Fenster schließen

Turnerschaft
Großburgwedel e.V

Sie befinden sich hier: Sportangebot Leichtathletik Beschreibung


Was ist Leichtathletik und was macht am meisten Spaß?

Einige Kinder aus der Abteilung meinen:

„Auf jeden Fall ist Leichtathletik toll und macht sehr viel Spaß. Es gibt viele Disziplinen und das Training wird nie langweilig. Einige mögen am liebsten Langlauf, andere Hoch- oder Weitsprung und viele machen auch am liebsten Sprint und Tempoläufe im Training. Nur das Zirkeltraining empfindet die Mehrheit als effektiv aber recht anstrengend. Die Wettkämpfer finden es toll bei den Wettkämpfen sich mit anderen zu vergleichen, das im Training Gelernte umzusetzen und Medaillen oder Urkunden zu bekommen und neue Bestleistungen aufzustellen.“

Das ehrenamtliche Trainerteam:

Karsten Nettersheim - Trainer mit Übungsleiter B/C –Schein
Ann-Kristin Plesse - Trainerin mit Übungsleiter C-Schein
Rebekka Hoppenstedt - Trainerin mit Übungsleiter C-Schein
Thibaud Petermann Trainer mit Juleica-Schein
Daniel Pfuhl Trainer mit Übungsleiter C-Schein

Leichtathletik konkret bei der Turnerschaft

Auf die Plätze fertig los, höher schneller weiter oder Laufen, Springen und Werfen und noch mehr das ist Leichtathletik. Die Sparte Leichtathletik, bietet ein facettenreiches Angebot an Disziplinen. Zu den Basisdisziplinen zählen Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf. Sie werden i.d.R. als Dreikampf zusammengefasst. Eine Vertiefung kann in Form von Hürdenlauf, Langlauf, Hochsprung, Kugelstoßen und Speerwerfen erfolgen. All die aufgezählten Disziplinen bilden einen Ausschnitt aus der Vielfalt der Leichtathletik und können alle im Rahmen des Trainings bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. erlernt und verbessert werden. Neben dem diziplinspezifischem Training ist auch die Schulung und Weiterentwicklung der koordinativen Fähigkeiten von großer Bedeutung. Je nach Alter werden die genannten Komponenten durch Tiefenmuskulatur-, leichtes Kraft-, und Ausdauertraining ergänzt. Für Cross- und Langläufe wird zur Vorbereitung ein individuelles Lauftraining angeboten. Eine abwechslungsreiche Trainingsgestaltung, Motivation aller Beteiligten, eine Portion Ehrgeiz und Spaß bei den Kindern und Jugendlichen gehören zum optimalen Trainingsablauf. Einzelne Übungen aus anderen Sportarten komplettieren die wöchentlichen Trainingsinhalte.

An wen richtet sich das Angebot? Wann und wo findet das Training statt?

Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 5 – 20 Jahren haben zweimal wöchentlich die Möglichkeit in verschiedenen Einteilungen nach Leistung und Alter einzelne Disziplinen und individuelle Fähigkeiten zu erlernen und zu verbessern. Das Team freut sich über jedes neue Gesicht! Das Training findet jeweils dienstags und donnerstags von 17:00-18:30 Uhr, für Ältere donnerstags noch bis 19:00 Uhr statt. In der Sommersaison (i.d.R. April-September) im Stadion auf der Ramhorst und in der Wintersaison (i.d.R. Oktober-März) in der Halle der Sportzentrums. Darüber hinaus bietet Daniel Pfuhl noch ein individuelles Lauftraining nach Absprache an.

Text: Rebekka Hoppenstedt

 









___________________________________________________________________________

Fragen an die Trainer
:

Thibaud, was schätzt Du besonders am Leichtathletiktraining aus der Sicht des Trainers?

Das Arbeiten mit Kindern macht mir sehr viel Spaß. Auf diese Weise kann ich etwas von dem zurück-geben, was ich selber als junger Sportler erlebt habe. Bei Kindern hat man immer ein sofortiges und ungefiltertes Feedback, was ich persönlich gut finde.“

 

Ann- Kristin, warum sollten Kinder gerade Leichtathletik machen und was motiviert Dich als Trainerin?

"Ich finde die Leichtathletik ist eine sehr abwechslungs- und umfangreiche Sportart, die gleichermaßen von Fleiß und Spaß geprägt ist und bei der es ein bisschen Ehrgeiz braucht um auch an Wettkämpfen teilzunehmen. Mir macht die Arbeit mit den jungen Athleten Spaß, da man gemeinsam an den Disziplinen arbeitet und durch diesen Prozess auch gemeinsam eine Leistungssteigerung erreichen kann."

 

Rebekka, warum gibst Du Leichtathletiktraining?

Es ist wichtig den Vereinssport und das Ehrenamt zu erhalten, so dass auch in Zukunft jedes Kind die Möglichkeit hat, sich zu sozialverträglichen Bedingungen sportlich auszutoben und neue Bewegungsformen zu erlernen. In der Leichtathletik kann ich den Kindern und Jugendlichen etwas weitergeben, was ich selbst im Verein erlernt habe. Die TrainerInnen können durch ihre Arbeit die Kinder und Jugendlichen bei ihrer individuellen Entwicklung unterstützen. Neben der Vermittlung der sportlichen Inhalte, sind mir auch stets das Miteinander und der soziale Umgang im Team sehr wichtig.“

 

Daniel, was ist für dich das Besondere an der Leichtathletik?

Die Leichtathletik hat mich schon immer wegen ihres traditionsreichen Charakters fasziniert. Schon seit den Anfängen der olympischen Spiele messen sich Sportler in den scheinbar grundlegenden Bewegungen des Laufens, Springens und Werfens. Nicht umsonst wird die Leichtathletik auch heute noch gerne als das Herzstück der olympischen Spiele bezeichnet.

Während in eher technischen Sportarten oft das Talent im Vordergrund steht, ist die Leichtathletik sehr stark von Ehrgeiz geprägt – dem Ehrgeiz sich getreu dem olympischen Motto: schneller, höher, weiter, zu neuen Bestleistungen anzuspornen.“

 

Karsten, was treibt Dich an, wöchentlich das Training im Verein zu gestalten und warum gerade Leichtathletiktraining?

Für mich steht im Vordergrund, dass die Kinder Spaß an Bewegung haben. Gerade im Kindesalter steht die Bewegungsvielfalt im Vordergrund. Immer wieder hört man, dass Kindern scheinbar so elementare Dinge wie Rückwärtslaufen schwer fällt. In der heutigen sozialen Umwelt, in der sowohl durch längere Schulzeiten als auch in der Nachbarschaft die Bewegungsmöglichkeiten begrenzt sind; und die sozialen Gewohnheiten wie Computer, Handy etc. den Bewegungsdrang ebenfalls einengen, ist das spielerische Erlernen von Bewegung und Koordination im Verein nicht zu unterschätzen. Die Leichtathletik mit seinen vielfältigen Disziplinen ist dafür besonders gut geeignet. Als ehemaliger Wettkampfathlet freue ich mich natürlich auch, wenn Kinder an Wettkämpfen teilnehmen. Neben dem messbaren persönlichen Erfolg, ist auch der Umgang mit Niederlagen ein Teil der kindersportpädagogischen Herangehensweise. Aber auch Fairness und der respektvolle Umgang miteinander liegen mir am Herzen; wir als Team versuchen das im Training den Kindern mit auf den Weg zu geben.“

 
 

Das Trainerteam freut sich über weitere „AthletInnen“ in den Trainingsstunden.

 ____________________________________________________________________________________


+++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++

Leichtathleten der TSG sammelten Erfahrungen beim U14-Hallensportfest in Hannover (14.03.2018)

 

Text und Bilder von: Daniel Pfuhl

     

Beim 3. Hallensportfest der Altersklasse U14 in Hannover zeigten die jungen Leichtathleten der Turnerschaft Großburgwedel (TSG), Jan Krohn und Keno Waldeck, am vergangenen Wochenende ihr Können.

In der ersten Disziplin, dem Hürdenlauf über 60 Meter, konnte sich Jan Krohn in einem starken Teilnehmerfeld durchsetzen und erreichte in 11,39 Sekunden den 2. Platz mit nur knappem Abstand zum Erstplatzierten Leon Michelmann vom TSV Asendorf. Keno Waldeck, der im Training sehr gute Fortschritte im Hürdenlauf machte, geriet bei der vorletzten Hürde ins Stolpern und wurde durch Verlassen der Bahn disqualifiziert.

Im Sprint über 60 Meter konnten sich beide Nachwuchshoffnungen in einem Starterfeld von 30 Teilnehmern durchsetzen und gelangten beide in das B-Finale, wo sie sich den 10. bzw. 12. Platz sicherten.

Auch im Weitsprung zeigte Jan Krohn, dass sich das Training der letzten Monate bemerkbar macht. Mit 3,93 Meter erreichte er das Finale und steigerte seine Weite noch auf 4,05 Meter. Dies bedeutete den 5. Platz von 30 Teilnehmern.

Beim abschließenden 800 Meter Lauf erwischte Jan Krohn leider den langsameren Lauf von zwei Zeitläufen, sodass er am Ende mit 2:56 Min. Platz 5 in der Gesamtwertung erreichte und damit hinter seiner persönlichen Bestleistung blieb.

Das Trainerteam der TSG ist sehr stolz auf die Leistungen ihrer Athleten. Dass sie sich mit den Besten aus Niedersachsen messen können, haben die Sportler der Altersklasse U12 und U14 bei den vergangenen Hallensportfesten bewiesen.

 
Keno Waldeck beim Weitsprung


Jan Krohn (59) und Keno Waldeck (60) im B-Finale

 

   

Speziell in der Altersklasse unter 14 Jahren werden bei der TSG noch Kinder mit Begeisterung für die Leichtathletik gesucht, um im Sommer eine Staffel bilden zu können. Interessierte können jederzeit dienstags oder donnerstags jeweils in der Zeit von 17:00-18:30 Uhr zu einem Probetraining in die Sporthalle der Oberschule vorbeikommen. Nach den Osterferien beginnt die Freiluftsaison mit den Trainingseinheiten im Stadion „Auf der Ramhorst“.

 


TSG-Leichtathletik: Nachwuchs beim Hallensportfest in Hannover erfolgreich! (28.02.2018)

 

Text und Bilder von Daniel Pfuhl

   

Eine Vielzahl von neuen Bestleistungen, ein souveräner Staffellauf und ein Gesamtsieg beim 800 Meter Lauf in einem schnellen Teilnehmerfeld war die stolze Ausbeute der Leichtathleten der Altersklasse U12 der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) beim 2. Hallensportfest in Hannover.

Den Auftakt bildeten die 50 Meter Vorläufe der M10 und M11. Sowohl Felix Garfert als auch Nick Van de Loo erzielten neue persönliche Bestleistungen. Felix Garfert erreichte souverän den Endlauf und erkämpfte sich im Feld der besten sechs Sprinter den 3. Platz von insgesamt 25 Teilnehmern. Nick Van de Loo verpasste den Einzug in den Endlauf nur knapp durch Losentscheid.

Bei den 4x50 Meter Staffeln der U12 konnten Felix Garfert, Nick Van de Loo, Jakob Röthemeyer und Melf Hofmann zeigen, dass sich das Training der letzten Wochen auszahlt. Mit einer Zeit von 32,37 Sekunden lagen sie nicht einmal eine halbe Sekunde hinter der Erstplatzierten Staffel vom TuS Wunstorf.

In dem abschließenden 800 Meter Lauf der M11 sicherte sich Noah Barwinski mit einem starken Endspurt in seinem Lauf den 4. Platz. Bei der M10 gaben Jakob Röthemeyer, Melf Hofmann und Felix Garfert noch einmal alles. Felix errang mit über 6 Sekunden Vorsprung den 1. Platz im Lauf der M10 zum Zweitplatzierten.

Die Leichtathleten der TSG trainieren jeweils dienstags und donnerstags von 17:00 - 18:30 Uhr in der Sporthalle der Oberschule „Auf der Ramhorst“. Nach den Osterferien findet das Training im Stadion statt. Darüber hinaus wird ab der Altersklasse U12 ein wettkampforientiertes Training angeboten, das nach Absprache am Wochenende stattfindet. Ein Probetraining ist jederzeit gerne möglich und das Trainerteam freut sich über jedes neue Gesicht.


Felix Garfert bei seinem Sieg über 800m


Melf Jofmann (418) und Jakob Röthemeyer (419) beim 800m Lauf

 

 
Nick Van d e Loo (420) und Felix Garfert (417) beim Staffelwechsel Nick Van de Loo beim Weitsprung Noah Barwinski (416) beim 50m Lauf


Verabschiedung: Rebekka Hoppenstedt tritt nach 16 Jahren etwas kürzer! (27.02.2018)

 

   

Für ihre 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit für die Abteilung Leichtathletik erhielt Rebekka Hoppenstedt im Frühjahr vergangenen Jahres die silberne Ehrennadel der TSG und übergab den Staffelstab der Abteilungsleitung, die sie seit März 2012 inne hatte, an Nachfolger Karsten Nettersheim.

Von August 2002 bis Januar 2018 trainierte die heute 31-Jährige Inhaberin der Übungsleiter-Lizenz die Kinder und Jugendlichen und bereitete sie auf Wettkämpfe vor.

Ein halbes Jahrzehnt war Rebekka Hoppenstedt als Abteilungsleiterin maßgeblich für die Trainingsorganisation, Wettkampfplanung, Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation interner Veranstaltungen wie Vereinsmeisterschaften und Aktionen im Ferienpass verantwortlich.

Bei der Realisierung von vereinsübergreifenden Kooperationen und Sonderprojekten wie dem  Feuerwehrkugelstoßen, der Pestalozzi Olympiade oder der sportlichen Vorbereitung auf die praktischen Abiturprüfungen war Rebekka Hoppenstedt stets engagiert und hilfsbereit.

Auf eigenen Wunsch tritt sie künftig ein wenig kürzer. Wenn jedoch dringend Hilfe benötigt wird, können sich die Leichtathleten auf ihre Unterstützung im Rahmen ihrer Möglichkeiten verlassen.

Rebekka Hoppenstedt war abteilungsübergreifend eine wertvolle Stütze und so dankt der TSG-Vorstand ihr für ihr großes Engagement und wünscht ihr für ihren weiteren beruflichen wie privaten Lebensweg alles erdenklich Gute!

 
     


 

TSG-Leichtathleten beim Crosslauf in Edemissen erfolgreich (28.12.2017)

     

In der Vorweihnachtszeit haben die Leichtathleten der Turnerschaft Großburgwedel (TSG) beim Crosslauf in Edemissen ihren letzten Wettkampf im Jahr 2017 absolviert.

Trotz starken Schneefalls in der Nacht vor dem Wettkampf herrschten beste Voraussetzungen.

Den ersten Wettbewerb bestritten Felix Garfert und Ben Barwinski und beide konnten trotz der ungewohnten Bedingungen gute Leistungen vorweisen. Dabei errang Felix den ersten Platz mit deutlichem Vorsprung zum Zweitplatzierten.

Im anschließenden Wettkampf der männlichen Kinder U12 waren Keno Waldeck und Noah Barwinski vertreten. Keno sicherte sich den ersten Platz in seiner Altersklasse, dicht gefolgt von Emil Almkermann von der LG Peiner Land und Noah, der nur knapp den ersten Platz in seiner Altersklasse verfehlte.

Nach den Weihnachtsferien trainieren die Leichtathleten jeweils dienstags und donnerstags ab 17:00 Uhr in der Sporthalle der Oberschule im Schulzentrum. 

Interessierte sind herzlich eingeladen vorbei zu schauen.

 

 
Ben Barwinski beim 1100m Crosslauf der Kinder U10


Felix Garfert bei seinem Start-Ziel Sieg in der Altersklasse U10
     


Noah Barwinski (Nr. 158) und Keno (Nr. 160) beim Start des 1100m Laufes der männlichen und weiblichen U12


Noah Barwinski (links) und Keno Waldeck (rechts) bei der Siegesehrung der M10 und M11



Vereinsmeisterschaften der TSG-Leichtathleten 2017 (07.09.2017)
     

Im Zeitfenster zwischen Schulanfang und Herbstferien nutzen die TSG-Leichtathleten traditionell einen ihrer wöchentlichen Trainingstage Dienstag und Donnerstag für die Ausrichtung der jährlichen Vereinsmeisterschaften.

Die Wetterprognose für den 07. September war vielversprechend, aber plötzlich einsetzender Starkregen zwang das Organisationsteam um Abteilungsleiter Karsten Nettersheim zu einer kurzfristigen Verlegung vom Sportplatz „Auf der Ramhorst“ in die Sporthalle der Oberschule.

Unterstützt von den TSG-Übungsleiter/innen Ann-Kristin Plesse, Rebekka Hoppenstedt und Daniel Pfuhl sowie zahlreicher Eltern waren über 30 Kinder- und Jugendliche mit Ehrgeiz und Spaß bei der Sache. In den Disziplinen Standweitsprung, Medizinballwurf, Sprint und Rundenlauf mussten sich die Teilnehmer/innen während des zweistündigen internen Wettstreits beweisen und freuten sich abschließend stolz über ihre Urkunden.

 

 

Karsten Hoppenstedt gewinnt Bronze beim Kugelstoßen bei den Norddeutschen Meisterschaften (20.06.2017)

 

   

In der Altergruppe M80 trat Karsten Hoppenstedt mit 10 Konkurrenten am 18. Juni in Celle im Rahmen der Norddeutschen Meisterschaften der Senioren an, um sich im Kugelstoßen zu messen. Bei Temperaturen jenseit der 25 Gradmarke sicherte er sich mit einer Weite von 9,43 Metern den 3. Platz.

In Großburgwedel werden neben dem normalen Trainingsbetrieb auch immer wieder Sonderprojekte wie Abiturprüfungstraining, Studienleistungstests, Vorbereitung und Einzelathleten für Herausforderungen unterstützt. Interessierte für Sonderprojekte oder Schüler/innen und Jugendliche können außerhalb der Ferien jederzeit donnerstags um 17 Uhr für ein Probetraining zum Stadion "Auf der Ramhorst" kommen.

 

 

Die „Kleinen“ Leichtathleten der TSG mit großen Ergebnissen in Altwarmbüchen (16. Juni 2017)
   
Text und Bilder: Daniel Pfuhl  
   
Beim landesoffenen Sportfest am 10. Juni in Altwarmbüchen war die TS Großburgwedel in den Altersklassen U8, U10 und U12 vertreten.

Eine der besten Leistungen an diesem Wettkampftag lieferte Felix Garfert in der Altersklasse U10. Felix hat im 50m Sprint mit 8,1 Sek. alle Konkurrenten hinter sich gelassen und konnte sich ebenso im Weitsprung und Ballwurf beweisen. Dafür wurde Felix mit dem ersten Platz von 19 Teilnehmern im Dreikampf belohnt. Mit dieser herausragenden Leistung gehört Felix in seiner Altersklasse bundesweit zu den besten (vgl. inoffizielle Bestenliste Leichtathletik-Datenbank.de). Im 800m Lauf errang Felix ebenfalls den ersten Platz mit 18 Sekunden Vorsprung zum Zweitplatzierten.

Auch die Leistung von Paulinus Jackisch konnte sich sehen lassen. Mit 7 Jahren war Paulinus der jüngste Teilnehmer der TSG. Im Dreikampf war Paulinus weder beim Weitsprung noch beim 50m Sprint zu schlagen. Am Ende landete er im Dreikampf auf Platz 2. Im 800m Lauf sicherte sich Paulinus ebenfalls, mit nur 2 Sekunden Rückstand zum Erstplatzierten, den zweiten Platz.

In der Altersklasse U12 haben sich Keno Waldeck und Nick Van de Loo im Dreikampf bewiesen. Beide haben Top-Leistungen im Weitsprung gezeigt. Keno hat seine Bestleistung um 56 cm gesteigert und Nick erreichte in seinem ersten Leichtathletikwettkampf 3,46m im Weitsprung und damit die zweitbeste Weite in seiner Altersklasse. Im 50m-Sprint konnte Keno seine Bestleistung um 0,3 Sekunden steigern.


Nick van de Loo beim Weitsprung


Paulinus Jackisch Nr. 55 beim 800m Lauf

Stolz auf ihre erzielten Ergebnisse vlnr: Paulinus, Felix, Nick, Keno Keno Waldeck beim Weitsprung Felix Garfert (Nr. 54) beim50m Sprint

 

TSG Leichtathleten mit Erfolgen beim Abendsportfest in Alfeld (08. Juni 2017)

 

Text und Foto von: Daniel Pfuhl

Keno Waldeck in Top-Form beim 800M Lauf. Viann Fricke beweist sich im Hochsprung.


Die Nachwuchsathleten der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) sind am Dienstag nach dem Pfingstwochenende am 06. Juni bei den Kreismeisterschaften Mittelstrecke vom Kreis Hildesheim in Alfeld in gewohnt guter Form angetreten und außer Wertung gestartet.

In einem gemischten 800M-Lauf der Altersklassen M10 und M11 haben Jan Krohn und Keno Waldeck gezeigt, dass sie zu den besten Läufern ihrer Altersklasse im Bezirk Hannover gehören. Beide sind das Rennen taktisch sehr klug angegangen und haben auf der letzten Runde noch einmal alles gegeben. Auf der Zielgeraden überholte Jan den Hildesheimer Ansgar Baule und sicherte sich den 1. Platz in einem Rennen mit insgesamt 14 Läufern und einer Zeit von 2:45,21 Minuten. Keno konnte sein Tempo bis zum Schluss durchhalten und erreichte das Ziel nach 2:48,03 Minuten. Damit konnte Keno seine Bestzeit um mehr als 3 Sekunden steigern.

Im Hochsprungwettbewerb der W14 konnte Viann Fricke ihr Talent unter Beweis stellen. Viann war erst zweimal beim Leichtathletiktraining und hat dabei erst einmal Hochsprung trainiert. Allein das hat schon für sie gereicht, um in einem gemischten Wettbewerb über 1,33 m zu springen. Als jüngste Teilnehmerin in dem Wettbewerb lag sie mit dieser Leistung bereits auf dem Niveau der Altersklassen W15 und WJB.

 

Foto: Keno Waldeck (links) und Jan Krohn nach ihrem 800m Lauf der M11.

     

Nach dem 800m Lauf hat Keno noch am 50M-Sprint teilgenommen. Aufgrund der schweren Beine vom Lauf war nicht unbedingt mit einer neuen Bestleistung zu rechnen, doch Keno mobilisierte alle Kräfte und erreichte den zweiten Platz mit einer Zeit von 8,01 Sekunden und verbesserte seine Bestleistung um 0,19 Sekunden. Hier scheint sich das Training seit Jahresbeginn besonders bezahlt gemacht zu haben.

Hinweis für Interessierte
:
Neben den regulären Trainingsterminen dienstags und donnerstags ab 17:00 Uhr trifft sich die Wettkampfgruppe mit Jugendlichen im Altersbereich U14-U18 jeweils nach vorheriger Absprache mit dem Trainerteam. Mit diesem Angebot möchte die Leichtathletikabteilung der TSG den Nachwuchsbereich weiter ausbauen. Interessierte Jugendliche können jederzeit donnerstags um 17 Uhr für ein Probetraining zum Stadion „Auf der Ramhorst“ kommen.

 

TSG Leichtathleten mit neuen Bestleistungen bei Misburger Bahneröffnung (23.05.2017)
 
Text und Bild von Daniel Pfuhl

Foto: Claas Jaeckel bei seinem Wurf zu Platz 1. in der mJU20.

 

Am 21.05. haben Claas Jaeckel und Eva Klein erneut ihre Leistungen in Misburg unter Beweis gestellt. Gleich zwei neue Bestleistungen und drei erste Plätze konnten sie für die TSG erringen.

Claas legte mit dem 800g Speer in der mJU20 vor und sicherte sich den ersten Platz. Eva zog im 100m Sprint der wJU18 nach und errang den zweiten Platz mit 13,61 Sekunden. Damit fehlen Eva nur noch 0,11 Sekunden zur Qualifikationsleistung für die Norddeutschen Meisterschaften. Im Weitsprung konnten beide Athleten ihre persönliche Bestleistung einstellen. Eva steigerte sich auf 4,66 m und erreichte damit den ersten Platz. Claas erlangte den zweiten Platz mit einer neuen Bestleistung von 4,73 m. Im abschließenden und zugleich ihrem ersten Hochsprungwettkampf konnte Eva noch einmal alles geben. Sie erreichte mit 1,43m den ersten Platz in ihrer Altersklasse und die zweitbeste Leistung aller weiblichen Altersklassen in dem gemischten Wettbewerb.

 

TSG Athleten mit guten Ergebnissen bei landesoffener Bahneröffnung (03.05.2017)
   
von: Daniel Pfuhl  
   
Am 01. Mai haben die jugendlichen Leichtathleten der TS Großburgwedel ihren ersten Saisonwettkampf bei der landesoffenen Bahneröffnung in Garbsen absolviert. Für viele der Jugendlichen war dies der erste Leichtathletikwettkampf überhaupt und sie konnten direkt mit guten Leistungen überzeugen.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Eva Klein über die 100m Hürden. Eva hat zum ersten Mal einen Hürdenwettkampf bestritten und startete in einem Lauf mit der deutschen W15 Meisterin über 100m Talea Prepens (TV Cloppenburg) und der drittplazierten der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften 2016 Lea-Jasmin Riecke (Mitteldeutscher Sportclub). Mit 18,11 Sekunden sicherte Eva sich den 5. Platz in einem Rennen mit sehr starker Konkurrenz.

Im 800m Lauf der wj u14 konnte Layla Poor-Martins ihre Bestleistung auf 2:50,43 min. verbessern und erreichte den 6. Platz in einem Feld von 19 Läuferinnen. Auch Keno Waldeck (2:51,32 min.) und Jasmin Safar (2:53,08) konnten ihr läuferisches Talent auf den 800m unter Beweis stellen. Im 100m Lauf gewann Siri Kröncke mit 14,46 s. ihren Zeitvorlauf und lag damit im Mittelfeld eines sehr teilnehmerstarken 100m Laufes der wj u18.

Claas Jaeckel konnte im Weitsprung seine Leistungen aus dem Training deutlich verbessern und erreichte 4,66 m und damit den 5. Platz in der mj u20.











   
Ergebnisse der TSG-Sportler/innen im Einzelnen         [zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]

Platz 12.  Waldeck, Keno
2006
800m: 2:51,82
Platz 5.  Jaeckel, Claas
1999
100m: 13,62
Platz 5.  Jaeckel, Claas
1999
Weitsprung: 4,66
     
Platz 6.  Porr-Martins, Layla Sophia
2004
800m: 2:50,43
Platz 16.  Kröncke, Siri
2001
100m: 14,46
Platz 5.  Klein, Eva
2001
100m Hü: 18,11
     
Platz 9.  Klein, Eva
2001
Weitsprung: 4,59
Platz 11.  Kröncke, Siri
2001
Weitsprung: 4,53
Platz 8.  Klein, Eva
2001
200m: 29,45
     
Platz 6.  Safar, Jasmin
2002
800m: 2:53,08
   

 

TSG Leichtathleten eröffnen Freiluftsaison mit zusätzlichem Angebot (03.05.2017)
 
 

von: Daniel Pfuhl

Die warme Trainingsjacke durfte beim Auftakt zum Freilufttraining nicht fehlen. Traditionell findet das Training zwischen Frühjahrs- und Herbstferien auf dem Sportplatz „Auf der Ramhorst“ statt und so ließen sich auch die ersten Kinder und Jugendlichen von den für die Jahreszeit eher ungewöhnlichen, einstelligen Temperaturen nicht einschüchtern.

Neben den regulären Trainingszeiten am Dienstag und Donnerstag jeweils ab 17:00 Uhr bietet die Abteilung nach Absprache auch samstags ein Training an. Ziel ist es hierbei, den Nachwuchsbereich weiter auszubauen und die Jugendlichen durch individuelle Förderung auf Wettkämpfe vorzubereiten. Das zusätzliche Trainingsangebot am Samstag wurde im Januar aufgenommen und wird im Altersbereich der U16-U20 sehr positiv aufgenommen. Erste Erfolge konnten die TSG-Schützlinge bei der Bahneröffnung in Garbsen erzielen.

 

Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften am 09. Juni 2016!

Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad Marke sorgten am heutigen Donnerstagnachmittag für perfekte äußere Bedingungen bei den Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften! Das TSG-Trainerteam um Ann Kristin Plesse, Karsten Nettersheim und Thibaud Petermann wurde bei der Durchführung tatkräftig von erfahrenen Prüfern des TSG Sportabzeichen-Treffs unterstützt. Darüber hinaus halfen zahlreiche Flüchtlinge, die sich seit vielen Monaten in den Abteilungen der TSG engagieren und die Sportangebote wahrnehmen, beim Messen der Weiten sowie Stoppen der Zeiten.

Bilderquelle: Uli Appel

 

Leichtathletik Vereinsmeisterschaft 2017 (19.05.2017)
 
Am 09. Juni heißt es für die Kinder und Jugendlichen der Leichtathletikabteilung: Springen - Sprinten - Werfen - Laufen!

In unterschiedlichen Altersklassen geht es bei den TSG-Vereinsmeisterschaften auf dem Sportplatz "Auf der Ramhorst" neben dem Titel des jeweiligen Vereinsmeisters auch darum, die leichtathletischen Disziplinen zum Erwerb des Sportabzeichens des Deutschen Olympischen Sportbundes abzulegen.

Eltern, die an diesem Nachmittag Zeit und Lust haben bei der Durchführung der Veranstaltung zu helfen, werden gebeten sich bei der Abteilungsleiterin Rebekka Hoppenstedt zu melden.

Sollte die Durchführung aufgrund schlechter Witterung nicht möglich sein, so wird die Veranstaltung eine Woche verschoben und am 16. Juni durchgeführt.
 

Turnerschaft Großburgwedel e.V.
Hannoversche Str. 51
30938 Burgwedel
Tel.: 0 51 39 34 90
Fax: 0 51 39 60 36
e-Mail: mail (at) tsg-info.de

Vorstand i.S.d. §26 BGB:
Ulrich Appel (Vorsitzender),
Ulrich Friedrich, Dr. Udo Vogeler

Webdesign / Entwicklung
ElementSystems
mail (at) elementsystems.de
www.elementsystems.de

Administrator
Login