Herzsportabteilung, die außerhalb des Sports stattgefunden haben, war er fast immer aktiv beteiligt und hat diese mitorganisiert. Durch seine verbindliche Art ist es ihm (fast) immer gelungen, hierfür Mitstreiter zu gewinnen, sodass eine Vielzahl von Veranstaltungen stattgefunden hat. Man kann deshalb wohl ohne Übertreibung sagen, dass die Herzsportabteilung zwar vom Durchschnittsalter her zu den Ältesten zählt, aber sowohl sportlich als auch außersportlich zu den aktivsten Abteilungen der TSG zählt.“

Ulli Friedrich ergänzt für den Vorstand, dass es sehr viel Spaß macht, mit Alfred zusammen zu arbeiten. Er ist eine Bereicherung für die Vorstandsarbeit und für die TSG insgesamt.

Alfred ist stets engagiert, bringt sich mit eigenen Vorschlägen und Ideen sein, bleibt auch in hitzigeren Momenten und Diskussionen sachlich, ist um Ausgleich bemüht und tritt seinen Gesprächspartnern wertschätzend gegenüber.

Sein Einsatz und vorbildliches Engagement finden in der Benennung zum Ehrenmitglied eine besondere und vor allem hoch verdiente Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles erdenklich Gute!