Fenster schließen

Turnerschaft
Großburgwedel e.V

Sie befinden sich hier: Der Verein Neuigkeiten


aktivCenter
Fahrradfahren (wieder) erlernen: 2-wöchiger Kompaktkurs für Migranten
aktivCenter

Was für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit ist, haben andere nie gelernt: Fahrradfahren. Neben infrastrukturellen und finanziellen Aspekten gibt es zahlreiche Gründe warum insbesondere Erwachsene mit Migrationshintergrund das Fahrradfahren in ihren Herkunftsländern nie erlernt haben.

Radfahren kann einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität leisten und die Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) möchte erneut einen Teil zu einer erfolgreichen Integration beitragen. Ziel ist es, Interessierten das Fahrradfahren in einem zweiwöchigen Kurs beizubringen bzw. Wiedereinsteigern beim Auffrischen ihrer Fertigkeiten behilflich zu sein.

Die Neueinsteiger erlernen zunächst das Gleichgewicht mit Laufrädern, da es eine elementare Voraussetzung für das spätere Radfahren darstellt. Die Erfahrung zeigt, dass erste Teilnehmer/Innen bereits ab dem dritten Übungstag in der Lage sind, ihre ersten Meter eigens zurückzulegen.

Der Fahrradkurs wird im Rahmen des Bundesprogramms Integration durch Sport mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern gefördert und ist für die Teilnehmer kostenfrei. Der Kurs findet in den Sommerferien wochentags vom 09. bis 19. Juli 2018 jeweils in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr auf dem Campus des Schulzentrums statt. Treffpunkt für den Kurs ist jeweils das TSG aktiv Center in der Hannoverschen Straße 51 in 30938 Burgwedel. Anmeldungen werden bis zum 05. Juli per E-Mail an mail@tsg-info.de oder per Telefon 05139 – 34 90 erbeten.





[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 20.06.2018 zur Abteilung aktivCenter.

Kinder und Jugendturnen
TSG Übungsleiter erwerben DLRG-Rettungsabzeichen
Kinder und Jugendturnen

Stolzes Ergebnis mit 1 x Gold, 8 x Silber und 3 x Bronze!

   

 

   

„Die Gruppe hatte einfach ein wahrsinniges Tempo drauf“, zog Burgwedels Schwimmmeister Nick Rau Bilanz der diesjährigen Ausbildung der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG), die der Verein mit Unterstützung der Ortsgruppe Bad Bodenteich der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Niedersachsen im Endspurt vor den Sommerferien durchführte.

Da die Anforderungen mit zahlreichen Schwimm- und Rettungsübungen zu Wasser und an Land auch für gut Trainierte anspruchsvoll sind, waren ursprünglich vier Nachmittage mit Praxisübungen und Prüfungen sowie das Ablegen der theoretischen Prüfung an einem weiteren Nachmittag vorgesehen.

Die allgemeine Fortbildung aber auch die Qualifizierung in unmittelbarer Vorbereitung des 29. TSG Kinderzeltlagers vom 28. bis 30. Juni 2018 im Freibad Großburgwedel waren Grund genug für die 12-köpfige Gruppe bestehend aus zahlreichen Sportassistenten/innen und Übungsleiter/innen der TSG sowie des SV Burgwedel,  das Rettungsschwimmabzeichen der DLRG in den verschiedenen Farben und Schwierigkeitsstufen abzulegen.

Mit Übungen wie Streckentauchen, Tieftauchen, Transportschwimmen, Kleiderschwimmen, Schleppen und Wiederbelebung waren die Übungen sowohl vielseitig als entsprechend der individuellen Zielsetzung anspruchsvoll. Mit einem gewissen Humor, aber vor allem großer fachlicher Kompetenz erläuterte der sympathische und hilfsbereite Schwimmmeister Nick Rau die Hintergründe sowie Tricks und Kniffe zu den einzelnen Prüfelementen.

 


Archivbilder 2017: Quelle TSG

 

   

Für die TSG waren Ronja Putzer, Kira Romanczyk, Lotta Oehl, Maximilian Sarnow, Paula Hoinkhaus, Anna Vogeler, Carla Vogeler und  Frederik Eden erfolgreich. Ebenfalls erfolgreich in Silber abgeschlossen haben Rieke und Lena Ringkamp vom SV Burgwedel.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 20.06.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Leichtathletik
TSG Leichtathleten feiern Ausbeute in Altwarmbüchen
Leichtathletik

Text und Bild: Daniel Pfuhl    
     
Sieben erste Plätze und 20 persönliche Bestleistungen!      
     
Eine 10-köpfige Nachwuchsdelegation der TSG machte sich am zweiten Juni-Wochenende ins benachbarte Altwarmbüchen auf, um sich bei der 14. Auflage des landesoffenen Schüler-Sportfestes in guter Form zu präsentieren. Sieben erste Plätze und 20 persönliche Bestleistungen waren erneut eine tolle Ausbeute der Trainingsgruppe im Altersbereich U10 bis U14.
     
     

Das beste Einzelergebnis lieferte einmal mehr Felix Garfert (M10). Felix Garfert sicherte sich den ersten Platz im Weitsprung, im 50m Lauf, im 800m Lauf und in der Dreikampfwertung. Lediglich im Ballwurf musste er sich dem Burgdorfer Henrik Feldmann geschlagen geben. In allen Disziplinen konnte er seine Trainingsleistung bestätigen und zahlreiche Bestmarken setzen: Im 50m Sprint um eine halbe Sekunde, im Weitsprung fast einen halben Meter und im Ballwurf um 5 Meter. In der Dreikampfwertung bedeuteten das 1.060 Punkte in der Endabrechnung und Platz 10 in der aktuellen, inoffiziellen deutschen Bestenliste. Im abschließenden 800m Lauf unterbot Felix seine persönliche Bestzeit um 5 Sekunden.

Die weiteren Siege für die TSG lieferte Jan Krohn im 75m Lauf, im 4-Kampf und im 800m Lauf. Damit holte sich Jan Krohn auch den Kreismeistertitel der M12 im 4-Kampf und kann sich somit über bereits drei Titel in der Saison 2018 freuen.

Im gleichen 800m Lauf ging auch der 2. Platz an die TSG. Keno Waldeck konnte seine 800m Bestzeit gleich um 5 Sekunden unterbieten. Ebenfalls neue Bestleistungen erreichte Keno Waldeck im 75m Lauf und im Ballwurf.

TSG-Neuzugang Mia Möller (W11), die in Altwarmbüchen erst Ihren zweiten Wettkampf absolvierte, ließ die meisten Teilnehmerinnen hinter sich. Mit 978 Punkten im Dreikampf und drei neuen Bestleistungen erreichte Mia Platz 6 von 27 Teilnehmerinnen im Dreikampf und Platz 3 von 10 Teilnehmerinnen im 800m Lauf.

Auch Noah Barwinski (M11) konnte sich nach dem Wettkampf über drei neue Bestleistungen im 50m Lauf, Weitsprung und im 800m Lauf freuen.

Nick Van de Loo (M11) verletzte sich leider im Sprint und konnte somit nicht am Weitsprung und 800m Lauf teilnehmen. Den Ballwurf wollte er dennoch durchführen und belohnte sich mit einer persönlichen Bestleistung von 34m.

Besonders erfreulich war, dass noch zahlreiche weitere TSG-Athleten die Gelegenheit nutzten und in Altwarmbüchen ihren ersten Mehrkampf absolvierten. So freuten sich Ben Barwinski (M9), Lina Krohn (W9), Greta Hartung (W11) und Tjorven Hofmann (W12) am Ende des Tages über Ihren ersten abgeschlossenen Dreikampf.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 16.06.2018 zur Abteilung Leichtathletik.

Wettkampfturnen - Jugend
Gelungene Bezirks-Hinrunde der Geräteturnerinnen in Großburgwedel
Wettkampfturnen - Jugend

Text: Astrid Brinker/Nils Budde; Fotos: Astrid Brinker/Uli Appel 
 

Die Organisatoren der Abteilung Wettkampfturnen der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) und zahlreiche Eltern hatten schon im Vorfeld alle Hände voll zu tun, um den Wettkampf mit einem rekordverdächtigen Teilnehmerfeld von 58 Mannschaften aus 21 Vereinen des Turnbezirks Hannover zu bewältigen. Die Wettbewerbe vor heimischer Kulisse und die sportlichen Erfolge der rund 30 TSG-Turnerinnen waren es einmal mehr wert.

Um einen reibungslosen Ablauf an beiden Veranstaltungstagen zu gewährleisten, wurden bereits am Freitagabend Turnmatten in der Sporthalle der Oberschule „Auf der Ramhorst“ verlegt, Geräte aufgebaut und Arbeitsplätze für die Kampfrichter eingerichtet. Vor allem das Engagement und die Unterstützung aus der gesamten Abteilung machen es möglich, dass die TSG diesen Wettbewerb regelmäßig in Burgwedel durchführen kann. Innerhalb des Vereins genießt die Sportart seit jeher großes Ansehen und als Ausrichter ist die TSG beim Bezirk Hannover seit vielen Jahren ein geschätzter Partner.

 

Bei extrem hohen sommerlichen Außentemperaturen war die Halle am Samstag und Sonntag  gefüllt mit mehreren hundert jungen Turnerinnen, die ihr Können zeigten. Darüber hinaus fanden sich viele Gäste, unter Ihnen die TSG Ehrenmitglieder Erika Rust und Horst Appel, auf der Tribüne ein, die sich von den beeindruckenden Vorführungen mitreißen ließen. Mehr als 1.000 Übungen wurden absolviert und von den Kampfrichtern bewertet.

Das Training der vergangenen Wochen zahlte sich auch für die Turnerinnen der TSG aus und die Schützlinge des Trainertrios Anja, Astrid und Hans Brinker belegten einige vordere Platzierungen und damit gute Ausgangspositionen für den Rückrundenwettkampf nach den Sommerferien.

In der Bezirksklasse 3  P5 starteten die jüngsten Turnerinnen der Jahrgänge 2009-2011 und Finja Ziefle, Iana Melnic, Olga Schleicher, Lisa Sabrücken und Lene Baumgartner vertraten die Farben der TSG.  Bei ihrem ersten Mannschaftswettkampf landeten die Mädchen auf einem guten 7. Platz.

In der Bezirksklasse 2 P6 erreichten die Mädchen der Jahrgänge 2008-2010 das Podium und Carlotta und Antonia Dittrich, Jette Bottländer, Julie Klaus und Hanna Bruns freuten sich über den 3. Platz.

In der Bezirksklasse 1  P7  der Jahrgänge 2005-2009 verpassten die jungen Turnerinnen der TSG mit Marie Szabo, Mia Sauerborn, Emma Voigt, Maite Hinrichs, Lara Stock und Philine Schmeding das Treppchen nur knapp und mussten sich mit dem 4. Platz zufrieden geben.

In der Landesliga 3  LK 3  der Jahrgänge 2005- 2008  belegten Lisa Markowski, Fenja Börner, Elena Henkel, Julia Rieb, Kim Rodenberg und Nova Baumgartner einen hervorragenden 2. Platz.

In der Landesliga 2, dem Kürwettkampf LK 3 Jahrgang 2007 und älter, gingen insgesamt 14 Mannschaften an den Start. Die jungen TSG Turnerinnen mussten leider auf Aylin Küker und Steffi Warmbold krankheitsbedingtbedingt verzichten. Die Mannschaft erturnte sich einen guten 9. Platz in dem großen Starterfeld.  Josefine Küker,  Marina Fortmüller, Carla Steinbrecher, Mia Drexhage, Lara Metzner und Friderike Kurth bildeten die Mannschaft.

In der Landesliga 1, dem Kürwettkampf LK 2 Jahrgang 2007 und älter landeten die Turnerinnen Edda und Paula Höltkemeyer,  Antonia Schrader und Lisa Marie Wölk und Nina Flatt auf dem 4. Platz.

Zum Rückrundenwettkampf am 15./16. September in Kirchweyhe werden die Turnerinnen der TSG noch einmal alles geben, um einen der beiden Plätze für das Landesfinale zu erreichen.

Weitere Infos zur Abteilung finden Sie hier.

 





Ein Beitrag von Budde, Nils am 15.06.2018 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Herzsport
Jahresausflug 2018 nach Rinteln und Fischbeck
Herzsport

Jahresausflug der Herzsportler 2018 nach Rinteln, zur Paschenburg und zum Stift Fischbeck
   
Bericht und Fotos: Daniela Milicevic     [zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken.]
   
Wir sind am 07.06.2018 um 8 Uhr Richtung Rinteln gestartet. Leider erwartete uns auf der Autobahn ein Stau, bedingt durch einen Unfall. Mit leichter Verspätung erwarteten uns die 3 Gästeführerinnen und los ging die Führung durch die Altstadt von Rinteln. Es war sehr warm und wir suchten unterwegs ständig nach schattigen Plätzen, an denen die Gästeführerin über die Entstehung von Rinteln berichtete.
Weiter ging es ins Weserbergland zum Restaurant Paschenburg in 338 m Höhe. Unsere Organisatorin Käthe hatte unterwegs von der wundervollen Aussicht auf das Tal gesprochen und wir waren gespannt, ob das stimmte (es stimmte!).
Begrüßt wurden wir als geplante Überraschung unserer Organisatoren Käthe und Hans-Alfred mit Prosecco und Orangensaft. 
Danach musste unbedingt die Aussicht überprüft werden und es stimmte tatsächlich! Die Aussicht ins Tal des Weserberglands ist einmalig!! Käthe hatte nicht zu viel versprochen.
Nach dem vorbestellten Mittagessen besichtigten wir den angrenzenden Steingarten mit Skulpturen von verschiedenen Künstlern und dabei konnten Objekte erworben werden, sofern die Künstler anwesend waren.
Anschließend fuhren wir Richtung Fischbeck zum Stift Fischbeck, hier fand die nächste Führung statt. Besichtigt wurden nicht nur der Garten mit wunderschönen alten Bäumen, sondern auch der Kreuzgang, die Krypta und die Kirche mit ihrer sehenswerten Orgel.
Das Leben im Stift ist viel lockerer als in einem Kloster, denn die Damen können jederzeit die Einrichtung wieder verlassen.

Daran anschließend gingen wir ins Café am Stift, hier warteten Kaffee und Kuchen auf uns und wir konnten den Tag unter Apfelbäumen ausklingen lassen.

Um 17.30 Uhr ging es ohne Stau wieder Richtung Burgwedel.

Danke an die Organisatoren Käthe und Hans-Alfred für diesen schönen Tag.
Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 13.06.2018 zur Abteilung Herzsport.

Handball
Saisonabschlussfest der TSG Handballer ein voller Erfolg!
Handball

von: Marvin Bleich | Nils Budde

 

   

Ende Mai feierte ein neues Veranstaltungsformat der Handball-Abteilung Premiere. Bei der ersten Auflage des Saisonabschlussfestes waren die Jugendmannschaften von den Minis bis hin zur C-Jugend vertreten und ließen die Saison gemeinsam mit ihren Eltern, den Trainern und Gästen sportlich und kulinarisch ausklingen.

Auf dem Programm standen neben verschiedensten Spielformen untereinander auch Wettbewerbe, bei denen die Kinder und Jugendlichen gegen ihre Eltern in den sportlichen Wettstreit traten. Da der Spaß an vorderster Stelle stand und die Eltern begeistert vom Sport ihres Nachwuchses waren, bildete ein kurzer Hand ins Leben gerufenes Spiel „Eltern gegen Eltern“ den Abschluss des sportlichen Teils.

 
 

In der Sporthalle der Oberschule wurde an diesem Tag jedoch nicht nur Handball gespielt. Die Trainerinnen aus der Abteilung Rope Skipping brachten ihr großes Japanseil mit, in welchem bis zu 20 Personen gleichzeitig springen können und das großen Anklang fand.

Abseits der sportlichen Darbietungen hatten Teilnehmer und Gäste Gelegenheit, sich am Buffet mit Salaten, einem ein leckeren Würstchen, Kuchen oder frischem ein Eis zu versorgen.

Eine Tombola mit Sachspenden und attraktiven Preisen, dessen Erlös der Jugendarbeit der Handballabteilung zu Gute kommt, stieß ebenfalls auf große Resonanz. Vor allem bei der Verlosung der Hauptpreise wie beispielsweise den Eintrittskarten für ein Handball Bundesligaspiel der TSV Hannover Burgdorf „Die Recken“ in der TUI Arena Hannover war die Spannung unter den Losbesitzern groß.

Im Rückblick freuten sich alle Verantwortlichen und Teilnehmer über den tollen Verlauf des Spielfestes zum Saisonausklang und freuen sich nun auf das Training für die kommende Spielzeit.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 14.06.2018 zur Abteilung Handball.

Kinder und Jugendturnen
Nachruf Renate Boettcher
Kinder und Jugendturnen

Liebe Mitglieder,

uns erreichte die Nachricht vom Tod von Renate Boettcher und wir möchten auf diesem Wege den Angehörigen unser tiefstes Beileid aussprechen.

Über 40 Jahre lang begleitete Renate Boettcher die Turnerschaft Großburgwedel als Übungsleiterin im Bereich Kinder-, Jugend- und Familienturnen. Zahleiche Generationen heranwachsender Kinder begeisterte sie mit ihren einfühlsamen, oftmals musikalisch gestützten Übungsangeboten.

Ihr vielseitiges Engagement im Verein und für den Sport zeichnete sich durch Zuverlässigkeit, Elan sowie hoher fachlicher sowie sozialer Kompetenz aus.

Wir werden sie sehr vermissen und ihr Andenken in Ehren halten.

Uli Appel
Vorsitzender

   

Renate Boettcher (sitzend links) bei der Faschingsfeier des Jugendturnens.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 12.06.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

aktivCenter
Sportkurse im TSG aktivCenter für Vereinsmitglieder in den Sommerferien
aktivCenter

Aufgrund der jährlichen Reinigungs- und Wartungsarbeiten der Schulsporthallen ruht in den Sommerferien ein Großteil der über 100 wöchentlichen Sportangebote der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG).

Die Sportkurse im TSG aktivCenter finden ganzjährig statt und in der Zeit vom 02. Juli bis 05. August können Vereinsmitglieder der TSG die Kurse der Abteilung aktivCenter ebenfalls nutzen. Die Anzahl der jeweils verfügbaren Plätze ist im Sommerferien-Kursplan ausgewiesen, der auf der Homepage der TSG unter www.tsg-info.de einsehbar ist.

Voraussetzung für die Teilnahme ist neben der Vereinsmitgliedschaft die telefonische Anmeldung unter 05139 – 40 97 01 bis jeweils spätestens am Vortag. Es gilt die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Für die Teilnahme an den Kursen wird ein Beitrag in Höhe von  5 EUR (pro Tag/Person) erhoben.

 

Ein Beitrag von Budde, Nils am 08.06.2018 zur Abteilung aktivCenter.

Aerobic
Aerobic: Ferien-Fitness für ALLE
Aerobic

von: Anja Binnewies, Gaby Köster, Waltraud Lorenz

     
Sportangebot der Turnerschaft Großburgwedel e. V. (TSG) während der Sommerferien
     

Auch während der Sommerferien kann bei der TSG trainiert werden! Für alle interessierten Mitglieder und die, die es werden möchten, bietet die Abteilung Aerobic während der Sommerferien ein effektives Ganzkörpertraining in sportlicher Gemeinschaft.

Entsprechend der Anregungen der Vorjahre wird es jeweils montags in der Sporthalle der Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, in Großburgwedel sowohl ein Angebot für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geben. Die Angebote unterscheiden sich in puncto koordinativer Anforderungen als auch Intensität

Die ersten drei Montage in den Ferien werden von Gaby Köster gestaltet:

  • Mo., 02.07.2018, 17:30 – 18:30 Uhr (Einsteiger) und 18:30 - 19: 30 Uhr (Fortgeschrittene)
  • Mo., 09.07.2018, 17:30 – 18:30 Uhr (Einsteiger) und 18:30 - 19: 30 Uhr (Fortgeschrittene)
  • Mo., 16.07.2018, 17:30 – 18:30 Uhr (Einsteiger) und 18:30 - 19: 30 Uhr (Fortgeschrittene)


In der Stunde für die Einsteiger gibt es eine Einführung aller im Cardio-Training nach Musik angewandten Grundschritte. In 60 Minuten wird ein  5-Phasen-Training (Warm-up - Cardio - Cool-down - Workout - Dehnen) absolviert. Die Hauptphasen Cardio und Workout dauern jeweils 20 Minuten. Die Ansprüche an Koordination, Kondition und Körperwahrnehmung/Beherrschung auch beim Workout sind dem Anfängerlevel angepasst.

Die Stunde für Fortgeschrittene setzt die Beherrschung der Schritte und Übungen aus der „regulären Montagsstunde ab 18:30 Uhr“ voraus und erfordert ein entsprechend höheres Maß an Koordination, Ausdauer und Muskelkraft. Die Übungen im Workout sind anspruchsvoller und komplexer.

 



 

Die letzten drei Montage finden unter der Leitung von Waltraud Lorenz statt:

  • Mo., 23.07.2018, 17:30 – 18:30 Uhr (Fortgeschrittene) und 18:30 - 19:30 Uhr (Einsteiger)
  • Mo., 30.07.2018, 17:30 – 18:30 Uhr (Fortgeschrittene) und 18:30 - 19:30 Uhr (Einsteiger)
  • Mo., 06.08.2018, 17:30 – 18:30 Uhr (Fortgeschrittene) und 18:30 - 19:30 Uhr (Einsteiger)


In der Stunde für Fortgeschrittene wird der Schwerpunkt auf ein Herz-Kreislauftraining mit dem Step liegen. Hier wird nach einer 10-minütigen Aufwärmung eine einfache Kombination erarbeitet (ca. 20 Minuten). Danach folgt ein kurzes Cool-down mit anschließendem Workout. Beendet wird die Stunde mit einem angenehmen Dehnen.

Die Einsteigerstunde beginnt mit einer 10-minütigen Erwärmung. Im Anschluss machen wir mit einem Workout (ca. 40 Minuten) weiter und beenden die Stunde wieder mit einem entspannten, angenehmen Dehnen.

Bei Interesse einfach mit Sportkleidung, Handtuch und etwas zu trinken (keine Glasflaschen!) vorbeischauen.

Für TSG-Mitglieder ist die Teilnahme kostenfrei. Für Gäste wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 30 EUR erhoben. Zur Teilnahme ist ein schriftlich unterzeichnetes Anmeldeformular vorab in der Geschäftsstelle einzureichen.

Ihre Fragen beantworten wir gern unter Telefon 05139 – 34 90 in der TSG Geschäftsstelle.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 08.06.2018 zur Abteilung Aerobic.

Herzsport
Aktivitäten der Herzsportler in den Sommerferien 2018
Herzsport

Das erste Halbjahr 2018 geht für den Herzsport mit den Sportnachmittagen am Montag, 25.06.2018, Dienstag 26.06.2018 und Mittwoch 27.06.2018 zu Ende.

Am Dienstag, den 03.07.2018, findet wieder wie jedes Jahr unser Grillfest im Schützenhaus Isernhagen FB statt. Die Einladung dazu mit der Möglichkeit zur Anmeldung wurde während der letzten Sportstunden verteilt.

In den Sommerferien wollen wir uns, wie auf dem Jahresplan 2018 angekündigt, dienstags um 18.30 Uhr im Waldkater in Bissendorf/Wietze zum gemütlichen Miteinander treffen - hoffentlich immer bei schönem Wetter.

Die Termine sind: 10.07. - 17.07. – 24.07. – 31.07.

 

 

   

Wegbeschreibung aus Großburgwedel Richtung Bissendorf-Mellendorf bis Bissendorf/Wietze – dort links abbiegen in den Natelsheideweg und bis zum Ende durchfahren, das Restaurant Waldkater ist nicht zu übersehen.

Der Sport beginnt nach den Sommerferien wieder am Dienstag den 07.08.2018.

Der Abteilungsvorstand wünscht allen Sportlerinnen und Sportlern angenehme Sommerferien.

Mit sportlichen Grüßen

i.A. Hans-Alfred Disselhoff

Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 07.06.2018 zur Abteilung Herzsport.

Leichtathletik
TSG Leichtathlet Jan Krohn läuft an Niedersachsens Spitze
Leichtathletik

Mit zahlreichen Wettkämpfen nimmt die Freiluftsaison der Leichtathleten Fahrt auf und die Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) freut sich bereits über erste Titel auf regionaler Ebene. Bei den Kreismeisterschaften der Altersklassen U14 und U16 in Neustadt a. Rbge. ließ Jan Krohn am vergangenen Wochenende in zwei Disziplinen die gesamte Konkurrenz hinter sich.

Im Hürdensprint über 60 Meter sicherte sich Jan Krohn mit 10,5 Sekunden den Titel des Kreises Hannover Land und führt damit die Niedersächsische Bestenliste dieser Saison an. Beim Weitsprung gelang ihm mit 4,09 Meter eine neue persönliche Bestleistung, die mit dem 3. Platz belohnt wurde.

Beim abschließenden 800 Meter Lauf erkämpfte sich Jan Krohn in 2:46,10 Minuten mit knappem Vorsprung von 5/10 Sekunden zum Zweitplatzierten seinen zweiten Titel.


Text und Bild: Daniel Pfuhl

 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 05.06.2018 zur Abteilung Leichtathletik.

Leichtathletik
TSG-Leichtathleten versuchen sich beim Stabhochsprung in Sarstedt
Leichtathletik

Text und Bild: Daniel Pfuhl

   
     

Im Mai haben fünf Jugendliche der Abteilung Leichtathletik der TSG an einem Stabhochsprung-Vorbereitungskurs in Sarstedt teilgenommen. Der Vorbereitungskurs wird schon seit vielen Jahren von dem Abteilungsleiter und Trainer der TKJ Sarstedt, Alexander Maus, angeboten.

„Da wir hier bei in Großburgwedel im Stadion auf keine Stabhochsprunganlage zurückgreifen können, haben unsere Jugendlichen dennoch die Gelegenheit, einen Einblick in die herausfordernde Disziplin zu erlangen“, so TSG Trainer Daniel Pfuhl.

Unsere Jugendlichen waren von Anfang an sehr motiviert bei den Trainingseinheiten dabei. Der dreitätige Kurs begann mit einleitenden Übungen mit dem Ziel, die nötige Körperspannung für den Stabhochsprung zu erreichen. Anschließend wurden erste Sprünge an der Weitsprunggrube absolviert.

Bei der zweiten Trainingseinheit hatten die Jugendlichen bereits die Möglichkeit, sich aus verkürztem Anlauf an der Stabhochsprunganlage zu versuchen. In der abschließenden Trainingseinheit kam als zusätzliches Element eine flexible Leine hinzu, über welche die Athleten springen mussten. Für einige unserer Sportler/innen war dies bereits sehr herausfordernd. Enna Tatge hingegen hat die Übung mit Bravour gemeistert und wäre nach Meinung des Stabhochsprung-Trainers Alexander Maus bereits in der Lage, ihren ersten Stabhochsprung-Wettkampf zu absolvieren.

 
TSG-Leichtathletin Enna Tatge beim Stabhochsprung-Training in Sarstedt
Ein Beitrag von Budde, Nils am 04.06.2018 zur Abteilung Leichtathletik.

Leichtathletik
Leichtathleten der TSG im Peiner Land erfolgreich!
Leichtathletik

Text und Bilder: Daniel Pfuhl
     
Vier Leichtathleten der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) trotzten am letzten Wochenende im Mai den frühsommerlich warmen Temperaturen und vertraten die Vereinsfarben als Gaststarter bei den Meisterschaften des Kreises Peine in Vöhrum erfolgreich.
     

In der Altersklasse M12 setzte sich Keno Waldeck beim 60 Meter Hürdensprint mit 12,10 Sekunden gegen die gesamte Konkurrenz durch und erreichte damit die Jahresbestzeit der Freiluftsaison 2018 in dieser Altersklasse (Quelle: NLV-Bestenliste, Stand: 24.05.18). Auch im 800 Meter Lauf errang Keno Waldeck den ersten Platz mit einer Zeit von 2:52 Minuten.

Bei der männlichen Jugend der Altersklasse U20 blieb die Uhr über die Sprintdistanz von 100 Metern für Henry Kretzmeyer erstmals unter 13 Sekunden stehen und überquerte die Ziellinie mit einer persönlichen Bestzeit von 12,98 Sekunden. Im Kugelstoßen verfehlte Henry Kretzmeyer die 9 Meter Marke mit gestoßenen 8,93 Meter nur knapp.

Ihre ersten Wettkämpfe bestritten an diesem Tag Mia Möller (w10) und Frederike Präger (w9). Mia Möller überraschte besonders mit ihrer schnellen Sprintzeit von 8,58 Sekunden über die 50 Meter Strecke. Nur die Braunschweigerin Ida Sophie Fauck lief mit 8,24 Sekunden an diesem Tag schneller. Im 800 Meter Lauf teilte sie sich ihre Kraft gut ein und wurde in einer Zeit von 3:15 Minuten mit dem 3. Platz belohnt.

Auch die jüngste Vertreterin der TSG Delegation, Frederike, meisterte ihren ersten Wettkampf prima. Besonders erfreulich war die Leistung der 9-Jährigen im Ballwurf. Mit einer Weite von 13,50 m ließ sie neun Konkurrentinnen hinter sich. Auch im 600m Lauf war Frederike Präger ganz vorne mit dabei. Mit einer Zeit von 2:27 errang sie den 4. Platz.

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]

 
Mia Möller (151) beim 50 Meter Sprint


Keno Waldeck beim Hochsprung
     
 
Henry Kretzmeyer (71) beim 100m Sprint   Frederike Präger beim Weitsprung
Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.06.2018 zur Abteilung Leichtathletik.

Kinder und Jugendturnen
TSG beim Schützenausmarsch!
Kinder und Jugendturnen

Anlässlich des diesjährigen Schützenfestes vom 25. bis 27. Mai lud der Schützenverein Großburgwedel v. 1888 e.V. am Sonntagnachmittag zum traditionellen Ausmarsch ein, an dem neben der TSG zahlreiche weitere Vereine, Institutionen und Fanfarenzüge teilnahmen. Bei bestem Wetter war die Wegstecke zur Abholung der Majestäten gesäumt von hunderten begeisterten Besuchern. 

Steven Leake war es, der die Delegation der Turnerschaft als Träger der historischen Fahne vom Amtspark aus startend durch den Ortskern Großburgwedel bis ins Festzelt anführte.

Das große geschmückte TSG-Banner war in der Obhut unserer jüngsten Turnkinder bestens aufgehoben und als Blickfang eine tolle Werbung!

Die TSG gratuliert dem Schützenverein Großburgwedel mit einem dreifachen „Gut – Schuss!“ zu einer gelungenen Veranstaltung und freut sich bereits auf die Teilnahme im kommenden Jahr!


Bilder: Uli Appel
Ein Beitrag von Budde, Nils am 31.05.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Kinder und Jugendturnen
Sportangebote bei hochsommerlichen Temperaturen
Kinder und Jugendturnen

Der Deutsche Wetterdienst erwartet heute und den kommenden Tagen Temperaturen jenseits der 33°C –Marke. Die ersten Schulen geben Hitzefrei.

Diese Entscheidung hat nach Auskunft des LandesSportBundes Niedersachsen keinen Einfluss auf die Sportangebote in den Vereinen, so dass jede/r  Sportler/in bzw. die Erziehungsberechtigten entscheiden, ob sie an dem Übungsangebot teilnehmen möchten bzw. können. Das Vereinstraining in der TSG wird in jedem Fall an den äußeren Einflüssen angepasst, sodass ein Ausdauertraining nur kontrolliert stattfinden wird. Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr bzw. Sonnschutz wird hingewiesen.
 
Foto: NormanRoenz_pixelio.de
Ein Beitrag von Budde, Nils am 29.05.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Herzsport
Herzsport: Einladung zum Grillabend 2018
Herzsport

 

Liebe Sportfreunde, Sportfreundinnen und Partner,

wir organisieren wie jedes Jahr einen zünftigen

G r i l l a b e n d

im Schützenhaus Isernhagen FB "Am Wienkamp"

am Dienstag, den 03.07.2018 Beginn 18.30 Uhr

Um einen Überblick für Essen- und Getränkebestellungen zu erhalten ist es erforderlich, sich zu dieser Veranstaltung anzumelden (siehe unten).

Für jede Anmeldung sind pro Person eine Bratwurst und ein Steak vorgesehen. Falls jemand größeren Hunger hat, kann er auf dieser Anmeldung gerne seinen Mehrbedarf eintragen. Abgerechnet wird wie üblich am Grillabend mit einer Umlage pro Person von € 7,50.

Für Getränke ist wieder eine Spende aus der Freud- und Leidkasse vorgesehen. Es gibt frisch gezapftes Bier und alkoholfreie Getränke.

Folgende Wünsche haben wir noch:

Es wäre sehr schön, wenn wir wieder durch Eure Spenden ein großzügiges Salatbüffet zusammenstellen können! Wer also etwas dazu beiträgt, bitte unten vermerken.

Teller und Bestecke bitte mitbringen.

Die Veranstaltung findet bei trockenem Wetter im Freien statt.

Anmeldung bis spätestens Dienstag, den 12.06.2018 bei Deiner/m Übungsleiterin/Übungsleiter, damit wir reichlich Grillgut bestellen können. Bitte hierzu das Anmeldeformular nutzen.

Mit sportlichen Grüßen

(Die Organisatoren)
Eckhard Büchtmann – Kerstin und Uwe Schäfer – Gudrun und Knut Schneider – H.-A. Disselhoff – Jürgen Berkelmann -Bernd Wolter

Die Veranstaltung erfolgt auf eigenes Risiko jedes einzelnen Teilnehmers. Der TSG e.V., seine Abteilungen oder die Organisatoren sind keine Veranstalter im Rechtssinne.

Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 29.05.2018 zur Abteilung Herzsport.

Kinder und Jugendturnen
Save the Date: 29. TSG-Kinderzeltlager zu Beginn der Sommerferien
Kinder und Jugendturnen

Für rund 200 Kinder wird die 29. Auflage des dreitägigen TSG-Kinderzeltlagers erneut ein perfekter Übergang vom Schulalltag in die großen Sommerferien.

Die Veranstaltung findet – wie bereits in den vergangenen drei Jahren - nicht mehr am letzten Wochenende in der Schulzeit statt, sondern beginnt am ersten Ferientag, dem 28. Juni um 18 Uhr im Freibad Großburgwedel und endet am Samstag, dem 30. Juni um 11:00 Uhr!

Seit dem Wechsel des Veranstaltungsortes im Jahr 2015 vom Sportplatz „Auf der Ramhorst“ ins Freibad Großburgwedel stehen die Aktivitäten im Wasser im Mittelpunkt. Aber auch die traditionellen Elemente wie Nachwanderung, Schatzsuche, Kino, Kinderdisko und Burgergrillen sorgen wieder für viel Freude bei den Kindern.

Für einen reibungslosen Veranstaltungsablauf sorgt das Team aus rund 30 ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, die TSG-Vorsitzender und Organisationsleiter Uli Appel erneut für eine Mithilfe begeistern konnte. Die Durchführung im Freibad ist auch dadurch möglich, weil der SV Burgwedel die Veranstaltung erneut mit zahlreichen Rettungsschwimmern begleitet und die Wasseraktivitäten absichert.

Das Zeltlager bleibt weiterhin eine Veranstaltung im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Burgwedel. Für alle Eltern bedeutet dies, dass die Anmeldung online im Internet unter www.ferienpass-burgwedel.de möglich ist. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 25 Euro.

 



Ein Beitrag von Budde, Nils am 17.05.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Sportabzeichen
Neuer Termin für das Radfahren beim Sportabzeichen!
Sportabzeichen

Aufgrund umfangreicher Asphaltierungsarbeiten auf der geplanten Rennstrecke verschiebt sich der erste von zwei Terminen für das Radfahren im Rahmen des Sportabzeichens bei der TSG um rund einen Monat.

Neuer Termin ist der 08. Juli. Treffpunk ist um 8:00 Uhr vor dem Rathaus in Burgwedel. Die Strecke führt über Thönse, Engensen und Ramlingen in Richtung Ehlershausen und wieder zurück.

Training und Prüfungsabnahme für das Sportabzeichen findet weiterhin jeden Mittwoch um 18:15 Uhr im Stadion „Auf der Ramhorst“ in Großburgwedel statt.

Weitere Informationen erhalten Sie gern von der TSG Sportabzeichen Obfrau: Semra Schulz per Telefon: 05139 – 89 55 42 oder in der TSG Geschäftsstelle unter der Tel.: 05139 – 34 90.

 
Fotoquelle: (c) Lupo - PIXELIO.DE
Ein Beitrag von Budde, Nils am 16.05.2018 zur Abteilung Sportabzeichen.

Wettkampfturnen - Jugend
Turnerinnen der TSG zeigten gute Leistungen beim Landesfinale
Wettkampfturnen - Jugend

Text und Bild: Astrid Brinker

 

   

Die Erfolge auf Bezirksebene waren für die Turnerinnen der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) und ihr Trainertrio Anja, Astrid und Hans Brinker Rückenwind auf dem Weg ins Osnabrücker Land, wo der TV Bad Iburg am 21. und 22. April als Gastgeber zum Landesfinale im Niedersachsen-Cup 2018 geladen hatte.

In der Leistungsklasse LK 2 der Jahrgänge 1989-2000 zeigten Lisa Marie Wölk und Antonia Schrader gute Leistungen. Besonders Lisa turnte einen perfekten Balken mit der Höchstnote von 13,350 Punkten. Beide mussten aber leider jeweils einen Sturz in Kauf nehmen, der eine bessere Platzierung verhinderte. Lisa belegte in einem sehr starken Teilnehmerfeld am Ende Platz 8 mit 48,45 Punkten gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Antonia Schrader mit 48,40 Punkten.

In der Leistungsklasse Niedersachsen-Cup LK 2 Jg. 2004-2003 ging Josephine Küker für die TSG an den Start. Leider lief der Balken überhaupt nicht und verhinderte eine bessere Platzierung. Im größten Teilnehmerfeld belegte sie einen 23. Platz. In der Leistungsklasse LK 2 2005-2007 startete Lisa Markowski. Auch ihr gelang ein guter Wettkampf. Sie wurde mit einem 13. Platz belohnt.

 
Erfolgreiche Teilnahme am Landesfinale in Bad Iburg: Anja Brinker (v.l.n.r.), Astrid Brinker, Antonia Schrader, Lisa Markowski, Lisa Marie Wölk und Hans Brinker.

[zum Vergrößern auf das Bild klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 02.05.2018 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Sport für Menschen mit geistigen Behinderungen
30. Osterfreizeit der TSG für Menschen mit geistiger Behinderung
Sport für Menschen mit geistigen Behinderungen

Vom 25.03. bis 03.04.2018 war es wieder soweit: 40 geistig behinderte Frauen und  Männer der Abteilung Sport für Menschen mit geistiger Behinderung der Turnerschaft Großburgwedel (TSG) und der Abteilung Handicap von Hannover 96 machten sich mit ihrem 10-köpfigen Betreuerteam auf den Weg nach St. Eglmar im Bayrischen Wald, um dort ihre 30. Osterfreizeit zu verbringen.

Seit 1989 findet die Sportfreizeit im „Haus Tannenhof“ der Caritas Regensburg unter Federführung der TSG statt. Die behinderten Menschen fühlen sich in  diesem Haus mit der starken Unterstützung der Heimleitung und dem großen Engagement des Betreuerteams wie zu Hause. Es ist jedes Jahr ein Wiedersehen unter Freunden.

Mit Livemusik auf dem Akkordeon empfang der Heimleiter Michael Englberger seine Jubiläumsgäste. Die hervorragende Ausstattung des Tannenhofes als Unterbringung für die gesamte Gruppe mit den vielen freundlichen Aufenthaltsräumen, dem Gymnastikraum und Sport- und Freizeitmöglichkeiten machen es möglich, dass die Gruppe wetterunabhängig mehrgleisige Angebote im Haus wahrnehmen kann. Beim Malen und Basteln, Musizieren und Volkstanz sowie Spiel- und Gymnastikangeboten fühlen sich die Teilnehmer wohl. Schwimmbadbesuche waren ebenso nachgefragt und beliebt wie die Spaziergänge im Ort mit seinem weitläufigen Kurpark.

Die Kleinbusse gaben zudem die Möglichkeit, kleine Ausflüge zu machen. Ein ganz besonderer Dank richtet sich an das Autohaus Giesche GmbH, das einen Kleintransporter für die Gruppe zur Verfügung stellte. Besonders beliebt sind die Besuche im Ortsteil Maibrunn und der Waldwipfelweg mit den Mitmachaktionen. Auch das Rodeln auf der Allwetterrodelbahn in St. Englmar war für viele ein attraktives Angebot. Besondere Höhepunkte waren darüber hinaus die Feten in der Gymnastikhalle und die Osterfeier in der Hauskapelle mit Lichterumzug und anschließendem Festessen.

Vor einigen Jahren ins Leben gerufen und mittlerweile fester Bestandteil ist das große Tischtennisturnier, bei dem über mehrere Tage die Sieger in den Kategorien Amateure und Profis ausgespielt werden. Über Vor- und Zwischenrunde sowie Viertel- und Halbfinale qualifizierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das kleine und große Finale und spielten die Plätze 1. bis 4. unter Anfeuerung aller Mitreisenden aus. Die vorderen Plätze bei den Profis belegten mit Simone Abel, Ralf Wesche und Jennifer Dressendörfer Vertreter der TSG. Ebenso platzierten sich mit Daniel Beutler und Daniel Klages zwei TSG‘ler im Wettbewerb der Amateure ganz vorne.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen für die erfolgreiche Teilnahme an der Freizeit eine Urkunde und auch die Betreuerinnen und Betreuer erhielten für ihren unermüdlichen Einsatz ihre Anerkennung in Form einer Urkunde.

Mit großem Stolz, aber auch etwas wehmütig blicken die Organisatoren auf die vergangenen 30 Jahre zurück. Es zeichnet sich ab, dass die diesjährige Jubiläumsfahrt das große Finale war, da es immer schwieriger wird, engagierte Betreuerinnen und Betreuer für die 10-tägige Freizeit zu gewinnen.





[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 26.04.2018 zur Abteilung Sport für Menschen mit geistigen Behinderungen.

Handball
TSG-Handballer suchen Verstärkung
Handball

Die Handballabteilung der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) ist mit rund 200 Sportlerinnen und Sportlern sowie zehn Mannschaften im aktiven Punktspielbetrieb die größte Ballsportabteilung des Vereins und auf der Suche nach personellen Verstärkungen in den Bereichen Schiedsrichter, Trainer und Spieler.

Gesucht werden jeweils eine Trainerin oder ein Trainer für die männliche E-Jugend und ein Co-Trainer für die 2. männliche B-Jugend. Ebenfalls möchte die Mannschaft der männlichen A-Jugend ihren Kader mit Spielern der Jahrgänge 2000 und 2001 erweitern.

 
Auch die Handball-Schiedsrichter der TSG würden sich über  Verstärkung freuen. Für die Ausbildung als Schiedsrichter kommen sowohl Handballer mit Vorkenntnissen als auch Newcommer, die bislang mit dem Handballsport keine Berührung hatten, in Frage. Natürlich werden die Ausbildungskosten für Schiedsrichter bei Übernahme einer Schiedsrichtertätigkeit durch den Verein übernommen.

Interessenten für die diversen Aufgaben melden sich bitte bei Handballabteilungsleiter Holger Sbresny über die Geschäftsstelle der TSG unter der Telefonnummer 05139 - 3490 oder per Mail: handball@tsg-info.de
     
Ein Beitrag von Budde, Nils am 23.04.2018 zur Abteilung Handball.

Sportabzeichen
Novum beim Sportabzeichen in Burgwedel 2018!
Sportabzeichen

TSG veranstaltet erstmals Wettbewerb zwischen den Vereinen!

     

Die eigene Fitness jährlich auf den Prüfstand stellen – diese Gelegenheit nutzen viele Sportinteressierte beim Ablegen des Deutschen Sportabzeichens, das die Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) seit vielen Jahren erfolgreich anbietet.

Neben der Kontrolle der individuellen Leistungsfähigkeit und dem Erwerb des Abzeichens in den Farben Bronze, Silber oder Gold punkten die Absolventen ab diesem Jahr auch für ihren Burgwedeler Heimatverein, da sie automatisch am Wettbewerb zwischen den Vereinen teilnehmen, den die TSG ab dieser Saison neu ins Leben ruft.

Das Ranking zur Ermittlung der Platzierungen aller 31 Burgwedeler Vereine ergibt sich aus dem Verhältnis der jeweiligen Sportlerinnen und Sportler, die das Abzeichen bis zum Jahresende erfolgreich ablegen und den Mitgliederzahlen, die von den Vereinen beim Landessportbund gemeldet sind.

„Wir möchten weitere Sportlerinnen und Sportler sowie Vereine für das Deutsche Sportabzeichen begeistern und zum Mitmachen animieren“, schwärmt TSG-Vorsitzender Uli Appel von der neuen Idee des Wettbewerbs der Burgwedeler Vereine, die auch bei den Organisatoren und Prüfern auf große Zustimmung stößt. Für den Vorsitzenden des Sportrings Burgwedel, Ulli Friedrich, ist der neue Wettbewerb „eine weitere kommunikative Plattform, die es Sportlerinnen und  Sportlern wie auch Funktionsträgern ermöglicht, sportartunabhängig und vereinsübergreifend ins Gespräch zu kommen.“ Ausgelobt sind Pokale sowie Preise für die Plätze 1. bis 5.

Im Saisonverlauf vom 02. Mai bis 26. September haben Jugendliche, Erwachsene und Kinder, die im Jahresverlauf das 6. Lebensjahr erreichen, jeden Mittwoch ab 18:15 Uhr die Möglichkeit, die Leistungsnachweise in vier verschiedenen Disziplinen aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination entsprechend ihres Alters auf dem Sportplatz „Auf der Ramhorst“ abzulegen. Durch die Bandbreite in den angebotenen Auswahlmöglichkeiten innerhalb der Disziplingruppen findet eigentlich Jede/r genau die optimale Sportart.

Jeweils am letzten Samstag eines Monats stehen zudem von 11:00 bis 13:00 Uhr Prüfer im Freibad Großburgwedel bereit, Schwimmzeiten zu stoppen. Ein Schwimmnachweis wird zum Prüfungsbeginn von den Kindern erwartet, dann erst wieder mit 18 Jahren und als Erwachsener nur alle fünf Jahre. Die Prüfungstermine für das Radfahren sind für den 10. Juni und 02. September vorgesehen.

Eine Mitgliedschaft in der TSG oder einem anderen Vereine ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Sie gern von der TSG Sportabzeichen Obfrau: Semra Schulz per Telefon: 05139 - 89 55 42 oder in der TSG Geschäftsstelle unter der Tel.: 05139 – 34 90.

 
Sportabzeichen-Obfrau Semra Schulz und TSG Vorsitzender Uli Appel präsentieren das Plakat mit dem Aufruf zum neuen Wettbewerb zwischen den Burgwedeler Vereinen.


[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 23.04.2018 zur Abteilung Sportabzeichen.

Sportabzeichen
TSG für Anzahl der Sportabzeichen 2017 ausgezeichnet!
Sportabzeichen

Die Einladung des Regionssportbundes Hannover Anfang April zur Ehrung und Auszeichnung der Vereine mit den höchsten Absolventenzahlen beim Wettbewerb Deutsches Sportzeichen nahm der Vorsitzende der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG), Uli Appel, stellvertretend für das 18-köpfige Prüferteam sowie Obfrau Semra Schulz gerne wahr.
TSG-Vorsitzender Uli Appel (links), die Vertreter des TSV Neustadt und des TuS Wunstorf sowie der RSB-Sportwartin Katharina Lika (rechts)

In der Wertung der Vereine mit über 2.000 Mitgliedern belegte die TSG hinter dem TSV Neustadt und dem TuS Wunstorf den Bronzerang und so nahm Uli Appel die Urkunde aus den Händen des Vorsitzenden des RSB Hannover, Joachim Brandt, unter Applaus der rund 60 geladenen Gäste mit großer Freude entgegen.

Das Deutsche Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und kann jährlich für körperliche Leistungsfähigkeit, die in den Kategorien Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination nachgewiesen werden muss, entsprechend der Anforderungen und individuellen Fähigkeiten in Bronze, Silber oder Gold erworben werden.

Die Sportabzeichen-Saison bei der TSG beginnt am 02. Mai 2018 – weitere Informationen sind der Seite des Sportabzeichens zu entnehmen.

 
Der Vorsitzende des RSB Hannover, Joachim Brandt (rechts), neben dem TSG-Vorsitzenden Uli Appel und den Vertretern aller ausgezeichneten Vereine
Ein Beitrag von Budde, Nils am 17.04.2018 zur Abteilung Sportabzeichen.

Volleyball
TSG-Volleyballer mit Erfolgen beim Integrationsturnier „Volleygriert“
Volleyball

Text und Bilder: Anna Pulm | Nils Budde    

 

   

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres veranstaltete der Nordwestdeutsche Volleyball-Verband (NWVV) am 15. April eine Neuauflage seines Integrationsturniers „Volleygriert“. Das Besondere an diesem Turnier ist, dass in den jeweiligen Mixed Mannschaften aus Frauen und Männern mindestens zwei Spielerinnen oder Spieler mit Migrationshintergrund das Team repräsentieren.

Da die Volleyballabteilung der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) großen Zulauf von Sportlerinnen und Sportlern mit Migrationshintergrund hat und diese erfolgreich in den regulären Trainings- und Spielbetrieb des Vereins integriert, machte sich eine Delegation mit zwei Mannschaften auf den Weg ins 25 Kilometer südlich von Bremen gelegene Bruchhausen-Vilsen. Und das mit Erfolg.

Denn wenngleich beim Turnier „Volleygriert“ der Spaß im Vordergrund stand, so wurde auf allen Plätzen intensiv gebaggert, gepritscht und gemeinsam um Punkt, Satz und Sieg gekämpft. Das Team TSG 1 errang am Ende des Tages einen großartigen 2. Platz und das Team TSG 2 verlor das Spiel um Platz 3 nur denkbar knapp und errang den 4. Platz.

Die Volleyballer der TSG freuen sich jederzeit über weitere Interessierte aller Leistungsklassen – vor allem über Einsteiger, die die Sportart neu entdecken möchten. Im Bereich der Anfänger trainieren die Kinder montags ab 17:30 Uhr und die Jugendlichen ab 18:30 Uhr. Die Fortgeschritten pritschen und baggern ab 19:00 Uhr und die Erwachsenen ab 20:00 Uhr. Gerne sind auch Sportlerinnen und Sportler mit Migrationshintergrund oder dem Teilhabepakat willkommen. Das Training findet in der Sporthalle der Oberschule „Auf der Ramhorst“ statt. In den Sommermonaten nutzen die TSG Volleyballer zudem regelmäßig die Beachvolleyball-Courts auf dem Sportplatz des Gymnasiums.

Weitere Informationen und Ansprechpartner sind der Abteilungsseite zu entnehmen.

[Zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]

 




     
Ein Beitrag von Budde, Nils am 16.04.2018 zur Abteilung Volleyball.

Wettkampfturnen - Jugend
Geräteturnen: Antonia Schrader und Nina Flatt holen Titel nach Burgwedel
Wettkampfturnen - Jugend

Bezirks-Einzelmeisterschaften der Turnerinnen in Hildesheim  (Text und Bilder: Astrid Brinker)

   

Rund 250 Turnerinnen aus über 20 Vereinen der Region Hannover gingen am ersten Aprilwochenende in verschiedenen Alters- und Wettkampfklassen bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften in Hildesheim an den Start. Neben Titeln und Platzierungen ging es zusätzliche um die Qualifikationen für das Landesfinale Ende April in Bad Iburg. Die TSG-Delegation mit insgesamt 16 Sportlerinnen machte sich hoch motiviert und mit guter Trainingsleistung im Rücken am frühen Morgen in die Domstadt auf und präsentierte sich am gesamten Wettkampfwochenende in guter Form.

Antonia Schrader siegte in der Leistungsklasse 2 Jg. 2000-1989 mit 48,15 Punkten. Teamkollegin Lisa Marie Wölk belegte mit nur 0,25 Punkten Rückstand zum Silberrang einen guten 5. Platz. Beide Turnerinnen lösten das Ticket für das Landesfinale.

Ebenfalls qualifizieren konnten sich Josephine Küker als Drittplatzierte in der LK2 der Jahrgänge 2003/2004. Mit Platz 7. In diesem Wettkampf verpasste Carla Steinbrecher nur knapp das Landesfinale, an welchem die ersten sechs Turnerinnen aus jedem Bezirk  teilnehmen dürfen.

Lisa Markowski erreichte in der LK2 Jg.2006/2007 einen 5. Platz und schaffte ebenfalls den Sprung zu den Titelkämpfen auf Landesebene. In der Leistungsklasse 3  Jg. 2000-1989 sorgte Nina Flatt nach langer Wettkampfpause für die Überraschung des Tages aus TSG Sicht. Nina Flatt, die inzwischen auch als Trainerin und Kampfrichterin in der Wettkampfabteilung der TSG tätig ist, turnte einen fehlerfreien Wettkampf und wurde mit Platz 1 belohnt. Auch sie wird an den Landesmeisterschaften teilnehmen. Fenja Börner feierte ihre Premiere in der Leistungsklasse 3 Jg. 2005-2007. Sie errang einen guten 14. Platz.

Auch in den Pflichtstufen der jüngeren Turnerinnen sammelten TSG-Nachwuchstalente wertvolle Erfahrungen. In der P5 startete Iana Melnic zum ersten Mal im Bezirks-Cup und erreichte einen 11. Platz. In der P6 belegte Julie Klaus einen 8. und Jette Bottländer einen 13. Platz.  Drei Turnerinnen der TSG starteten in der P6-7. Wie immer lagen alle 3 Turnerinnen dicht beieinander. Bei diesem Wettkampf hatte Elena Henkel mit Platz 9. die Nase vorn, dicht gefolgt von Marie Szabo als 10. und Julia Rieb als 12.

Nova Baumgartner hatte sich ebenfalls für das Bezirksfinale in der P 6-8 qualifiziert. Besonders gelang Nova ihre Balkenübung. Am Ende belegte sie einen guten 9. Platz. Im Niedersachsen-Cup Pflicht AK 8/9 startete Kim Rodenberg.  Die 10jährige turnte einen guten Wettkampf und wurde mir der Silbermedaille belohnt. Sie hat sich für die Landesmeisterschaften im Mai in Langenhagen qualifiziert. In der Altersklasse 7 Jahre turnte Karina Lieder einen fehlerfreien Wettkampf und konnte sich für  die 2. Mannschaft Bezirk Hannover für die Landesmannschaftsmeisterschaft qualifizieren.


Iana Melnic (von links), Julia Rieb, Elena Henkel und Marie Szabo


Lisa Markowski (von unten), Antonia Schrader, Josephine Küker, Lisa Marie Wölk und Carla Steinbrecher


Bezirksmeisterin Nina Flatt mit Trainer Hans Brinker

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 16.04.2018 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Kinder und Jugendturnen
Sportassistenten machen sich fit für aktive Jugendarbeit
Kinder und Jugendturnen

Zahlreiche Sportangebote der TSG, insbesondere in Abteilungen mit Kindern und Jugendlichen, werden neben qualifizierten und erfahrenen Trainern von Co-Trainern und Sportassistenten im Alter ab 12 Jahren begleitet.

In den Individualsportarten Kunstturnen, Judo und Leichtathletik stehen dabei die Unterstützung bei der Vermittlung technischer Kompetenzen im Fokus, während bei den Ballsportarten Handball und Basketball die Schulung des taktischen Verständnisses im Vordergrund steht. Beim Eltern-Kind und Kleinkindturnen spielen neben der Ausbildung motorischer Fähigkeiten die soziale Bildung eine große Rolle.

Der langfristige Aufbau interessierter Sportassistenten durch das kontinuierliche Informieren und Anbieten entsprechender Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten ist Philosophie der TSG und aus Sicht der Vereinsverantwortlichen Schlüssel für die erfolgreiche Unterstützung und Begleitung von Sportangeboten durch Jugendliche. In der Reihe der Ausbildungen hat sich die sportartübergreifende Ausbildung zum Sportassistenten für Jugendliche ab 12 Jahren als guter und richtiger Einstieg erwiesen.

Da erneut fünfzehn jugendliche Mitglieder der TSG diese Ausbildung absolvieren wollten, richtete die TSG in der ersten Woche der Frühjahrsferien gemeinsam mit dem Regionssportbund Hannover die viertägige Ausbildung in Burgwedel mit weiteren sechs Jugendlichen aus benachbarten Vereinen der Region aus, die erstmals als inklusive Ausbildung für Menschen mit Behinderung ausgeschrieben war.

Täglich von 9 bis 16 Uhr erlernten die insgesamt 21 Teilnehmer im Alter zwischen 12 und 18 Jahren unter Anleitung der Referenten Anne Lenz, Jörg Beismann, Thorge Postrach und Kevin Tews theoretische wie auch praktische Inhalte zur Jugendarbeit im Sportverein. Aufsichtspflicht und Haftung, Erste Hilfe, Verantwortung und Vorbildfunktion des Übungsleiters, Leitung einer Gruppe und Umgang mit Konflikten waren Themen, die in den Vormittagsstunden im Vereinsraum am Freibad gemeinsam erarbeitet und erörtert wurden.

In den Nachmittagsstunden hieß es dann „Learning by Doing“ in der großen Sporthalle des Gymnasiums: der aktiv gestaltete Praxisteil mit Inhalten zum Aufbau und zur Gestaltung von Übungsstunden, das Erlernen kleiner und großer Spiele sowie die Vermittlung von Kenntnissen alternativer Spiel- und Sportgeräte rundeten die Ausbildung ab.

Die Abteilungen Handball, Basketball, Kleinkindturnen, Kinder- und Jugendturnen sowie Wettkampfturnen, die ihre motivierten Sportassistenten für die Ausbildung gewinnen konnten, können sich nun auf die fachkundige Unterstützung im wöchentlichen Trainingsbetrieb freuen.


[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]




     
Ein Beitrag von Budde, Nils am 28.03.2018 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

aktivCenter
Zukunftswerkstatt: Meine Stadt. Mein Sport. Meine TSG.
aktivCenter

Zwei Tage vor der Jahreshauptversammlung trafen sich Vorstand, Vertreter der Abteilungen sowie hauptamtliche Mitarbeiter der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) und setzten sich anlässlich eines Workshops intensiv mit Zukunftsfragen rund um den Verein auseinander.

Nach der Premiere im September war es die zweite Veranstaltung dieser Art innerhalb von sechs Monaten und sie hielt, was sich die Teilnehmer erhofften. Abseits des Tagesgeschäfts bot der Kursraum des TSG aktivCenters einen idealen Rahmen für ein Arbeiten in angenehmer Atmosphäre.

Unter der Leitung des Moderatorenteams Ida Jaeger (Bildungsreferentin des StadtSportBundes Hannover) und Hajo Rosenbrock (Vorstandsvorsitzender des Turn-Klubb Hannover) erarbeitete die zwölf-köpfige Gruppe Ideen und Gedanken zum Thema Vision und Leitbild.

In Gruppenarbeiten wurde zunächst der unverwechselbare Charakter der Turnerschaft mit ihren Alleinstellungsmerkmalen, dem gemeinsamen Werteverständnis sowie ihren Zielen herausgearbeitet. Fachlich kompetent und zielführend angeleitet von den Referenten entwickelten und formulierten die Teilnehmer abschließend Leitsätze und den Slogan:

Meine Stadt. Mein Sport. Meine TSG.

Die TSG steht für ein vielfältiges und qualifiziertes Sportangebot für Alle, für Gemeinschaft und Begeisterung durch Sport ebenso wie für gesellschaftliche Verantwortung und Toleranz, so die einhellige Meinung der Teilnehmer.

Dank geht sowohl an die Referenten als auch an den LandesSportBund Niedersachsen, der die Begleitung von Vereinsentwicklungsprozessen in seinem Handlungsfeld Organisationsentwicklung unterstützt.


[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]





   
Ein Beitrag von Budde, Nils am 10.03.2018 zur Abteilung aktivCenter.

Prävention und Rehabilitation
Neu: Gesunde Ganzkörperfitness mit Schwerpunkt Bauch und Rücken
Prävention und Rehabilitation

Schwitzen für eine kräftige Körpermitte zur Vorbeugung von Rückenschmerzen und Verspannungen. Unter diesem Motto startet ab 06. März ein neues Sportangebot bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG), bei welchem der ganze Körper und seine zahlreichen Muskelgruppen trainiert wird.

„Ist der Alltag durch sitzende Tätigkeiten und Bewegungsmangel geprägt, so sind Rückenschmerzen und Verspannungen oft die logische Folge“, so Sandra Delorme, Physiotherapeutin und seit Anfang diesen Jahres Übungsleiterin der TSG. „Eine starke Körpermitte aus kräftigen Bauch- und Rückenmuskeln ist neben regelmäßiger Bewegung unverzichtbar für einen gesunden Körper. Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz“, so die Übungsleiterin.

Jeweils dienstags in der Zeit von 19:00 bis 20:00 Uhr kommen Interessierte in der Gymnastikhalle des Gymnasiums unter der Leitung von Sandra Delorme richtig ins Schwitzen. Nach der Erwärmung wird die gesamte Rumpfmuskulatur durch dynamische und statische Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder im Training mit Kleingeräten stabilisiert und gekräftigt. „Mit Spaß und Schweiß möchten wir eine starke Mitte aus Bauch- und Rückmuskulatur aufbauen und dabei die gesamte Körpermuskulatur und Muskelgruppen von den Beinen über Hüfte, Po und Rumpf bis in den Schultergürtel trainieren“, freut sich Sandra Delorme.

Ein Schnuppertraining und Einstieg ist sowohl für Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder jederzeit möglich.

 
Physiotherapeutin und TSG Übungsleiterin Sandra Delorme
Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.03.2018 zur Abteilung Prävention und Rehabilitation.

Volleyball
Hanna Leschke erhält Auszeichnung der Sportregion Hannover!
Volleyball

Text: Uli Appel, Bilder: SportRegion Hannover

     

Hanna Leschke erhält besondere Anerkennung für ihr ehrenamtliches und soziales Engagement als Übungsleiterin für Volleyball im Mädchen- und Jugendbereich der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG).

Viel Prominenz aus Politik und Sport konnte der Vorsitzende des Regionssportbundes, Joachim Brandt, in seiner Eröffnungsrede begrüßen. 15 Ehrenamtliche im Alter von 14 bis 21 Jahren hatten es unter die letzten Teilnehmer/innen der „Sozialen Talente des Sports“ geschafft und waren zum Festakt in die IGS Garbsen geladen. Gemeinsam mit ihren Familienangehörigen und den Vorsitzenden ihrer Sportvereine konnten sie nun einmal persönlich hören, wie wichtig ihr Engagement für den Sport ist und wie Dankbar die Politik, die Verbandsvertreter und nicht zuletzt die vielen Sportler/innen für ihren Einsatz sind.

Das Angebot der TSG zur Qualifikation hatte Hanna Leschke schon frühzeitig in Anspruch genommen und als Volleyball Trainerin neben ihrer schulischen Laufbahn und aktuell beruflichen Ausbildung kontinuierlich umgesetzt. Abteilungsleiter Dirk Ponikau und TSG Vorsitzender Uli Appel sind zu Recht stolz auf ihr Burgwedeler „Eigengewächs“. Hanna Leschke ist nur eine von weit mehr als 40 jungen Menschen, die die TSG mit ihrer Qualifizierungsoffensive für das Ehrenamt und die Übernahme einer Übungsleitertätigkeit vorbereitet.

Schon in der ersten Ferienwoche der kommenden Osterferien startet die nächste Ausbildung von Sportassistenten/innen für Schüler/innen ab 12 Jahren. Wer durch Hannas Erfolg nun auf den Geschmack gekommen ist, kann sich telefonisch unter 05139 - 3490 gerne an die TSG Geschäftsstelle wenden und erhält weitere Informationen zum Ausbildungsprogramm 2018.

Die TSG dankt Hanna Leschke für ihren Einsatz und gratuliert ihr zu ihrer besonderen Auszeichnung!

 
Ausgzeichnet: Hanna Leschke

     
TSG-Vorsitzender Uli Appel (v.l.n.r.), Hanna Leschke, Dirk Ponikau
     

Über das Projekt:

Soziale Talente im Sport - die Auszeichnung für Junges Engagement im Sport

Viele Jugendliche engagieren sich in Sportvereinen. Sie übernehmen unterstützende Tätigkeiten, feste Aufgaben mit Verantwortung oder sogar ein Vorstandsamt. Oft gehen sie noch zur Schule, sind in der Ausbildung oder im Studium. Dennoch bringen sie viel Zeit für ihre Vereine und für die Vereinsmitglieder auf. Andere Freizeitaktivitäten stehen da häufig hinten an.

Dieses Engagement ist großartig und verdient Anerkennung! Aus diesem Grund möchte die SportRegion Hannover – Kooperation aus Stadtsportbund Hannover und Regionssportbund Hannover - den Jugendlichen im besonderen Maße einmal Danke sagen und sie für das gezeigte Engagement in ihrem Sportverein auszeichnen.

Die SportRegion Hannover sucht jährlich unter allen Sportvereinen in Stadt und Region nach jungen sozialen Talenten, die sich besonders im jeweiligen Ausschreibungsjahr hervorgetan haben.

Der Wettbewerb nennt sich daher auch "Soziale Talente im Sport“.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 09.02.2018 zur Abteilung Volleyball.

Prävention und Rehabilitation
TSG hebt Lungensport-Gruppe aus der Taufe
Prävention und Rehabilitation

Gesundheitsorientierte Gesichtspunkte erhalten beim regelmäßigen Sporttreiben einen immer größeren Stellenwert. Die Angebote der Abteilung Präventionen und Rehabilitation der Turnerschaft Großburgwedel e.V.  (TSG) zeichnen sich durch eine besondere Vielfalt aus und bieten wöchentlich zwölf verschiedene Übungsangebote mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Zahlreiche Anfragen von Ärzten und Betroffenen erreichten Abteilungsleiterin Elke Lüdemann in den vergangenen Monaten zum Thema Lungensport. Lungensport soll helfen, krankheitsbedingte Symptome zu mindern, die körperliche Belastbarkeit zu verbessern und neue Lebensqualität zu gewinnen. Gezielte gymnastische Übungen können insbesondere die Atemmuskulatur unterstützen und dadurch deutliche Erleichterung im Alltag mit sich bringen.

In der Gruppe und unter Anleitung des vom Behinderten Sportverband Niedersachsen lizenzierten sowie in der TSG bekannten Übungsleiters Michael Rekel lernen die Teilnehmer, welche Belastungen möglich sind und entwickeln ein Gefühl für die richtige Belastungsintensität.

Mitmachen können Teilnehmer/innen mit Asthma Bronchiale, chronischer Bronchitis, Lungenfibrose, Lungenemphysem, Mukoviszidose oder nach einer Lungen-OP. Beim Lungensport wird der Schweregrad der Erkrankung des Patienten berücksichtigt. Es ist  ein Angebot, das an den persönlichen Voraussetzungen angepasst ist, jedoch muss der  behandelnde Arzt vor einer Teilnahme am Lungensport eine Verordnung ausstellen. Unter Umständen sind Untersuchungen notwendig, um Gefahren auszuschließen.

Beim Lungensport werden Atem- und Entspannungstechniken vermittelt, Ausdauer und Beweglichkeit trainiert, der Muskelaufbau gefördert, die Muskelkraft gestärkt, die Koordination der Bewegungsabläufe verbessert und die Dehnungsfähigkeit hergestellt.

Zunächst ist die Aufnahme des neuen Angebots einmal wöchentlich mittwochs in der Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr in der Sporthalle der Seniorenbegegnungsstätte in der Gartenstraße 10 geplant. Los geht es ab 07. März 2018.

Für Anmeldungen und weitere Rückfragen steht Abteilungsleiterin Elke Lüdemann telefonisch unter 05139 – 27 92 39 oder per E-Mail e.luedemann@arcor.de gerne zur Verfügung.

Ein Faltblatt mit allen Informationen können Sie als PDF-Datei [hier] herunterladen.

Weitere Informationen zu den vielseitgen Angeboten der Abteilung finden Sie hier.

 
Übungsleiter Michael Rekel


Abteilungsleiterin Elke Lüdemann
Ein Beitrag von Budde, Nils am 09.02.2018 zur Abteilung Prävention und Rehabilitation.

aktivCenter
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) 2018/19 bei der TSG
aktivCenter

Schulabsolventen, die in Vorbereitung auf ihre Ausbildung oder ihr Studium ein anerkanntes FSJ im Sport absolvieren möchten, haben bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) ab Sommer 2018 Gelegenheit, ihre praktischen Erfahrungen in der sportlichen Jugendarbeit über einen Zeitraum von zwölf Monaten in Vollzeit zu vertiefen. Sowohl weibliche als auch männliche Interessierte im Alter zwischen 17 und 26 Jahren erhalten Einblicke in die Arbeit eines der größten Sportvereine der Region Hannover.

Das Aufgabengebiet umfasst die Unterstützung der Übungsleiter/innen des Vereins beim Kinder- und Jugendtraining sowie die Betreuung von Sportangeboten an Partnerschulen. Die Planung und Durchführung von Vereinsveranstaltungen sowie Veranstaltungen mit Partnern der TSG (Ferienpass, Jugendfreizeiten, Kinderzeltlager) zählen im Jahresverlauf ebenfalls zu den Tätigkeiten. Die Unterstützung der Geschäftsstelle bei der Organisation, Verwaltung, Datenverarbeitung und Öffentlichkeitsarbeit runden das Aufgabenspektrum ab.

 

 

   

Idealerweise sind die Bewerber kontaktfreudig im Umgang mit Kindern, Jugendlichen, ehrenamtlichen Mitarbeitern wie auch schulischen Lehrkräften und haben eine positive Ausstrahlung sowie  Spaß an der Bewegung. Das Interesse am Sport im Verein, die Fähigkeit zu eigenorganisierter Handlungsweise, Vorerfahrungen im Vereinssport, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Teamfähigkeit und Serviceorientierung werden vorausgesetzt.

Wer gerne eigenverantwortlich und mit hohem Verantwortungsgrad arbeitet, Einblicke in die Organisations- und Ablaufstrukturen eines Sportvereins erhalten- und sich in einem  abwechslungsreichen Aufgabengebiet in der Kinder- und Jugendarbeit verwirklichen möchte sendet seine Bewerbungsunterlagen per Post an die Turnerschaft Großburgwedel e.V., Hannoversche Straße 51, 30938 Burgwedel oder per E-Mail an mail@tsg-info.de.

Für Fragen steht das Team der TSG-Geschäftsstelle per Telefon  05139 – 34 90 oder E-Mail an mail@tsg-info.de jederzeit und gerne zur Verfügung!

___________________________________

Die komplette Ausschreibung zum FSJ im Sport bei der TSG als pdf-Datei herunterladen.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 05.02.2018 zur Abteilung aktivCenter.


Turnerschaft Großburgwedel e.V.
Hannoversche Str. 51
30938 Burgwedel
Tel.: 0 51 39 34 90
Fax: 0 51 39 60 36
e-Mail: mail (at) tsg-info.de

Vorstand i.S.d. §26 BGB:
Ulrich Appel (Vorsitzender),
Ulrich Friedrich, Dr. Udo Vogeler

Webdesign / Entwicklung
ElementSystems
mail (at) elementsystems.de
www.elementsystems.de

Administrator
Login